Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 28

Cyriocosmus ritae als Anfängerspinne? Zwergvogelspinnen?

Erstellt von MaxiKoe123, 23.02.2016, 13:31 Uhr · 27 Antworten · 2.144 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    23.02.2016
    Beiträge
    15

    Cyriocosmus ritae als Anfängerspinne? Zwergvogelspinnen?

    Hallo , mein Name ist Maxi und ich bin 16 Jahre alt. Derzeit besitze ich noch keine Vogelspinne aber möchte mich deswegen hier noch ein wenig informieren. Dass einzige was mir noch im weg steht , ist dass meine Eltern Vogelspinnen fast schon hassen und absolute Angst naja eher ekel vor den Tieren haben.. ( denke man kann es nicht jeden recht machen haha.. ) dass komische daran ist dass ich schon diverse Tiere habe / hatte.
    Ich pflege nämlich zur Zeit eine ganze Kolonie von Südamerikanischen Blattschneiderameisen der Gattung Atta , die Kolonie besitzt um die 600-800 Tiere.. außerdem noch 2 einheimische Ameisen arten und eine Asiatische Ameisenart der Gattung Pheidole , außerdem hatte ich bis vor einigen Wochen noch eine Blütenmantis , die aber leider verstorben ist. ( Die Tiere leben ja leider nicht lange.. ) Da ganz speziell die Blattschneider Ameisen sehr sehr schwer zu halten sind kenne ich mich mit Halungsparametern etc Becken einrichtungen und allem was dazu gehört schon gut aus.
    Dass war sozusagen die Einleitung , kommen wir zur richtigen Frage.. Ich denke eine kleine Chance besteht darin , meine Eltern zu überreden mit einer dieser sogenannten 'Zwervogelspinnen' erstmal hab ich mich einwenig über diese Art erkundet ( Cyriocosmus ritae ) , denn ich habe sie direkt in einem Onlineshop für Reptilien Wirbellose etc. gefunden!
    Dort wird für 25 Euro eine Cyriocosmus ritae mit 1.5 cm größe angeboten. Maximale Größe soll ja angeblich 2.5 cm sein..
    Ich habe hier schon ein voll fertig eingerichtetes Becken mit den Maßen 10x15x15 LxTxH also ein Mini baumbewohner Terrarium , meint ihr für diese Art wäre dass für den Anfang ausreichend? Außerdem hab ich hier noch ein 30er Spinnenwürfel stehen wo früher die Mantis drinnen war , dass Becken ist aber noch nicht eingerichtet. Ich würde die Spinne dann später in dieses Becken lassen , ist es evtl schon zu groß??
    Hier mal die Parameter von dem kleinen Becken wenn die Heizmatte läuft:
    - Temperatur: Kälteste Stelle : 24 Grad , direkt an der Heizmatte: 30 Grad.
    -Luftfeuchtigkeit: Eig immer zwischen 50-70 % , ist dass denn auch relevant? Auf der seite stand nix zur LF
    - Es befinden sich 3 Weinreben Äste im Becken und eine Kunstpflanze ich wollte dazu noch eine Korkröhre holen also eine kleine , wo sie sich ihr Nest bauen kann.
    Danke im vorraus!


  2. #2
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.818
    Moin.

    Also bei mir lebt C.ritae als Bodenbewohner und hat sich in eine höhle verkrochen. Ich fürchte du wirst an ihr keinen wirklichen Spaß haben, weil man sie in einem artgerecht eingerichtetem Terrarium wirklich eigentlich nie sieht. Ob sowas für den Anfang optimal ist?

    Ich würde übrigens ein Terrarium von 20x20x20 als Minimum nehmen und eins wo man relativ hoch den Bodengrund einbringen kann, da sie bei mir gut gegraben hat. Die Heizmatte kannst du weglassen wenn im Terrarium 24°C herrschen, das reicht ihr, die verkrümmelt sich eh unter die erde. Luftfeuchte weiß ich nicht, aber Bodengrund immer LEICHT feucht halten.

    Wie gesagt, nach meiner Erfahrung bauen sie kein "Nest", sondern legen sich eine Wohnröhre im Boden an und spinnen diese dann aus. Und ich habe ihr auch beide Möglichkeiten gegeben, da ich auch irgendwo gelesen habe, dass sie auch manchmal weiter oben lebt, hat sie bei mir aber absolut nie genutzt.

    Grüße

  3. #3
    Registriert seit
    23.02.2016
    Beiträge
    15
    Lol.. ja genau dass hab ich auch gelesen dass sie weiter oben leben und meistens dies bevorzugen würden.. naja ok wenn du sagst dass ich wahrscheinlich keinen Spaß haben werde dann werde ich es wohl lassen müssen und warte bis ich ausgezogen bin. Denn ich habe schon so oft versucht meine Eltern zu überrreden , denke die Angst ist stärker..

