Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

anfängerspinne!

Erstellt von marc86, 22.01.2002, 14:48 Uhr · 2 Antworten · 4.196 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    17.01.2002
    Beiträge
    18

    anfängerspinne!

    Hallo,

    Ich besitze eine Brachipelma Smithi!
    Da ich aber nicht selber zuhause züchten darf wollte ich mir auf der nächstes Reptilien messe (im april) eine andere kleine spinne kaufen! (ein spiderling)
    kann mir vieleicht jemand sagen welche art micht so agressiv ist und trotzdem leicht zu halten ist? ich würde sie gerne als spiderling kaufen und sie dann selber groß ziehen! Bitte sagt mir ein paar arten die wiegesagt: toll aussehen, nicht den ganzen tag in einer höhle sitzen, nicht so agressiv und leicht für einen anfänger zum großziehen sind!
    Aber bitte keine 2te smithi! da ich selber jetzt schon eine habe würde ich jetzt erst mal gerne eine andere haben! (boden- oder baumbewohner spielt keine rolle) danke im voraus! cu marc!


  2. #2
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402

    anfängerspinne!

    Hallo Marc,

    also wenn Du schon eine Bodenbewohner hast, probier's doch mal mit Baumbewohnern - vielleicht einer Avicularia-Art - z.B. A. metallica ist sehr pflegeleicht und extrem freundlich - sprich kann man bedenkenlos auf die Hand nehmen, obwohl man das grundsätzlich vermeiden sollte.
    Gerade diese Spezies kann man auch, zumindest bis zur Eiablage, Bock und Weib zusammenhalten....
    Aber diese Art gehören sehr viele Spezies an, somit ist für jeden "Geschmack" was dabei - sprich die gibt's in den diversesten Farben.
    Hab' mir selbst erst im November bei der letzten Terri-Börse in Wien eine A. metallica zugelegt und bin rundum zufrieden mit dieser Art.

    In letzter Zeit werden auch immer wieder, wenn wir jetzt mal bei den Baumbewohnern bleiben, div. Poecilotheria-Arten (allesamt wunderschöne Tiere) angeboten, die aber so ziemlich das genaue Gegenteil von Avicularias sind, also für den Anfänger nicht unbedingt empfehlenswert - auch des doch stärkeren Giftes (wie bei den meisten Asiaten) wegen...

    Bei den Bodenbewohnern gibt's sicherlich mehr Auswahl, z.B. so ziemlich alle Grammostola-Arten sind recht pflegeleicht (die bekannteste ist wohl G.-rosea, die als ideale Anfängerspinne gilt obwohl sie so ihre Eigenheiten hat) oder auch Acantoscurria geniculata - die wird zwar allgemein als recht agressiv bezeichnet, hab' aber selbst eine und die ist nicht übermässig agressiv; ich würde sie zwar nicht auf die Hand nehmen, aber diese Art frisst sehr gut, wächst schnell und wird auch noch ansprechend gross (angeblich bis zu 9 cm Körperlänge) und ist wunderhübsch und sehr kontrastreich gezeichnet - also kann die nur empfehlen.

    Hoffe, das hat Dir ein wenig geholfen, würde mich aber an Deiner Stelle bei der nächsten Börse beraten und mir die in Frage kommenden Tiere auch zeigen lassen.

    Servus, Ferdinand

  3. #3
    Registriert seit
    26.10.2001
    Beiträge
    26

    anfängerspinne!

    Hi,

    ich kann dir auch eine Brachypelma Vagans empfehlen. Meine ist fast den ganzen Tag zu sehen (außer sie will sich häuten, dann ist sie ein paar Wochen weg), außerdem recht friedlich und schon anzusehen (finde ich).

    MfG Jens
    www.vitticeps.de
    www.vogelspinnennetz.de

Ähnliche Themen

  1. avicularia als anfängerspinne?
    Von frau schmidt im Forum Avicularia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.04.2011, 17:09
  2. Avicularia- Anfängerspinne?
    Von Maugrim im Forum Avicularia
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 21.12.2010, 18:36
  3. Robuste Anfängerspinne
    Von Medic im Forum Haltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 12:11
  4. Beste Anfängerspinne
    Von Onkel-Kirle im Forum Zucht
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.06.2008, 18:17
  5. Anfängerspinne, was ist zu empfehlen?
    Von Tommy601 im Forum Haltung
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 05.08.2005, 14:50