Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 26

Terrarium für Grammostola pulchra

Erstellt von pulchra, 15.04.2004, 14:38 Uhr · 25 Antworten · 6.862 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    18.04.2004
    Beiträge
    6
    so lookt das natürlich ganz anders aus

    die auflistung der topics find ich genial, speziell wenn man die suchfunktion selbst ausser acht lässt!

    du hast meinen als Entschuldigung formulierten Satz gekonnt missverstanden, aber das sind wir ja gewohnt, jeder versteht das was er will
    das ist das problem bei internet-technischen schreibaktionen!

    auch ich entschuldige mich für das Missverständnis!

    schönen Tag noch

    lg Reaper


  2. #12
    Registriert seit
    22.12.2003
    Beiträge
    44
    das Perfekte Terrarium gibts wirklich nicht.
    Und wenn man einem anderen mitteilt wie man sein Terrarium eingerichtet hat, heißt es auch nicht das sich andere Spinnen in diesem wohlfühlen müssen, obwohl es die eigenen tun.
    Doch hier gehts doch darum, erfahrungen auszutauschen und ich hab dem "Pulchra" nur gesagt was ich so verwendet habe, meine genaue Terrarien beschreibung hab ich ja nicht geschildert.
    er soll sich hier einige tips holen, gibt ja genug.
    leider, kann man das nicht verhindern, das sich leute vorher eine spinne kaufen und sich dann erst erkundigen.
    aber ich glaube das tun ca. 80 % der tierhalter so.
    vielleicht, weil man mehr freude hat, wenn man das tier sieht, und sich dann erst durch bücher usw. erkundigt.
    oder einfach aus euphorie, keine ahnung!!!
    ändern kann man es so und so nicht, man muss froh sein das sich die leute überhaupt erkundigen. Aber wie jeder hier bemerkt hat, der hier ein wenig herumgestöbert hat, gehen die meinungen so und so schwer auseinander.
    da eine spinne schwer emotionen zeigt, außer wenn sie grantig sind, sie aber keine unbedingten zeichen setzen, ob es ihnen wirklich gut geht oder nicht, kann doch jeder schwer sagen ob er seine spinne wirklich richtig hält oder nicht,

    oder woran erkennt ihr das es eurer spinne gut geht, weil sie noch nicht gestorben ist ?

    ich denke (jetzt werd ich mit sicherheit wieder kritisiert *grinS*) das keiner der leute hier sagen kann das er seine tiere aus 100%iger überzeugung richtig hält und das es das richtige ist so wie er das tut.....
    ist doch wie bei der kindererziehung oder, jeder denkt doch das er es gut so macht und andere wiederum meinen, dass das ein wahnsinns fehler ist.

    woher hat man denn sein wissen über tiere?, aus büchern, ausm internet, von händlern , züchtern, erfahrenen haltern.....
    doch weiß man mit sicherheit dass das alles auch der wahrheit entspricht?
    die eigenen erfahrungen zählen meiner meinung nach....

    so nun hab ich wieder meinen senf dazu gegeben *grinS*
    und an alle die jetzt meinen, das was ich von mir gebe, ist der absolute schwachsinn....schwamm drüber.... nicht jeder ist einer meinung (is ja auch gut so)

    lg sabrina

  3. #13
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402
    Zitat Zitat von lacrima
    leider, kann man das nicht verhindern, das sich leute vorher eine spinne kaufen und sich dann erst erkundigen.
    aber ich glaube das tun ca. 80 % der tierhalter so.
    vielleicht, weil man mehr freude hat, wenn man das tier sieht, und sich dann erst durch bücher usw. erkundigt.
    oder einfach aus euphorie, keine ahnung!!!
    ändern kann man es so und so nicht, man muss froh sein das sich die leute überhaupt erkundigen.
    das seh' ich nicht so - eben deshalb weise ich ja bei jeder Gelegenheit hin, dass man sich eben VOR dem Kauf einer Spinne entsprechend informieren sollte.
    Leider ist es so, dass sich viele auf die Zehen getreten fühlen wenn man sie darauf hinweist, dass man sich vielleicht vorher hätte informieren sollen, anstatt im Nachhinein hier Rat zu suchen.
    Wenn man sich dann auch noch anmotzen lassen darf, ist das halt nicht soooo förderlich und man neigt dann dazu, sich überhaupt nicht mehr zu äussern was sich im Weggang einiger user hier ja schon bestätigt hat...

    das keiner der leute hier sagen kann das er seine tiere aus 100%iger überzeugung richtig hält und das es das richtige ist so wie er das tut.....
    doch - ich bin mir eigentlich 100 %ig sicher, dass ich meine Spinnen "richtig" halte - hat m. E. aber weniger damit zu tun, dass sie noch nicht gestorben sind, sondern dass sie ein, m. E. natürliches Verhalten an den Tag legen !

