Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 90

Unterschied Vogelspinne und Skorpion

Erstellt von asdfghjkl, 17.04.2011, 18:23 Uhr · 89 Antworten · 20.260 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    03.04.2011
    Beiträge
    13

    Unterschied Vogelspinne und Skorpion

    Ich halte bisher nur eine Grammostola rosea.

    Ich habe mir mal Skorpione angeschaut und frage mich nun eigentlich wo ist der Unterschied in der haltung und im verhalten.

    Nehmen wir mal beispielsweise den Kaiserskorpion und eine grammostola rosea.
    Beide tiere gelten als ´anfängergeeignet´.

    wo ist des unterschied in der haltung?welches der tiere ist generell aggressiver und greift schneller mal an?welches ist aktiver und häufiger zu sehen?was muss man bei den skorpionen beachten?welches der tiere ist schwerer zu halten?

    Danke schon mal für hilfreiche Antworten.


  2. #2
    Registriert seit
    17.07.2010
    Beiträge
    904
    Die rosea wird trocken gehalten, der kaiserskorpion feucht.
    Aggressiv ist keiner von beiden.
    Skorpione sieht man fast nie.
    Hoher bodengrund, richtige luftfeuchtigkeit und temperatur.
    Beide leicht zu halten

  3. #3
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    398
    Hallo

    Da kann ich zustimmen obwohl ich sagen muss das meine Pandinus imperator sich eigendlich sehr oft am Abend zeigen.
    Von der Haltung her sind Skorpione und Vogelspinnen fast ähnlich in der Haltung. Man muss halt nur auf die jewiligen Haltungsparameter achten. Es gibt leicht zu haltende Tiere und welche wo sich die Haltung ein wenig schwieriger gestalltet.

    LG

  4. #4
    Registriert seit
    01.09.2010
    Beiträge
    290
    Hi,

    ich persönlich finde den größten Unterschied in der Fähigkeit, aus Terrarien auszubrechen. Da sind Skorpione richtig gut drin. Also: Achtung! 2tes Problem: Ausgebrochene VS zu finden ist halbwegs easy, da "sesshaftes" Tierchen. Ausgebrochenen Skorpion zu finden ist "Nadel im Heuhaufen". Ein Zooladen meines Vertrauens hat an der Tür ein Schild: "Vorsicht, entlaufener Skorpion". Alle Leute denken, das ist ein Scherz. Ist kein Scherz.

    Giftigkeit ist ein weiterer (entscheidender) Unterschied. Pandinus imperator, den ich vielleicht als einzigen halten würde, sieht toll aus und ist von der Giftwirkung sehr überschaubar. Und dann gibt es Skorpione, die schauen nach "NIX" aus und hauen einen einfach um.

    grüße
    ragnar

  5. #5
    Benutzername Gast
    Zitat Zitat von ragnar Beitrag anzeigen
    ich persönlich finde den größten Unterschied in der Fähigkeit, aus Terrarien auszubrechen. Da sind Skorpione richtig gut drin.
    Und Vogelspinnen nicht?
    Ausgebrochene VS zu finden ist halbwegs easy, da "sesshaftes" Tierchen.
    Aha.
    Thomas

  6. #6
    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    337
    Also ich denke Skorpionen haben es bei Ausbrechen ähnlich schwer wie Vogelspinnen, das gibt sich nicht wirklich viel. Sehe ich nicht als Unterschied an.

    Auch das Wiederfinden ist bei beidem genauso schwer. Zumal wenn die Spinnen ja so sesshaft sind, wären sie ja wesentlich schwerer zu finden. Skorpionen müsste man nach der Logik ja schnell finden, weil sie ja mehr rumlaufen^^
    Also auch hier sehe ich keinen wirklichen Unterschied.

    Um zu den Fragen des TEs zurückzukommen:
    Die Haltung ist bei beiden recht unkompliziert. Die Rosea lebt halt eher trocken und der Pandinus eher feucht.
    Beide sind Bodenbewohner und graben recht viel, also brauchen sie viel Bodengrund.

