Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Wie oft gießen bzw. Sprühen

Erstellt von darkwing-duck, 21.02.2015, 18:49 Uhr · 6 Antworten · 1.163 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    14.05.2014
    Beiträge
    16

    Wie oft gießen bzw. Sprühen

    Hallo,

    Ich habe mittlerweile eine üppige Sammlung vo 2 Achtbeinern.

    1. B. Auratum Weibchen
    2. A. Geniculata Weibchen.

    Bei Ersterenhabe ich, obwohl ich sie für meine Begriffe eher trocken gehalten habe Schimmel im Boden sowie unterirdisch an der Korkrückwand entdeckt.

    Nach einigem stöbern im Forum habe ich das Substrat (Garten Erde aus oberen Schichten schon entfernt) und ein paar Maulwurfshügel der Umgebung geplündert. Wäre es natürlich noch ziemlich feucht aufgrund der aktuellen Witterung.

    Bei de A. Genikulata sprühe und gieße ich öfter, um die Luftfeuchte höher zu halten und ich habe nun Bedenken, dass es auch zu Schimmelbildung kommt.

    Wie oft und wie viel sprüht/gießt Ihr eure Terrarien so. Habe bisher die Pflanzen nich nur besprüht, sonder ordentlich den Strahl der Sprühflasche drauf gehalten.

    Danke für Eure Erfahrungen vorab.


  2. #2
    Registriert seit
    09.03.2007
    Beiträge
    667
    Hi,

    Also die Erde soll nicht zu nass sein “normales“gießen der Pflanze reicht da aus und einmal durchsprühen in der Woche je nach Bedarf sollte reichen um auf die 80%LF zu kommen ohne das es schimmelt, wenn's schon schimmelt ist's schon zu viel oder zu wenig Luftzirkulation...kleine helfer also Springschwänze sollten bei feuchteren Terrarien finde ich sowieso rein die kümmern sich um das Schimmel Problem,und oder Weise Asseln,ansonsten würde ich in diesem falle mal gar nix machen.

    Bei der B.auratum würde ich wenn du die Erde frisch reingetan hast mal garnicht sprühenund mal einlaufen lassen, und dann wenn ein Wassernapf vorhanden ist den immer etwas überlaufen lassen und etwas sprühen,oder oder eine geeignete Pflanze rein für trockenere bedürfnisse und diese dann entsprechend gießen.

    Für die Zukunft ein Tipp lieber mal die Terrarien ein paar Wochen vorher einrichten,man ändert meistens was geht mir auch nach Jahren noch so,lieber mal alles testen und einrichten ohne Spinne und dann wenn sie einzieht soll dann sollten eigentlich alles passen!

    PS.:muste einiges ändern hab Mobil geschrieben zuerst

  3. #3
    Registriert seit
    14.05.2014
    Beiträge
    16
    Danke für die Tipps.

    hatte es ca. 2Wochen Einlaufen lassen.
    Im Moment ist Sie vorübergehend in eine Faunabox eingezogen, könnte also ein paar Tage einfahren.
    Hab auch mal was von im Backofen trocknen gelesen, ist aber glaube ich suboptimal, was die Mikrofauna angeht.

    im A. Geniculata Terri hab ich Springschwänze und Asseln drin, bei der Auratum nicht, da ich dache, die halten sich da sowieso nicht.

    reicht es immer nur eine Ecke feucht zu halten? Und sollte man diese Ecke immer mal wechseln, damit nicht manche Stellen feucht und andere austrocknen?

    habs nach Gefühl gemacht, aber glaube ich eher etwas zu viel als zu wenig gesprüht..

    gruss zurück
    dein Namensvetter (sogar auch mit c)

  4. #4
    Registriert seit
    09.03.2007
    Beiträge
    667
    Hi,

    na dann haben wir schon 2 gemeinsamkeiten

    Ja bei der auratum brauchst du keine Springschwänze /Asseln da sollte es garnicht so feucht werden das die überleben ausser im Wassernapf vielleicht

    Backofen finde ich auch nicht gut hab ich noch nie gemacht ,wie du schon sagtes Microfauna usw. dann schimelts noch leichter!

    Und ecken befeuchten usw. ich mach das wies mir grade einfällt, meistens an der Glasscheibe das das Wasser gleich weiter runter geht und nicht die ganze Oberfläche nass ist,bei trockenen Bedingungen mei ich jetzt bei feuchteren kannst dus schon mla richtig "regnen" lassen und dann wieder mal weniger.
    Wie gesagt es muss und sollte nicht nass sein!
    Kannst auch überprüfen wenn sie sich mehr bei den feuchteren Stellen aufhält legst du was nach, im anderen Fall oder wie jetzt dann ganz aufhören mit gießen und sprühen!

  5. #5
    Registriert seit
    14.05.2014
    Beiträge
    16
    ImageUploadedByTapatalk1424621172.107408.jpgImageUploadedByTapatalk1424621191.273950.jpg


    So habs gerade neu eingerichtet mit Maulwurfshügelerde.

    Wenn jemand noch Anregungen hat, immer gerne.

    Werde es wohl ein paar Tage trocknen lassen, bevor ich die Spinne wieder einsetze.

    Gruß
    Marco

  6. #6
    Registriert seit
    09.03.2007
    Beiträge
    667
    Hallo!

    hier mal meins:

    B.auratum 2015.jpg
    die "alte" Dame gräbt nicht mehr sitzt immer im freien

  7. #7
    Registriert seit
    14.05.2014
    Beiträge
    16
    Nen paar Steine und eine Art Steppengras werd ich mir auch noch besorgen

Ähnliche Themen

  1. G.rosea-wie oft sprühen?
    Von Bomka im Forum Grammostola
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.02.2013, 20:54
  2. Wie oft besprühen/gießen?
    Von Kamel-eon im Forum Haltung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.04.2008, 16:49
  3. Wie oft Sprühen?
    Von Ray im Forum Haltung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.03.2008, 14:37
  4. Wie oft "mistet" ihr euer terri aus
    Von Warnant im Forum Terrarium
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.08.2002, 20:39
  5. Wie oft füttern
    Von KleinerDrache im Forum Haltung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.11.2001, 14:29