    woher hat man denn sein wissen über tiere?, aus büchern, ausm internet, von händlern , züchtern, erfahrenen haltern.....
    doch weiß man mit sicherheit dass das alles auch der wahrheit entspricht?
    die eigenen erfahrungen zählen meiner meinung nach....
    genau das ist es - die "basics" bekommt man in Büchern, Internet etc. vermittelt. Mit den Jahren und der dementsprechenden Erfahrung kann man dann schon abschätzen was Sinn macht und was nicht - so sollte das Forum auch funktionieren !
    D.h. die Newbies sollten sich erstmal über die div. Medien schlau machen und vergleichen - wenn's dann (wie zu erwarten) unterschiedliche Auffassungen gibt, sollte man das hier diskutieren und da wird kein Mensch etwas dagegen sagen können.
    Das Problem ist halt nur, dass viele meine, dass sie hier alles "mundgerecht" bekommen und wir hier ausschliesslich dazu da sind, ihnen auf die Sprünge zu helfen.
    Wenn also jemand ein wenig Eigeninitiative zeigt, wird derjenige hier sicher gut aufgehoben sein !

    LG, Ferdinand

  4. #14
    Registriert seit
    22.12.2003
    Beiträge
    44
    du hast sicher recht, das hier einige rein kommen und wollen in ihren aktivitäten bestätigt werden.
    es ist ja auch nicht schlimm wenn man kritisiert wird, oder wenn ein anderer meint, das er anders handeln würde.
    doch wie es so schön heißt, der ton macht die musik )
    natürlich ist es nicht toll, wenn sich leute tiere zulegen ohne eines gewissen wissens...
    doch wenn er dann wenigstens merkt, das er kein wissen hat und sich info stellen, wie zb dieses forum sucht, kann man ihn ja in gewisser art und weise kritisieren, doch es gibt da einen kleinen unterschied zwischen kritisieren und attakieren.
    natürlich kommt auch einiges vielleicht hier härter rüber, als man das vielleicht meint, da man sich hier "nur" durchs schreiben ausdrücken kann, und das andere falsch verstehen könnten.
    ich kann ja wem sagen, das ich mit ihm nicht einer meinung bin, doch einen anderen als vollkommen ahnungslos und auf gut deutsch als "depp" (sorry für den ausdruck) hinstellt, muss meiner meinung nach nicht sein.
    ich spreche hier jetzt niemanden bestimmten an, aber es ist schon des öfteren vorgekommen, das so manch leute meinen sie müssen sich hier durch irgendetwas beweisen. *grinS*

    zu dieser 100%igen sicherheit, da bin ich sogar meiner meinung nach ein wenig anders gläubig, weil ich mir selbst soviele fragen stell und ich spinnen vielleicht intelligenter hinstell als sie eventuell sind *lach*

    meine 5 "kretzen" leben noch, sind alle brav, verhalten sich laut meinem wissen von büchern und anderen medien "normal".
    aber mein weiß ja bekanntlich nie zuviel oder alles.

    in diesem sinne

    lg

  5. #15
    Registriert seit
    27.05.2002
    Beiträge
    2.335
    Zitat Zitat von lacrima
    ich spreche hier jetzt niemanden bestimmten an, aber es ist schon des öfteren vorgekommen, das so manch leute meinen sie müssen sich hier durch irgendetwas beweisen. *grinS*
    Und genau das ist der Grund, warum hier einige abwandern.
    Weil andere ihnen unterstellen, dass sie es nur fürs eigene Ego machen.

    Ich weise beispielsweise gerne auf die falsche Schreibweise von Artnamen hin - beweisen muss ich mir gar nichts (und anderen erst recht nicht).
    Dies ist zwar in den Augen derjenigen die es betrifft Korinthenkackerei oder Erbsenzählerei - dennoch vereinfacht die richtige Schreibweise der Arten den Informationsfluss ungemein. Man weiß einfach worüber man redet.