    Bei meinen Imperatoren konnte ich feststellen das man sie so gut wie nie sieht. Sie graben sich tiefe Höhlen und kommen nur selten raus (alle paar Monate).
    Meine Roseas sehe ich häufiger, aber zumindest die eine der beiden ist sehr schreckhaft.

    Allgemein gelten beide als wenig aggressiv. Pandinus I. neigt im adultem Alter dazu seine Beute und Feinde mit den
    Scheren zu töten und sticht nur sehr selten zu. Jungtiere stechen aber schon gerne mal.
    Der Stich ist aber harmlos.
    Rosea ist auch meistens friedlich. Das Gift ist vergleichbar mit dem Stich des Pandinus und ebenfalls harmlos. Denke aber der Biss an sich dürfte mehr wehtun, da die Chelizieren länger sind und wahrscheinlich tiefer ins Fleisch gehen.
    Das ganze gilt aber nur allgemein. Es kann passieren das man einen extrem aggressiven Imperator oder Rosea erwischt.

  7. #7
    Registriert seit
    17.07.2010
    Beiträge
    904
    Skorpione sind sicher einfacher zu finden. Mir ist mein pandinus ausgebrochen weil erde in der führungsschiene des terras war. Sie hat den spalt genutzt und hat sich durchgequetscht. Die arme ist dann 1m auf den boden gefallen. 2 tage später hörte ich ein geräusch im wohnzimmer. Da die einen harten panzer haben hört man sie sehr gut auf dem holzboden. Ein weiterer vorteil beim einfangen ist dass skorpione fluoreszieren, was es sehr leicht macht ihn wieder zu finden.

  8. #8
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    398
    Hallo

    Bei den großen Arten bei Skorpionen kann das sein das man sie schnell wieder findet. Aber was ist mit den kleinen Arten. Da hilft manchmal auch keine Schwarzlichtlampe mehr. Hatte das mal im Bekanntenkreis. Der hat seinen Skorpion 14 Tage lang gesucht und hat ihn nur mit Hilfe von Klebefallen fangen. Leider ist das Tier verendet. Mir ist so etwas Gott sei dank noch nie passiert. *auf Holz klopf* Weder VS noch Skorpione sind mir entwischt.
    Ich halte meine Skorpione nur in Terrarien mit der Öffnung nach oben. Vermeide Kabel o.ä. das vom Boden nach oben zum Deckel geht. Bei Sorgsammen Umgang mit den Tieren kann eigendlich nichts passieren.

    LG

  9. #9
    z.Zt. gesperrt
    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    243
    Hi,

    nicht zu verachtender Unterschied gerade bei Grammostola rosea
    ist die Tatsache, dass sie eine Winterruhe benötigt.

    Zu den schnell zu findenden Vogelspinnen, weil "sesshaft^^" , mir ist vor über einem
    dreiviertel Jahr eine Nhandu chromatus ausgerückt...
    Die ist bisher nochimmer nicht aufgetaucht^^
    Werd sie wohl finden, wenn ich mal renoviere oder umziehe....

  10. #10
    Registriert seit
    22.01.2007
    Beiträge
    337
    Nabend,

    benötigt ist nicht das richtige Wort. Wenn man verpaaren will ist es nötig, aber wenn man sie nur normal halten will braucht man keine Winterruhe.

    Mfg
    Crazy

Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Skorpion
    Von Jotte92 im Forum Laberecke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 18:04
  2. Anfänger SKorpion
    Von ...moonlight... im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 13:34
  3. Vogelspinne vs. Skorpion
    Von meierhofer82 im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.01.2006, 14:26
  4. skorpion-forum ??
    Von FoRtUnE im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.06.2005, 23:29
  5. Skorpion und Vogelspinne im Rucksack
    Von Gonzalez im Forum Medien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.06.2003, 14:40