  4. #4
    Registriert seit
    17.01.2014
    Beiträge
    1.818
    Naja, meist will man seine Spinne ja beobachten und gerade die zwerge leben sehr versteckt. Wenn man nur eine Spinne hält kann dies manchmal frustrieren. Ich hab meine nun schon 4 monate nicht mehr gesehen. Nur ab und an mal ein bein.

  5. #5
    Registriert seit
    23.02.2016
    Beiträge
    15
    Ach ja , ich hab auch schon so viel geplant. Also wenn ich meine erste eigene Wohnung habe , dann werde ich mir direkt 2 kleine Regale kaufen die ich von oben bis unten mit Vogelspinnen und Skorpionen voll haue
    Denke ich werde mir als erstes aber nur 1 oder 2 Vogelspinnen kaufen und nach und nach alles langsam aufstocken , wie auch immer , ist ja noch (leider) viel Zeit bis dahin.

  6. #6
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    1.381
    Hiho,

    kann das mit dem "sehr Versteckt lebend" und "Bodenröhre grabend" wie es Patrick schrieb, bei der Gattung Cyriocosmus nur bestätigen. Mein Männchen war am Ende, sagen wir mal etwas zeigefreudiger, aber das lag ja nunmal daran das es ein Weibchen suchte.

    Aber wie wäre es den mit einer Hapalopus spec. oder einer Davus fasciatum. Sind beides sehr farbenprächtige Tiere und nicht so groß wie andere VS. Viele Bekannte die wenig bis garnichts für Vs überhaben, finden diese beiden Arten sehr interressant.

  7. #7
    Registriert seit
    23.02.2016
    Beiträge
    15
    Hey , ja dass hört sich ganz gut an! Habe mir die mal auf Google angeguckt und die finde ich ganz nett also vom aussehen und die sahen beide jetzt auch nicht soo groß aus , evtl würde dass ebenfalls gehen nur trotzdem bleibt ein Problem.. Wo soll ich sie her kriegen? :/
    Im internet hab ich keinen Shop gefunden! Habt ihr eine Idee?
    Sind diese VS Baumbewohner oder Bodenbewohner? Würde sich im Falle letzteren ein 30er Würfel bewähren? Bzw wäre er zu groß?

  8. #8
    Registriert seit
    06.03.2015
    Beiträge
    616
    Hi,

    ein interessanter Zwerg, der zudem tolle und ausgedehnte Gespinste anlegt, wäre ne Heterothele villosella (bis ca 3cm).
    Davus fasciatum würde ich persönlich nicht mehr als Zwerg VS bezeichnen, mit 4-5cm erreichen die schon fast eine mittlere Grösse. Schick sind sie allerdings.

    Ich hab bisher jeden Phobiker mit meiner Chromatopelma cyaneopubescens rumbekommen . Die Färbung macht da schon viel aus...wenn auf einmal die "eklige" Spinne so gar nicht braun oder schwarz ist^^
    Ne Chroma wird allerdings mittelgross. Aber Du könntest Dir ja auch ein juveniles Tier zulegen.


    Gruß


    P.S. Für ne fasciatum reicht ein 30er Würfel, ist ein Bodenbewohner. Kann man super schön natürlich einrichten mit Ästen, Laub, usw.

  9. #9
    Registriert seit
    23.02.2016
    Beiträge
    15
    Wow , also diese Chromatopelma cyaneopubescens sieht einfach nur hammer übertrieben aus.. die hätte ich gerne :P
    Naja heute abend werde ich mal meine Eltern drauf ansprechen nochmal also so generell. Evtl habe ich bessere Chancen wenn ich ihnen dann mal ein Bild von der
    Chromatopelma cyaneopubescens zeige und dazu noch eins von einer Zwergvogelspinne und sage dass diese niemals über 3 cm werden..

  10. #10
    Registriert seit
    06.03.2015
    Beiträge
    616
    Als Sling/juveniles Tier sehen die anders aus. Und bis die gross is, bist Du eh volljährig

    Ist eine meiner absoluten Favoriten, lebt auch in nem 30er Würfel.

    IMG_1143b.jpg IMG_4812b1.jpg

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Cyriocosmus ritae
    Von xXx im Forum Andere Vogelspinnen Gattungen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.03.2017, 18:40
  2. avicularia als anfängerspinne?
    Von frau schmidt im Forum Avicularia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.04.2011, 17:09
  3. Cyriocosmus Elegans als erste VS?
    Von Sonea84 im Forum Haltung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 17:50
  4. Welche der beiden als Anfängerspinne
    Von xero im Forum Haltung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 16:20
  5. T. Blondi als Anfängerspinne???
    Von Daniel17Huber im Forum Haltung
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 05.02.2005, 16:25