Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 90

Unterschied Vogelspinne und Skorpion

Erstellt von asdfghjkl, 17.04.2011, 18:23 Uhr · 89 Antworten · 20.255 Aufrufe

  1. #81
    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    337
    Also die 15° stellen für mich keine Winterruhe, sondern nur einen Kompromiss da.
    Deswegen sagte ich ja auch das ich keine Winterruhe durchführe.
    Und einen so großen Kühlschrank das ich da 2 Terris reinstellen könnte (eins würde vll mit viel Willen gehen) hab ich nicht.
    Hast du so ne Art Walk-in-Fridge? :-D

    Und es war keinesfalls meine Absicht da so eine Diskussion zu starten und hab wohl auch meine Aussage etwas zu stark verteidigt. Einigen wir uns darauf das eine Winterruhe zu empfehlen ist und es zwar auch ohne geht, man es aber nicht ohne machen sollte.

    Ich entschuldige mich für meine Aussage und werde in Zukunft solche Aussagen vermeiden.


    Wegen der Groß/Kleinschreibung glaub ich auch das ein Großschreiben des Artnamens bei weglassen der Gattung richtig ist, mag mich da aber auch gerne täuschen.

    @theraphosa71
    Das die Absenkung auf 15° keine Winterruhe ist, ist mir durchaus bewusst, aber es ist nunmal ein Kompromis, den ich für in Ordnung halte.
    Wer ohne Sünde (in dem Fall Kompromisse ist) werfe den ersten Stein.

    Hoffentlich kehrt hier nun wieder Ruhe ein...


  2. #82
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.638
    Nabend,

    aber es ist nunmal ein Kompromis, den ich für in Ordnung halte.
    bringen tut es Deinem Tier jedoch gar nichts......ganz oder gar nicht

  3. #83
    Registriert seit
    05.02.2002
    Beiträge
    1.368
    Zitat Zitat von CrAzyPsyCh0 Beitrag anzeigen

    Wegen der Groß/Kleinschreibung glaub ich auch das ein Großschreiben des Artnamens bei weglassen der Gattung richtig ist, mag mich da aber auch gerne täuschen.
    tust Du, da das nicht geht!
    ...der Artname setzt sich aus dem Gattungsnamen und dem Artepithet zusammen - wenn Du die Gattung weglässt, hast Du keinen Artnamen mehr!

  4. #84
    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von HW Beitrag anzeigen
    ...dann sollte (das ist es wieder) es davon eigentlich reichlich Bildmaterial geben...
    Okidoki, werde ich versuchen. Das Problem ist nur, dass dort kaum jemand wegen einer VS die Kamera zückt. Aber angeblich hocken die da auch öfters mal beim "Sonnenbad". Und es handelt sich dann auch nicht um paarungswillige, handlungsreisende Männchen oder um Gewitter/Regenfälle, die die Tiere aus ihren Höhlen getrieben hat (die dann oft in großer Zahl tot am Straßenrand enden).

    Zitat Zitat von HW Beitrag anzeigen
    Ich habe kein Dogma geschaffen, sondern lediglich ein Wort mit 6 Buchstaben etwas deutlich hervorgehoben. Dass es wieder jemand schafft daraus eine Weltverschwörung zu inszenieren, war abzusehen...
    Ich wollte keine Weltverschwörung orakeln, sondern eher eine verhindern. Gerade derartige verallgemeinernde Aussagen sollte man einfach relativieren, bevor man dann wieder mit irgendwelchen "sie sitzt den ganzen Tag nur vor ihrer Höhle und geht nie rein, muss ich mir Sorgen machen?"-Postings konfrontiert wird.

    Zitat Zitat von HW Beitrag anzeigen
    Nicht ganz subjektiv, Kollege und das Wort "artgerecht" werde ich sicherlich nicht gebrauchen.
    Aber vielleicht lieferst du mal deine ganz eigene Definition von "artgerecht"?
    Sollte gar keine Kritik sein, denn ich bin durchaus der Meinung, dass es sich bei der Umsetzung von Klimadiagrammen etc. mit allen lokalen und zeitlichen Unwägbarkeiten um eine subjektive Interpretation handelt. Die kann man durchaus gegensätzlich auslegen. Mich stört nur dieses unselige Wörtchen "artgerecht" extrem, weil es anscheinend gerade von jenen Leuten bevorzugt wird, die dann besonders stur an ihren Scheuklappen festhalten. Mit Deiner Definition "naturnah" (die auch subjektiv geprägt sein darf) kann ich prima leben.

