Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 20

Vorstellung..

Erstellt von Olli-Berlin, 31.12.2004, 08:44 Uhr · 19 Antworten · 3.771 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    10.02.2004
    Beiträge
    416
    Hallo

    Zitat Zitat von Olli-Berlin
    den verkäufer möchte ich hier aber auch nicht namentlich bekannt geben.
    Ich fände es gut wenn Du den Namen sagst sofern der Verkäufer wissentlich oder sogar boshaft gehandelt hat. Du brauchst nicht den "Täter" sondern besser die anderen Haltern schützen.

    Unter http://arachnologen.de/ findest Du eine Liste der Leute die "sauberen Handel" fördern indem sie sich selbst der Öffentlichkeit stellen.


    Gruß


    Uli

  2. #12
    Registriert seit
    01.04.2003
    Beiträge
    3.098
    Zitat Zitat von Ferdinand
    Wird aber recht schwierig werden, denn die Art ist eine der, wenn nicht die, produktivsten überhaupt - d.h. mit mind.(!) 1500-2000 Eiern ist da zu rechnen weshalb sich das kaum jemand antut...
    ... och, du hast doch ein Mädel, oder? :mrgreen:

    @Olli aus Berlin:
    Solche Missgeschicke, d.h. einen adulten Bock zu erwerben, kann man leichter vermeiden wenn man sich vor der Anschaffung gut informiert. Es gibt brauchbare Bücher (z.B. den KLAAS wenn man an amerikanischen Arten interessiert ist), Internetseiten (u.a. hier auf der Hauptseite den Artenteil) und eben Foren, die man vorher mal eine Weile mitlesen und durchstöbern kann. Diese Vorbereitung ist auch für die Zucht ratsam. Was hast du denn so an Literatur? Noch was: Kennst du die Berlinspinnen?

    Greetz, Claudia

  3. #13
    Registriert seit
    31.08.2004
    Beiträge
    1.488
    Hi Olli,

    ich würde das ganze unter "aus schaden wird man klug" abhaken und dem herrn sein gnadenbrot geben. Ansonsten wäre es vielleicht ganz schlau den burschen im anzeigenring anzubieten.

    Am besten du besuchst einfach die nächste börse und besorgst dir was nettes halberwachsenes. Eventuell kann man sich treffen, da ja zwei oder mehr augen bekanntlich besser sehen.

  4. #14
    Oliii Gast
    Hi Olli,

    haben ja fast den gleichen Namen,außer,dass man mich mit einem l
    schreibt und mit 3 i !

    Viel Spaß noch hier im Forum und mit den L.parahybana :mrgreen:

  5. #15
    Registriert seit
    31.12.2004
    Beiträge
    20
    hallo,
    ich wünsche allen ein gesundes neues jahr.

    bin an einem weibchen dran.

    melde mich wenn es geköappt hat. :-)

    gruss olli.

  6. #16
    Registriert seit
    27.11.2003
    Beiträge
    814
    Hi,

    vor ein paar Tagen war ich beim Fressnapf, und hab mir da auch nebenbei das VS-Angebot angesehen.

    Da gab es z. B. zum bescheidenen Preis von 69.99 Euro einen adulten C. fasciatum-Bock im Angebot. 8O Und ich geh' jede Wette ein, dass von den Verkäufern dort niemand weiß, dass das ein adulter Bock ist, und was es mit adulten Böcken so auf sich hat.

    Besten Gruß
    Sabine

  7. #17
    Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    282
    Zitat Zitat von Tarantula
    Hi,

    vor ein paar Tagen war ich beim Fressnapf, und hab mir da auch nebenbei das VS-Angebot angesehen.

    Da gab es z. B. zum bescheidenen Preis von 69.99 Euro einen adulten C. fasciatum-Bock im Angebot. 8O Und ich geh' jede Wette ein, dass von den Verkäufern dort niemand weiß, dass das ein adulter Bock ist, und was es mit adulten Böcken so auf sich hat.