    Im DGHT-Forum beispielsweise musste ich mich der Kritik aussetzen lassen, weil ich immer und ständig alles klein geschrieben hatte.
    Angeblich soll dies den Lesefluss stören.
    Nun gut, seitdem schreib ich halt Groß/Klein

  6. #16
    Registriert seit
    22.12.2003
    Beiträge
    44
    wie schon gesagt der ton macht die musik, wenn man mich darauf hinweist das ich eine art falsch geschrieben habe, dann werde ich mich mit sicherheit nicht angegriffen fühlen, natürlich werden einige meinen, das es i tüpfel reiterei ist.
    Doch wenn wer beleidigend wird, oder andere meinen sie müssten andere angreifen (persönlich angreifen) nur weil man eine andere meinung hat, jedoch seine spinnen alle noch leben und er vielleicht sogar genausoviel ahnung hat, find ich es halt nicht in ordnung )
    das ist meine persönliche meinung und ich bin nicht eingeschnappt wenn sie wer nicht teilt.
    doch ich werde auch nicht persönlich, oder beleidigend wenn ich meine meinung äußere oder vertrete, oder fühlt sich hier wer angegriffen??

    eines nur noch, zu dieser weggeh geschichte.
    ich hab schon private nachrichten von leuten bekommen, die ich nicht mal kannte, das ich mich zu bestimmten dingen nicht äußern sollte, weil man hier sonst angegriffen wird und man hier beleidigt wird, und raußgeäckelt wird.

    aber egal, jeder ist freiwillig hier, wenn wem was nicht passt muss er sich halt eine andere plattform suchen *grinS*

    lg

  7. #17
    Registriert seit
    10.04.2003
    Beiträge
    613
    Hallo ihr Lieben,
    und sorry, wenn ich mich hier einmische ............

    @ Lacrima:

    ich habe meine g. pulchra ca. 6 monate,
    ..............

    jedoch seine spinnen alle noch leben und er vielleicht sogar genausoviel ahnung hat
    Hmmm, 6 Monate finde ich wenig, es gibt VS die sind schon länger "gestorben" .......... ohne jetzt beledigend zu sein

    Ich halte meine G. pulchra "erst" seid März 01, Weibchen und verpaart .......... und mal im Vertrauen und als "alter" Halter anmerken möchte, in Büchern steht auch nicht alles, und die "alten Hasen" haben auch viel von ihren Tieren gelernt in den Jahren.
    Lernen tut man einiges aus Büchern, aber das meinste eben doch nur durch jahrelanges Beobachten seiner Tiere, und darum geht es hier doch irgendwie ......... um eben dieses Wissen, oder ???
    Um Fehlervermeidung ???

    Und eine andere Meinung stehen lassen kann von den "alten Hasen" sicher jeder (zumindest die, die ich kenne, können das ganz bequem), zum Problem wird es nur, wenn ein Newbee falsche Angaben oder Tips gibt (auch in den vielen VS-Büchern steht nicht alles bzw. sind Fehler) .......... dann kann eben nur der "alte Hase" mit "Erfahrung" darauf Aufmerksam machen ........ oder ??

    Tja, und wenn die weg sind ......... ist wohl Banane mit "Insiderwissen".

    Liebe Grüße

    Kerstin

  8. #18
    Registriert seit
    22.12.2003
    Beiträge
    44
    um das ganze mal von meiner seite her zu klären )

    das in büchern nicht alles drin steht, oder oftmals nicht ausführlich beschrieben wird, ist auf alle fälle richtig, doch es ist ein gewisser grundbaustein, sich einige info von büchern, internet usw zu holen, das man mal weiß um was es geht, die bestimmten "Fachbegriffe"kennenzulernen , einige arten kennenlernt und bestimmte dinge wie anatomie usw zu erkunden.
    ich sag mal, man lernt grob einige dinge kennen, um das wissen zu vertiefen, braucht man wie schon gesagt die eigene erfahrung.
    theroie ist zwar schön und gut , doch wie auch ich weiß... man liest so einiges in büchern, auch bezüglich verhalten, dann liest man 10 seiten darüber und aufeinmal verhält sich die spinnen dann wie im buch beschrieben und trotzdem ist es anfänglich wenn man es dann miterlebt, was anderes als wenn man das liest....
    und obwohl man so einige syndome liest, verhält sich die spinne dann so oder weißt sie sowas auf, kommt dann doch ab und zu die panik.

    man muss dinge einfach selbstmiterleben um sie zu "verstehen" und kennenzulernen.
    man kann noch soviel gelesen haben, man wird nie soviel ahnung aufweisen wie jemand der das alles selbst miterlebt hat.

    natürlich bin ich froh, das es solch plattformen gibt und sich erfahrene spinnenhalter hier bewegen und ihre erfahrung mit anderen teilen...
    sonst wäre ich ja nicht hier...
    denn wenn hier lauter spinnenneulinge herumschwirren würden, würde ich wahrscheinlich in keinster form schlauer werden.
    ich freu mich auch immer, wenn ich wieder was neues und für mich noch fremdes erfahr von erfahrenen haltern.
    mir wurde hier schon öfter geholfen.
    ich habe in büchern viel gelesen und bin nach einiger zeit und einigen erfahrungen mehr drauf gekommen dass das was in dem buch stand doch nicht wirklich wahr war und mir wurde hier schon geholfen und ich kam auch hier schon mal drauf, das auch das was mir erzählt wurde nicht richtig war oder für meine spinne nicht zutraf um es richtig auszudrücken )

    was ich damit sagen will... ich kann 100 bücher gelesen haben, ich werde nie das wissen haben was ein halter hat, der vielleicht kein buch gelesen hat aber 10 jahre spinnen hält.