    Zitat Zitat von HW Beitrag anzeigen
    Zeigst du mir bitte die entsprechende Stelle in einer meiner Postings?
    Bzgl. des "Schuldgefühls" geht es mir um weniger konkrete Aussagen deinerseits, als um die Gesamtwirkung dieses Threads (bislang, denn die Fronten scheinen sich ja etwas zu entspannen). Auch das Thema "Winterruhe" ist nunmal nicht völlig unumstritten (dürfte hier wohl auch mehr als einen oder zwei weitere Threads zu diesem Thema geben), was bislang auch der Grund dafür war, dass ich immer einen Bogen um Tiere gemacht habe, deren Habitat mir zu weit vom Äquator entfernt liegt. Aber die Lösung/Realität wird aus meiner Sicht auf jeden Fall nicht durch eine beknackte Rhetorik zwischen "artgerecht" und "Tierquälerei" (okay, stammt jetzt auch nicht von Dir) markiert. Statt Meinungen und Erfahrungen gegenüber zu stellen und eventuell sogar Informationen zu liefern, werden vom "Standard" abweichende Meinungen nicht abgewogen oder korrigiert, sondern bervorzugt disqualifiziert. Ich will hier nicht CrAzyPsyCh0s etwas merkwürdige Argumentation verteidigen, aber mit dem Vorwurf der "Tierquälerei" wird weder er bekehrt noch seiner G. rosea irgendwie geholfen. Wenn dann jemand einfach nur noch auf "stur schaltet", ist es nicht sonderlich verwunderlich. Und wer hier mitliest, und seine G. rosea evtl. ebenfalls ohne Winterruhe hält, der wird sich hüten seine Meinung und Erfahrung einzubringen, um nicht ebenfalls als "Tierquäler" abgestempelt zu werden. Und sowas finde ich schade! Wenn mir einige Leute erzählen, dass ihre G. roseas auch ohne Winterpause keinerlei Fresspausen einlegt, dass ist das erstmal eine Information. Wenn es auch ohne Winterpausen keine Auffälligkeiten gibt, oder sogar erfolgreiche Verpaarungen gelingen, dann ist das eine Information. Und vor allem wenn es Probleme, Auffälligkeiten oder gar Ausfälle gibt, die sich in eine zwingende Kausalität zur fehlenden Winterruhe bringen lassen, dann ist es sogar eine wertvolle Information! "Anders" ist nicht zwingend "falsch", und selbst "falsch" ist in seinem Informationsgehalt nicht unbedingt wertlos. Deshalb sollte man die "Falschmacher" auch nicht vergraulen oder gar abschrecken, sondern sie einbeziehen, ohne sie prophylaktisch zu Deppen zu stempeln. Diese Chance wird hier aber allein durch Form und Wortwahl verschenkt bzw. leidigen Egoismen geopfert, so dass auch dieser Thread schon wieder Gefahr läuft, durch überflüssige Streitereien und Gezänk auf dem großen Friedhof der Bedeutungslosigkeit beerdigt zu werden.

  5. #85
    Registriert seit
    05.02.2002
    Beiträge
    1.368
    Zitat Zitat von Charly Beitrag anzeigen
    Jetzt verwirrt mich aber einer.....
    Gehe mal eben Bücher wälzen :-/
    ...oder lies Dir das mal durch: >>klick mich<<

  6. #86
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    243
    z.B. Zitat aus Sudhaus & Rehfeld (1992) dazu:
    "...Seit Linné gibt es die binominale (= binäre) Nomenklatur: jede Art wird mit zwei latinisierten Namen benannt, einem Gattungsnamen und einem spezifischen Beiwort oder Epitheton. Dieses Binomen ist der Artname, auch wenn es in der Zoologie oft üblich ist, allein das Epitheton als 'Artnamen' zu bezeichnen. Zur eindeutigen Kennzeichnung des Artnamens trägt ferner der Name des beschreibenden Autors mitsamt der Jahreszahl seiner Publikation bei. [...] Gattungsname und Art-Epitheton werden kursiv geschrieben, der Gattungsname groß, das Epitheton klein. Es besteht nur aus einem Wort, u.U. einer beliebigen Buchstabenkombination, und richtet sich im Geschlecht nach dem Gattungsnamen. ..."


    Damit hatte ich dann aber insofern doch recht, dass der Artname (das Epitheton)
    klein geschrieben wird? :-/
    Nur eben, dass er ohne Gattungsnamen keinen Sinn macht,
    hätte ich dazu schreiben müssen.

    Oh man...völlig OT, sorry!

    Aber ich lern ja immer so gern dazu


    Ich vergass.....danke Martin!

  7. #87
    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    337
    Wir sind eigentlich schon seit 6 oder 7 Seiten Offtopic...

  8. #88
    Super-Moderator
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    4.425
    hoppla... wir Anarchisten!!! :-)

  9. #89
    Registriert seit
    05.02.2002
    Beiträge
    1.368
    Zitat Zitat von Charly Beitrag anzeigen

    Damit hatte ich dann aber insofern doch recht, dass der Artname (das Epitheton)
    klein geschrieben wird? :-/
    Nur eben, dass er ohne Gattungsnamen keinen Sinn macht,
    hätte ich dazu schreiben müsse
    Du hast Recht, dass man das Epithet klein schreibt. Der Artname setzt sich aber nach wie vor aus dem Gattungsnamen + dem Epithet zusammen. Und da man den Gattungsnamen mit einem Großbuchstaben beginnt, beginnt der Artname automatisch ebenfalls mit einem Großbuchstaben! =;-)

    Du setzt das Epithet mit dem Artnamen gleich, was so aber nicht korrekt ist, lediglich umgangsprachlich. ...wobei, wir befinden uns hier in einem Hobbyforum, da kann man eigentlich tun und lassen was man möchte. Da es hier keine Regeln für irgendetwas gibt...

  10. #90
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    243
    Hm...ich hab da eigentlich nichts gleich gesetzt,
    ich schreibe auch persönlich immer den Gattungsnamen
    (ausgeschrieben) davor.
    Ich hatte das mit dem kleinen Artnamen auch nur geschrieben,
    weil derjenige immer den Gattungsnamen weg liess und
    eh jeder weiss, worum es geht, auch wenn es mich selber nervt,
    wenn jemand Gattungs- und Artnamen nicht ausschreibt.

    Trotzdem danke sehr für den Link!

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 789

Ähnliche Themen

  1. Skorpion
    Von Jotte92 im Forum Laberecke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 18:04
  2. Anfänger SKorpion
    Von ...moonlight... im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 13:34
  3. Vogelspinne vs. Skorpion
    Von meierhofer82 im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.01.2006, 14:26
  4. skorpion-forum ??
    Von FoRtUnE im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.06.2005, 23:29
  5. Skorpion und Vogelspinne im Rucksack
    Von Gonzalez im Forum Medien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.06.2003, 14:40