    Besten Gruß
    Sabine
    Hi,

    also ich finde es nicht ganz fair, Zoohändler immer gleich mal von vorneherein als "Nichtswisser" abzustempeln. Natürlich sind die Preise hoch - der Zoohandel will nunmal Profit machen, und mit dem Verkauf von Heimchen & Grillen ist es nunmal nicht getan - da können sie einem Spinnen etc. natürlich nicht zu superbilligen Preisen nachschleudern. Wenn die C. fasciatum als Bock angegeben war, dann ist das durchaus fair - egal wieviel sie dafür verlangen, denn wer "einfach so zugreift", ohne sich zu informieren, ist selbst schuld, und zwar unabhängig davon, ob er jetzt im Zoohandel kauft, oder bei einem Privatzüchter.
    Ich finde es nur schwach, Zoohändler gleich mal prophylaktisch als "unwissend" zu betiteln, weil sie nicht alles zu Mindestpreisen anbieten.

    Aistee

  8. #18
    Registriert seit
    20.06.2003
    Beiträge
    1.377
    ... nicht anbieten können !
    Leider ists so...
    Der Zoohandel kauft zum Börsen- oder Großhandelspreis ein, und dann kommt das unumgängliche hinzu: Pacht, Mitarbeitergehalt, Energiekosten, Gewinnspanne bla...
    Es geht im Zoohandel nicht anders, von wohl leider oft vorhandenen tumben Verkaufsbütteln ohne Ahnung mal zu schweigen...
    Dasselbe Prob hab ich ja auch...
    Habe hier mein subadultes Grammostola aureostriata- Böckle sitzen, und hätte furchtbar gerne nen Weib für den...
    Ein adultes Weib kriegt man selbst auf Börsen schweineselten, wenn, dann kostets sicher 40 Eus, und im Zoohandel kostets erst recht...
    Ich weiß eins, wo ich gearbeitet habe, für 99 Euro...
    Zwei Drittel des Preises sind die oben erwähnten Zuschläge, der Rest der Ankaufspreis der Spinne...
    Anders läufts leider nicht...

    Gruß, Andreas

  9. #19
    Registriert seit
    27.11.2003
    Beiträge
    814
    Hallo Andreas,

    das ein Geschäft nicht zum selben Preis verkaufen kann, wie ich selbst zum Beispiel, wenn ich meine eigene Nachzucht oder ein paar überzählige Tiere verkaufe, ist mir durchaus klar. Ich bin selbst im (Groß)handel beschäftigt und weiß durchaus, was man mit dem Verkaufspreis noch alles mitfinanzieren muss, damit das Geschäft nicht pleite geht. :wink:

    Allerdings bin ich von der Fachkompetenz des Verkaufspersonals nicht durchweg überzeugt. (Das richtet sich jetzt absolut nicht gegen Dich:! In demselben Fressnapf hatte ich mir z. B. vor kurzem ein paar Schmetterlingsfische für mein Aquarium gekauft. Der zuständige Fachverkäufer hatte absolut keine Ahnung, welche davon Weibchen und welche Männchen sind. Den musste ich erstmal aufklären, sonst hätte ich bestimmt kein Paar bekommen, wie ich es wollte.

    Und dass die ausgerechnet bei den Spinnen besser Bescheid wissen als bei den Fischen, kann ich mir nicht so recht vorstellen.

    Wie gesagt, ich will hier nicht behaupten, dass alle Zoofachverkäufer ahnungslose Trottel sind. Dass vor allem in den Großmärkten nicht jedes Personal auch fachkundiges Personal ist, wird aber wohl kaum jemand abstreiten können - vor allem wenn es um etwas exotischere Haustiere geht.

    Mit besten Grüßen
    Sabine

  10. #20
    Registriert seit
    20.06.2003
    Beiträge
    1.377
    Leider wahr, und bin Dir ja auch net sauer =) !
    Bin wahrscheinlich wirklich ein hoffnungsloses Naivchen, denn ich bin der Ansicht, das man Ahnung haben sollte von dem, was man verkauft...
    Scheinen aber nicht alle " Kollegen" so zu sehen...

    Lieben Gruß, Andreas

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Vorstellung
    Von Julchen Pink im Forum Mitglieder-Vorstellung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2013, 09:28
  2. Vorstellung
    Von Sibby im Forum Mitglieder-Vorstellung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.2013, 16:55
  3. Vorstellung
    Von Andreasechelke im Forum Mitglieder-Vorstellung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.06.2013, 12:08
  4. Vorstellung
    Von R4B3 im Forum Mitglieder-Vorstellung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.01.2013, 13:37
  5. Vorstellung
    Von Teddy-Menden im Forum Mitglieder-Vorstellung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.10.2008, 19:33