Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Vogelspinnen aus dem Terri nehmen ja oder nein?

Erstellt von 'K', 02.12.2004, 15:45 Uhr · 10 Antworten · 4.063 Aufrufe

  1. #1
    'K' Gast

    Vogelspinnen aus dem Terri nehmen ja oder nein?

    Servus!

    Ich nehme meine VS gerne mal aus ihrem Terri jedoch immer mit einem eher schlechten Gewissen. Ist es wirklich 'Stress' für die Vogelspinnen? Sollte man ihnen doch lieber ihre Ruhe lassen? Schreibt doch bitte mal was ihr dazu meint!

    Gruß Bernd

    (0.0.1 A.Geniculata, 0.0.1 Aphonopelma Bicoloratum, 0.0.10 Br. Smithis, 1.0 Br. Albopilosum)


  2. #2
    Registriert seit
    13.02.2004
    Beiträge
    684
    Lieber in Ruhe lassen. Sind halt keine Schoß- bzw. Kuschltiere... :wink:

  3. #3
    Registriert seit
    05.05.2003
    Beiträge
    1.270
    hi,

    gegen ein 'ich will mal wissen wie sich das anfühlt' gibts m.E. nix einzuwenden, wenn man mit enstprechender vorsicht an die sache herangeht.
    terri aufn boden, klappe auf, hand davor und los gehts

    aber nicht dauernd bitte...

  4. #4
    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    308

    Re: Vogelspinnen aus dem Terri nehmen ja oder nein?

    Hi,
    Zitat Zitat von K
    Ich nehme meine VS gerne mal aus ihrem Terri jedoch immer mit einem eher schlechten Gewissen.
    Dann hat Dein Gewissen wohl recht :wink: .

    LG Joey

  5. #5
    Registriert seit
    01.04.2003
    Beiträge
    3.098
    Hallo Bernd,

    ich habe da was für dich:

    Du kannst mir morgen helfen, die kleinen P. irminia Frischgeschlüpftlinge bei ihrer Mutter aus dem Gespinnst zu fangen. Die sind nämlich nicht wie erwartet direkt ihre eigenen Wege gegangen, sondern nach einem tagelangen Streifzug durchs Terrarium nebst opulentem Mahl wieder ins "Hotel Mama" eingezogen und lassen sich dort von der Grossen einhüten. Ich muss aber dringend am Samstag in Hamm welche abgeben. Wenn du schon A. geniculata auf der Hand hattest, dürfte dir ein junges Weibchen von P. irminia auch nichts machen, oder? :mrgreen:

    Greetz, Claudia

  6. #6
    Registriert seit
    31.08.2004
    Beiträge
    1.488
    Hi Claudia,

    wenn die spinnchen nicht zu groß sind bastel dir doch einen exhaustor. mit dem ding müsstest du die kleinen direkt aus dem gespinnst zuzeln können.

  7. #7
    Registriert seit
    27.11.2003
    Beiträge
    814
    exhaustor
    Was'n das?

    Gruß Sabine

  8. #8
    Registriert seit
    31.08.2004
    Beiträge
    1.488
    Guckst du z.B. hier:

    http://www.faunistik.net/DETINVERT/~...haustor01.html

    und da:

    http://www.schule-bw.de/unterricht/f...iese/anl3.html

    hier ist auch ein bild zu finden:

    http://www.ehlert-partner.de/Tierfang.htm

    Ich finde das prinzip glas mit doppelt duchbohrtem stopfen am besten. Wenn man noch am einsaugrohr ein starres röhrchen anbrigt kann man sehr gezielt arbeiten.

    LG

  9. #9
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    19
    Mahlzeit,

    ich hab eine subadulte Brachypelma Smithi und nehme diese nur recht selten aus dem Terrarium (vor allem seit sie nach Ihrer letzten Häutung wieder alle Brennhärrchen hat :lol: ) . Es scheint sie zwar nicht wirklich zu stören, da sie weder versucht wegzulaufen noch bombadiert, aber eigentlich seh ich sie lieber im Terrarium lauern. Die Gefahr ist einfach zu groß, dass sie von der Hand fällt/springt und sich verletzt bzw. wegläuft.
    Aber die wenigen Male, die ich sie tatsächlich auf der Hand hatte haben ihr nicht wirklich geschadet...

  10. #10
    Registriert seit
    01.04.2003
    Beiträge
    3.098
    Zitat Zitat von BlackSun
    wenn die spinnchen nicht zu groß sind bastel dir doch einen exhaustor. mit dem ding müsstest du die kleinen direkt aus dem gespinnst zuzeln können.
    ... danke für den Einfall! Wirklich eine nette Spielerei, das Teil Mit technischen Mitteln dem jungen Leben ein Schnippchen zu schlagen, ist nur nicht mein Ding. Würden sie frei herumlaufen, könnte ich sie mit einem Stück Aquarienschlauch aus den Verstecken pusten und einfangen, aber bei Mama rausholen? *hmmm......* nö.

    Gestern Abend habe ich noch mal die relevante Literatur dazu hervorgeholt und gelesen, dass natürlich gezeitigte Nymphen von P. irminia bis zu einem Monat nach dem Schlupf bei der Mutter leben und nur zum Jagen aus deren Versteck hervor kommen (Silke FIGGEN, Bericht über eine NZ von 1999, DeArGe Mitteilungen). Dass natürliche Zeitigung ein Prozess ist, der sich alles in allem bis über 4 Monate anch Kokonbau hinziehen kann (bei Zimmertemperatur, wohlgemerkt!), das lerne ich gerade.

    Fazit:
    Nie wieder Vorreservierungen........ nie wieder! Dann muss ich auch keinem mehr erklären, warum er seine Kurzen nicht "in time und on budget" bekommt, sondern warten muss bis die Familie ihr Zusammenleben von selbst beendet hat.

    Trotzdem würde ich gerne noch mal was vom Threadstarter lesen, ob er seine Expertise gerne mal auf eine sinnvolle Entnahme von Vogelspinnen aus dem Terrarium anwenden möchte (Jungtiere rausfangen).

    Greetz, Claudia

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vogelspinnen nehmen nicht ab!
    Von Veterano im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.12.2009, 15:09
  2. Raus nehmen ja oder nein??
    Von Dekal´s nhandu vulpinus im Forum Haltung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 12:12
  3. nehmen vogelspinnen uns war?
    Von DeformerNF im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.09.2007, 14:10
  4. umsetzen, ja oder nein..
    Von Painiwainy im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.04.2006, 12:26
  5. Kann ich Laub aus dem Garten trocknen&für´s Terri nehmen
    Von Spinnengirlandi im Forum Haltung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.01.2003, 14:37