Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

LF B.smithi

Erstellt von VfB1893, 06.12.2004, 13:08 Uhr · 7 Antworten · 2.401 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    16.11.2004
    Beiträge
    43

    LF B.smithi

    Hallo zusammen!

    Ich weiss das Thema ist schon alt, aber ich bin noch ziemlich neu hier und komme mit der Suchfunktion noch nicht so zurecht, und das was ich gefunden habe, das passt irgendwie nicht zu meinem Problem.

    Also ich habe seitSamstag eine B.smithi (ca KL 3cm, meine erste VS) und in ihrem Terra sind tagsüber 23-24 Grad, LF 40-45% und abends/Nachts 18-20 Grad, LF 75%!

    Nun meine Frage.Ist die LF tagsüber nicht etwas zu niedrig und nacht zu hoch??Wenn dem so istwaskann ich dagegen tun?Wenn ich jeden Tag das Terra aufmache und hinein sprühe, das würde der Kleinen ja sicher nicht gefallen... Ach ja, eine Wasserschale habe ich natürlich auch drin.

    Ausserdem mache ich mir ein wenig Gedanken, ob es ihr im neuen Zuhause überhaupt gefällt, da sie den ganzen Tag nur in einer Ecke(oder in ihrer Höhle) sitzt und den Körper auf den Boden "drückt".
    Aber ich denke mal das hat mit der Eigewöhnungsphase zu tun, oder?

    Ach ja, das Buch von B.Striffler habe ich schon... :wink:

    Danke schon mal im Voraus für die Antworten.


  2. #2
    Registriert seit
    26.09.2004
    Beiträge
    290
    Hi

    schmeiss das Hygrometer weg das hat mich am Anfang auch nur ausm Konzept gebracht.
    Es reicht wenn du ein viertel bis drittel des Terras einmal die Woche feucht machst.
    Oder du lässt den Wassernapf etwas überlaufen es ist auch normal das die LF
    in der Nacht höher ist also kein unnötigen stress
    :wink:

    lg

  3. #3
    Registriert seit
    28.04.2003
    Beiträge
    54
    Hallo,

    mit dem Buch von B. Striffler hast Du eigentlich schon die beste Information zu Deiner B.Smithi.

    Also ich habe seitSamstag eine B.smithi (ca KL 3cm, meine erste VS) und in ihrem Terra sind tagsüber 23-24 Grad, LF 40-45% und abends/Nachts 18-20 Grad, LF 75%!

    Nun meine Frage.Ist die LF tagsüber nicht etwas zu niedrig und nacht zu hoch??Wenn dem so istwaskann ich dagegen tun?Wenn ich jeden Tag das Terra aufmache und hinein sprühe, das würde der Kleinen ja sicher nicht gefallen... Ach ja, eine Wasserschale habe ich natürlich auch drin.
    Deine Klimatischen Werte: Temp u. LF sind in Ordnung. Du brauchst bei B. smithi nicht das Substrat zu befeuchten bzw. mit Wasser zu sprühen. Ein Wassernapf im Terri ist völlig ausreichend.
    Das die LF in der Nacht höher ist liegt damit zusammen das Dein Bodengrund noch zuviel Restfeuchte hat. So lange die Smithi nicht an den Scheiben hängt ist alles gut.

    Ausserdem mache ich mir ein wenig Gedanken, ob es ihr im neuen Zuhause überhaupt gefällt, da sie den ganzen Tag nur in einer Ecke(oder in ihrer Höhle) sitzt und den Körper auf den Boden "drückt".
    Aber ich denke mal das hat mit der Eigewöhnungsphase zu tun, oder?
    Richtig erkannt: Am besten Du störst Sie jetzt nicht unötig damit Sie sich eingewöhen kann.


    Gruß
    Peter

  4. #4
    Registriert seit
    16.11.2004
    Beiträge
    43
    Also erstmal vielen Dank für die sehr schnellen Antworten!
    Wahrscheinlich habt ihr Recht und ich mach mir zuviel Sorgen!
    Ok, dann werde ich nicht mehr allzuviel auf das Hygrometer achten!

    Wollte ihr heut Abend mal ein Heimchen in das Terra werfen,oder meint ihr ich sollte wegen der Eingewöhnung noch etwas warten?

    Ach ja an der scheibe hing sie gestern auch gantz kurz (1Std.), aber jetzt ist sie in ihrer Höhle und hat schon eine kleine Röhre gegraben.

  5. #5
    Registriert seit
    31.12.2003
    Beiträge
    204
    Hallo!

    Zitat Zitat von Head
    ...schmeiss das Hygrometer weg...
    jop, das kann ich dir auch nur empfehlen, damit sparst du dir (und der spinne auch) eine menge unnötigen stress.

    gerade b. smithi kannst du ohne probleme trocken halten (eine wasserschale darf natürlich nicht fehlen); sprühen oder die erde gießen ist eigentlich nicht notwendig.

    Zitat Zitat von VfB1893
    Wollte ihr heut Abend mal ein Heimchen in das Terra werfen,oder meint ihr ich sollte wegen der Eingewöhnung noch etwas warten?
    probiers einfach aus, wenn sie nicht fressen will wirst du das schon merken, dann kannst du es nach ein oder zwei wochen nochmal versuchen.

    gruß, Alex

  6. #6
    Registriert seit
    16.11.2004
    Beiträge
    43
    Habe gerade ein Heimchen hineingeworfenund siehe da... Sie hatte hunger
    Also, danke nochmal und einen schönen Abend noch.

  7. #7
    Registriert seit
    21.11.2004
    Beiträge
    25
    Hallo Marco,

    Smithi schreibt:
    Das die LF in der Nacht höher ist liegt damit zusammen das Dein Bodengrund noch zuviel Restfeuchte hat.

    oder das Deine Beleuchtung aus ist?
    Bei mir ist es so. Kokosfasern im Ofen gebacken. Staubtrocken für meine B emilia. Ohne Beleuchtung zeigt das Hygro 65%. Sobald die 20 Watt Halogen Schreibtischlampe an ist geht der Zeiger ziemlich fix runter auf 40%. Allerdings nur das mechanische Hygro, ich habe mal ein elektrisches reingestellt und das hat dann 10% mehr angezeigt. Ich glaube diese einfachen Hygrometer sind nicht so das wahre...

    Gruss,
    Andreas

  8. #8
    kai59 Gast
    Ich habe die Erfahrung gemacht, daß sich junge smithis gerne eingraben und dem entsprechend etwas mehr Erde brauchen.

    So nach ca. 4-5 Häutungen legt sich das einbuddeln.

    Wie gesagt, so war es bei meiner. Sie ist mittlerweile 3 Jahre alt, groß und fühlt sich wohl. Ohne ständiges Messen der LF oder Temp.

    Die anderen haben es schon gesagt; gefüllter Wassernapf reicht aus, sonst wirklich trocken halten.

    Kai