Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Spinne krank? HILFE!!!!!

Erstellt von jelivere, 16.11.2003, 20:04 Uhr · 7 Antworten · 2.459 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    16.11.2003
    Beiträge
    4

    Spinne krank? HILFE!!!!!

    Ave! Besitze seit Juni diesen Jahres eine Aphonopelma seemanni. Sie frisst extrem schlecht. Ich probierte bereits Grillen, Heuschrecken, Fliegen, rohes Fleisch... Die Grillen nimmt sie so gut wie gar nicht, die Heuschrecken waren bereits tagelang im Terrarium, bis sie eine (aber auch nur eine) fraß, Fliegen frisst sie sehr selten (aber wenigstens das...) und das rohe Fleisch auch nur in den ersten zwei Wochen. Ihr Hinterteil ist ziemlich eingefallen. In letzter Zeit ist sie sehr kampflustig und rennt gleich zur Luke - früher hat sie sich eher zurückgezogen. Ich dachte zuerst, sie hat vor sich zu häuten (Hinterleib ist zur Hälfte nackt und ein schwarzer Fleck schimmert durch) aber dieser Zustand (Futterverweigerung und das nackte, gefleckte Hinterteil) hält nun schon seit Monaten an. Aggressiv ist sie jetzt seit etwa vier Wochen. Kann mir jemand helfen?


  2. #2
    Registriert seit
    18.06.2003
    Beiträge
    129
    Hallo Anne!
    Erstmal herzlich willkommen hier im Forum. Deine Frage ist berechtigt, weil das Verhalten Deiner Spinne nicht gut klingt! Jedoch ist bei solchen Fragen im Forum immer wichtig die Haltungsbedingungen und das Alter der Spinne zu sagen. Wenn es ein alter Bock ist brauchst Du Dich zum Beispiel nicht zu wundern, wenn er nichts frisst. Also:
    Wie hoch ist die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur, wie Alt/groß ist die Spinne, weisst Du vielleicht wann die letzte Häutung war... Ohne diese Angaben kann man nur schwer sagen warum sich die Spinne so verhält bzw. ob sie wirklich wohl krank ist.
    Viele Grüße
    Torben

  3. #3
    Registriert seit
    16.11.2003
    Beiträge
    4

    Weiß einfach nicht mehr weiter....

    Danke Torben! Also... Als ich sie kaufte, sagte man mir, sie sei noch sehr jung... Sie ist etwa 5-6cm lang (ohne Beine...) Öähmmm... Das Substrat wird relativ feucht gehalten, ich schätze die Luftfeuchtigkeit auf so etwa 70-80%... Seit ich sie habe hat sie sich jedenfalls noch nicht gehäutet und davor wohl auch schon recht lang nicht mehr... Sorry, bin noch blutiger Anfänger, Ratten sind wohl eher mein Gebiet...

  4. #4
    Registriert seit
    18.06.2003
    Beiträge
    129
    Hallo!
    Was bedeutet, Du schätzt die Luftfeuchtigkeit auf 70-80%. Ich persönlich halte es für sehr schwer die Luftfeuchtigkeit zu schätzen... :?
    Temperatur hattest Du auch nicht angegeben :-( Und wie kommst Du darauf, dass die Spinne sich vor dem Kauf lange nicht gehäutet haben soll?
    Du gibtst die Körperlänge ohne Beine an, sind da auch die Spinnwarzen und Fresswerkzeuge nicht dabei? Wenn ja würde ich eine 5-6cm seemanni nicht unbedingt jung nennen! Ich habe allerdings keine persönlichen Erfahrungen mit seemanni, das klingt dann aber schon fast ausgewachsen!
    Achja, wie viel Bodengrund ist im Terri?

    Gruß Torben

  5. #5
    Registriert seit
    16.11.2003
    Beiträge
    4
    Ja, Fresswerkzeuge sind dabei. Häuten, weil man mir so gesagt... ops: Ich schätze die Luftfeuchtigkeit, weil ich noch eine Echse habe, deren Terri ich genauso wässre wie das von Astarte, und da ist ein Hydrometer drin. Temperatur liegt bei 20 Grad nachts, 25-26 am Tage. Bodensubstrat etwa 4cm, extra für Vogelspinnen, ich hab sie aber noch nie darin wühlen sehen. Ja, du magst wohl recht haben mit dem Alter, aber ich kann mich da leider auch nur auf den Händler verlassen. :?

  6. #6
    Registriert seit
    27.08.2003
    Beiträge
    154
    Hallo,

    hat man dir damals zufällig das Geschlecht des Tieres mitgeteilt?
    Und worum genau handelt es sich bei diesem "Substrat extra für Vogelspinnen".
    Wie regulierst du die LF? Nur durch sprühen/gießen oder bietest du auch eine Schale mit Wasser an?

    LG
    Barbara

  7. #7
    Registriert seit
    16.11.2003
    Beiträge
    4
    Ave Esmeralda. Man sagte mir, es sei ein Weibchen, aber da es sich noch nicht häutete, konnte ich das leider noch nicht überprüfen. Das Substrat besteht aus einer Art gestückelter Baumrinde, und ist sehr saugfähig. Auf der Packung wurden VS erwähnt... Ich habe Astarte (so nenne ich sie) einen flachen Wassernapf bereitgestellt den ich täglich erneuere und feuchte auch das Substrat regelmäßig... Ich weiß einfach nicht mehr weiter. :cry:

  8. #8
    Registriert seit
    27.08.2003
    Beiträge
    154
    Hallo,

    wie groß sind diese Rindenstücke? Hat sie ein Versteck (Korkhöhle etc.) bzw. bieten ihr diese "Rindenstücke" die Möglichkeit zu graben etc.? Wenn sie keine Versteck- bzw. Rückzugsmöglichkeit hat würde dies vielleicht die "Aggression" erklären.
    Besonders großartige Fresser sind meine beiden seemannis auch nicht unbedingt - der Bock gründet regelmäßig WGs mit seinen Schaben und das Weib hat ihre Schabe nach 3 Tagen verputzt, danach hat sie ihre Korkröhre dicht gemacht (erst vorne zugeschaufelt, jetzt auch hinten - dieses Luder ) und sich nen kleinen Seitenausgang gegraben. Wirklich "hektische" Reaktionen habe ich bei beiden nur beim Umsetzen (von der HD ins Terri) erlebt, ansonsten sind beide eher gemütlich.

    Kannst du vielleicht mal ein Bild von diesem angeblichen Weib hier reinsetzen? Interessant wäre möglichst von seitlich-vorne, so daß man die Taster bzw. das erste Beinpaar erkennen kann.
    Wie verhält sie sich sonst? Ist sie recht oft im Terri unterwegs?

    LG
    Barbara

Ähnliche Themen

  1. Hilfe !!!!! B. smithi sieht Krank aus....
    Von lucas pomaski 68 im Forum Brachypelma
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.04.2011, 18:18
  2. Hilfe B. smithi ist krank!!!
    Von kerstin83 im Forum Brachypelma
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.08.2008, 10:03
  3. spinne krank
    Von sandmann im Forum Haltung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.02.2008, 16:58
  4. HILFE!!! SPINNE KRANK (Brachypelma Auratum)
    Von Spike90 im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.09.2007, 01:04
  5. Krank?! was ist hier los.. bitte um Hilfe
    Von desty im Forum Haltung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2006, 10:20