    ich bin auch wirklich dankbar, das spinnenhalter hier so offen sind und anderen wirklich helfen wollen und anderen ihre erfahrungen mitteilen wollen...
    das ich ab und an nicht damit klar komm wie das wer tut... is einfach meine persönliche auffassungssache....
    aber man muss einem ja nicht alles recht machen.

    also ich hoff ich hab das hier jetzt ein wenig geklärt....
    es soll nicht so rüber kommen, als würde ich hier nur leute kritisieren wollen oder attakieren will.... echt nicht, war nie meine absicht.....

    auch ich bin über jede hilfe dankbar....

    zu dem das neulinge tips weiter geben :
    naja, vielleicht geben leute ihre erfahrungen weiter und diese haben sich bei ihrer spinne bewährt und sie teilen dies anderen mit.....
    und warum sollte das ein neuling nicht tun....
    wenn er dem jenigen schreibt, das sich das bei seiner spinne bewährt hat und er nicht von grundlegenden dingen spricht , find ich das nicht schlimm.
    ein erfahrener halter kann ja dann schreiben, das es bei ihm anders ist.
    denn auch neulinge sollte ihre erfahrungen doch mitteilen können, natürlich kann man diese widerrufen, für das ist ein forum ja da....
    weiß nicht vielleicht versteh ich es falsch, klingen tuts für mich wie..neulinge sollten nur fragen stellen, aber selbst erfahrungen sollten sie nicht weiter geben....
    wenn ein neuling von seiner haltung spricht und verallgemeinert diese, ist das natürlich nicht unbedingt sinnvoll ....


    also dann

    lg

  9. #19
    Registriert seit
    10.04.2003
    Beiträge
    613
    Hallo Lacrima,

    weiß nicht vielleicht versteh ich es falsch, klingen tuts für mich wie..neulinge sollten nur fragen stellen, aber selbst erfahrungen sollten sie nicht weiter geben....
    Hmmm, wir reden hier von Neulingen ........ und welche Erfahrungen hat bitte ein Neuling ???? Eigentlich ja keine, denn sonst wäre er ja schließlich kein Neuling mehr ..... bzw. "Bucherfahrungen", aber als Neuling weiß er ja nicht, ob das, was dort steht, richtig oder falsch ist, nicht wahr ????

    wenn ein neuling von seiner haltung spricht und verallgemeinert diese, ist das natürlich nicht unbedingt sinnvoll ....
    Tjaaaaaaa, aber ließ mal etwas zurück, lerne und werde schlauer bzg. des Frustes der "Alten Hasen" ............
    Und "Haltungs-Missionare" findet man eigentlich auch nur bei den Neulingen, den Alten ist das oft eigentlich mehr als Wurst, wer wie was warum hält, oder eben nicht .......... nur bei direkten Fragen ist man dann so höflich zu Antworten, um dann "von den letzten Reihen" einen auf den Sack zu bekommen ????
    Hmmm ............ finde ich schon mehr als verständlich.

    Liebe Grüße

    Kerstin

  10. #20
    Registriert seit
    07.02.2004
    Beiträge
    1.048
    Hi Lacrima

    Auch die "alten Hasen" haben Bücher gelesen. Aber war "seinerzeit" der Wissensaustausch noch anders und vorallem langwieriger als heute.

    Wenn heute mal ein beinchen anders steht als wie "normal" dann kann man 10 Minuten später den grossen HILFESCHREI hier im Forum lesen.
    Wie werden wohl die "alten Hasen" mit solchen problemchen umgegangen sein...durch beobachten , abwarten und nochmal beobachten , wer weis das schon.
    Jedenfalls kann kein Forum und kein Buch solch ein Wissen ersetzten und das ist vielleicht auch der Punkt worauf es ankommt.

    Gruss Christoph

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Grammostola pulchra
    Von ~Dine~ im Forum Grammostola
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 09.01.2017, 18:23
  2. Grammostola pulchra
    Von schokocookie im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 21:27
  3. Grammostola pulchra KL 3 cm
    Von BlackKey im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.01.2006, 13:55
  4. Grammostola Pulchra
    Von deHeisel im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.06.2004, 18:58
  5. grammostola pulchra
    Von artemis im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.05.2003, 22:03