Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Geni-Panik wegen Moos ?!

Erstellt von volker9, 26.10.2004, 14:58 Uhr · 4 Antworten · 2.340 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    22.10.2004
    Beiträge
    28

    Geni-Panik wegen Moos ?!

    hoi,hoi!
    Konnte heute was echt seltsames bei meiner Geni beobachten: Auf ihre Höhle habe ich ihr zur Feuchtigkeitsregulierung n ca 8x8cm grossen Mooslappen gelegt.Jetzt ist sie heute mittag auf ihre Höhle geklettert und als sie da oben angekommen war fing sie wie wild an ihre Beine abwechelnd zu heben und zu senken .Sie hat alles versucht um den Untergrund so wenig wie möglich zu berühren(auch nicht mit dem Abdomen ).Dann ist sie fast panisch runter und sofort auf den Wassertopf und hat dann (ich schwöre) nacheinander ihre Taster und "Fusspitzen" kurz ins Wasser getaucht und ist für ne stunde in der Höhle verschwunden.(ist sonst nur selten in ihrem Bau)
    Das Moos war noch aus ihrem ersten Terri welches ich bepflanzt zusammen mit der Spinne erworben habe.

    Jetzt frage ich mich ob Genis generell kein Moos als Untergrund mögen ?, Aber warum sieht man es so häufig in ihren Terrarien?(auch hier in den Terri-pics)
    Da war sogar eins in dem fast der ganze Boden mit Moos ausgelegt war(und das sah echt klasse aus :!: )
    gruss Volker


  2. #2
    Registriert seit
    28.12.2003
    Beiträge
    1.213
    *LOL*
    Keinen Plan, aber geile Story! :lol:

  3. #3
    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    2.590
    hey!

    das ständige hebn der beine könnte am ebn rauhen untergrund liegn. da das moos sehr strukturiert ist und es auch nach gibt wenn die spinne darauf tritt, löst bei dem tier scheinbar das "gefühl" aus keinen richtigen halt zu haben und somit würde ich es eher als "Tasten" bezeichnen.solch ein verhalten konnte ich bei vieln meiner tiere beobachten.

    was ich jedoch nicht beobachten konnte ist das die tiere vorm moos " davon laufen".

    wenn die stelle an der du das moos hingelegt hast eine von der spinne viel genütze ist ,nimm es dort weg und leg es einfach woanders hin.
    somit löst du das scheinbare problem der spinne und kannst trotzdem das moos als "feuchtigspolster" verwenden.

    lg jürgen

  4. #4
    Registriert seit
    22.10.2004
    Beiträge
    28
    Hi
    Eigentlich liegt das Moos auf ner Stelle die von der Spinne noch nie genutzt wurde.Ist auch wirklich nur n kleines Stück.Was ich so interessant fand war das es so aussah als hätte sie sich danach die " Füsse " gekühlt! :lol:
    Faszinieren einen immer wieder die Tierchen!
    Gruss!

  5. #5
    Registriert seit
    20.04.2004
    Beiträge
    56
    Hallöchen,

    also ich habe 6 verschiedene Arten und der originellste ist mein Geni Bock. Er hat eine hohe Mangrove, die er ständig beklettert. Seit kurzem ist er adult und hat die Spermataschen gefüllt, macht aber keine Anstalten ein Weibchen zu suchen. Er liebt nur seine Mangrove, und das schon seit er bei mir ist.

    Was ich damit sagen will ist, dass diese Tiere sehr individuell sind. Meine Geni hält sich für einen Baumbewohner, und deine scheint kein Moos zu mögen. Ich find das cool 8)

    lg Isabella

Ähnliche Themen

  1. Panik um meine Brachypelma smithi
    Von Bianka im Forum Krankheiten
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 00:56
  2. Panik wegen erster Terrarium Reinigung
    Von Spiderclaw im Forum Einrichtung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 08:41
  3. demoliertes Heimchen verschwunden-panik
    Von SPIDIE im Forum Futter
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 23:12
  4. Moos im geni-Terrarium
    Von Nasuada im Forum Pflanzen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.03.2009, 14:11
  5. Moos
    Von Enslaved im Forum Terrarium
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.10.2003, 20:27