Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

stört das?

Erstellt von David A., 09.08.2002, 19:51 Uhr · 10 Antworten · 3.491 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    08.08.2002
    Beiträge
    159

    stört das?

    Ich habe meine A. Metallica vor ca. einem Monat gekauft und komme heute drauf, dass die Pflanzen Milben bekommen haben :?

    Frage: Können Pflanzenmilben auf Spinnen übergehen oder nicht??
    Und was mache ich wenn meine Spinne Milben hat??


  2. #2
    Registriert seit
    03.12.2001
    Beiträge
    203
    Hallo.

    WAS 8O ?! Milben an Pflanzen?

    Ich vermute mal, dass Du hier Milben mit Blattläusen verwechselst.
    Das ist eigentlich (zumindest für die Spinne) nicht weiter schlimm, denn diese Läuse ernähren sich ja von Pflanzensäften.
    Verwende auf keinen Fall irgendwelche Spritzmittel gegen die Läuse im Terrarium! Tausche da lieber die Pflanzen aus.

    Ich hoffe, ich konnte helfen, :wink:

    Tobi

  3. #3
    Registriert seit
    10.08.2002
    Beiträge
    142
    Tach auch

    Also ich habe bisher wenig von Milben Pflanzen gehört, zumal sich Milben mehr im Substrat und auf dem Boden aufhalten. Ich Tipper deswegen auf Blattläuse, die für gewöhnlich der Spinne nichts ausmachen

    MFG

    Didi

    PS: Solltest dir nur überlegen etwas dagegen zu machen, da sie sich hier sehr schnell zur Plage entwickeln können

  4. #4
    Mac
    Registriert seit
    04.08.2002
    Beiträge
    5

    Doch, gibt's...

    Milbenbefall bei Pflanzen ist durchaus "üblich" :wink:

    Ich weiss nicht welche Pflanzen Du im Terrarium hast aber ich könnte mir einen Befall durch Milben vorstellen:

    Spinnmilben (nicht verwechseln mit Milben an Spinnen) werden es nicht sein. Diese erkennst Du an kleinen gespinnsten zwischen den Blättern oder an der Unterseite. Die Blätter der Pflanzen werden trocken/gelb und fallen dann ab.

    Wenn es wirklich Milben sein sollten, tippe ich auf die sog. Weichhautmilbe.
    (ca. 0.15-0.30mm klein, weiss).
    Die Viehcher im Terrarium los zu werden kannst Du leider vergessen! :?
    Das feucht-warme Milieu ist für Weichhautmilben der reinste Garten Eden!
    Also, Pflanze raus und Luftfeuchtigkeit sowie Temperatur für die Pflanze rapide senken. Die befallenen Pflanzenteile musst Du entfernen und entsorgen, sonst steckst du alle anderen ebenfalls an!!

    Eine Kontamination der VS mit dieser Milbe halte ich persönlich für ausgeschlossen-allerdings fehlt mir da zum Glück die Erfahrung! :!:

  5. #5
    Registriert seit
    01.07.2002
    Beiträge
    122

    Re: Doch, gibt's...

    nein, macht mich nicht schwach. habe heute genauer mal auf den bodengrund geschaut und habe da ficher, die deiner beschreibung ähneln. weiß, etwas in die länge gezogen und beim genaueren betrachten haben die vorne 2 fühler. dir krabbeln ziemlich schnell umher. meine avi hängt die ganze zeit nur ober in der ecke und ich denke das sie die nicht abbekommt! sind das die ficher und was können die der spinne antun??
    bitte schnellstens um rat!!!!

  6. #6
    Registriert seit
    05.02.2002
    Beiträge
    1.368

    Re: Doch, gibt's...


  7. #7
    Registriert seit
    03.12.2001
    Beiträge
    203
    Hallo Martin!

    Meine Rede! http://www.araneae.de/forum/viewtopic.php?t=82

    man liest sich im Chat,

    Gruss, Tobi

  8. #8
    Registriert seit
    01.07.2002
    Beiträge
    122

    Re: Doch, gibt's...

    Martin

    danke dir, dann werde ich sie auch drinne lassen, aber eines noch, brechen die auch gerne aus dem terra aus?
    weil das brauch ich nciht unbedingt, das mein vermieter oder andere hausbewohner aufeinmal vor der tür stehen und fragen, was da für tiere sich im haus vermehren und warum die gerade aus meiner wohnung kommen!
    dann hab ich das gefühl, das das die fiecher sind, die ich damals mal im boden meiner elefantenfuss pflanze(weiss denn namen nicht mehr so genau), hab mal nach 2 monaten denn stamm etwas gedrückt und festgestellt, das derer hohl war! net das mir noch glas fressen und überhaupt mein ganzes mobiliar, das wäre auch sehr verherend! *ggg*
    der letzte satz sollte zum schmunzeln animieren *ggg*

  9. #9
    Registriert seit
    03.12.2001
    Beiträge
    203
    Hallo!

    Asseln und Springschwänze lieben´s feucht. Sie würden in trockenem Milieu nicht lange überleben, da sie keinen Verdunstungsschutz besitzen; somit brauchst Du auch nicht befürchten, dass sie sich in der Wohnung vermehren.

    Keine Sorge, Gruss

    Tobi

  10. #10
    Registriert seit
    01.07.2002
    Beiträge
    122
    derTobi

    vielen dank, dann werde ich die mal drinne lassen!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stört die Spinnen das Fotografieren??
    Von Spinnendaddy im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 14:03
  2. Stört Vibration meine VS?
    Von Frankx01 im Forum Haltung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.05.2004, 12:56
  3. Stört Licht die Spinne bei der Häutung?
    Von Chrissi im Forum Haltung
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 09.10.2003, 11:34