Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Fressen für Spiderlinge

Erstellt von JacobC710, 24.09.2002, 21:19 Uhr · 12 Antworten · 3.933 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    23.09.2002
    Beiträge
    28

    Fressen für Spiderlinge

    hey ihr,
    so i hab da auch mal n problem:
    hab neuerdings 10 spiderlinge-nun leider hab ich nur normale heimchen zuhause die doch zu groß für die spiderlinge sind, oder?
    nun was soll ich euer meinung nach am besten verfüttern???


    Mfg
    Jacob


  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2002
    Beiträge
    2.335
    probier es mit microheimchen oder stubenfliegen.
    wenn das noch zu groß ist ----> drosophila, das sind die kleinen fruchtfliegen.

    kriegst du bestimmt bei deinem zoohändler. einfach mal nachfragen.

  3. #3
    Registriert seit
    09.04.2002
    Beiträge
    126
    Hallo,

    Entweder Microheimchen oder Drosophila.

    Ich bekomm diese bei meinem Zoohändler.

    Mfg Alex

  4. #4
    Registriert seit
    22.09.2002
    Beiträge
    82
    Hi,
    Habe heute beim Dehner Drosophila gesehen und muss sagen die stinken wie die pest *baehhh* bzw die Nahrung von denen (vergaertes schleimiges Zeug am Dosenboden)
    Also da sind mir die einigermassen geruchlosen Heimchen lieber :lol:

    Gruesse Sven

  5. #5
    Zero-Cool Gast
    moin

    Also als meine G. Rosea noch nen Spiderling war, war es ganz gut das ich grad für Bio Drosophila züchten musste. :twisted:
    Am besten fangen knnst du sie wenn du nen paar stücken Banane in nen Glas tust auf die Glas öffnung mit Alu folie verdeckst und nen kleinen Chemie oder Papierfilter reinstichst (also auf die Alufolie in nen kleines Loch das durch das stechen kommt).
    Stell das Glas in die Küche!!!
    So nu hast du innerhalb von ca. 3Tage mindestens 10stück dieser kleinen Zwerge.
    Nun schraub einen passenden Deckel auf das Glas (KEINE LUFTLÖCHER DARAUS FLIEHEN SIE!!!).
    Stamp EINMAL am tag das Glas auf den Boden damit alle Fliegen runterfallen und dann mach für 1(!!!) Sekunde den Deckel auf und gleich wieder drauf (bei mir sind nur wenige entwischt) diese Dosis luft reicht für 50Fliegen 3Tage aber dennoch jeden tag neue reinmachen da die ja auch Eier legen.
    Nun nach kurzer Zeit siehst du kleine gelbe Würmer im Glas das sind die Larven diese schlüpfen nach ca. 3 Tagen und du wirst sehen innerhalb von 1 Woche hast du 100te kleiner Drosophilas zum verfüttern :twisted: .
    Also Viel Spaß!!! :wink:

    Gruß Zero

  6. #6
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402
    Zitat Zitat von Zero-Cool
    Am besten fangen knnst du sie wenn du nen paar stücken Banane in nen Glas tust auf die Glas öffnung mit Alu folie verdeckst und nen kleinen Chemie oder Papierfilter draufpackst.
    Stell das Glas in die Küche!!!
    So nu hast du innerhalb von ca. 3Tage mindestens 10stück dieser kleinen Zwerge.
    Das Thema interessiert mich, nur versteh' ich nicht ganz was Du meinst. Vielleicht bin ich ja blöd, aber wie kommen die Fliegen in das Glas rein, wenn Du die Öffnung mit einer Alufolie abdeckst und wozu legst Du noch den Papierfilter auf die Alufolie.... :?

    LG, Ferdinand

  7. #7
    Zero-Cool Gast
    huch hab ich doch glatt nen Satz vergessen:

    Den papierfilter oder Plastickfilter in die alufolie stechen damit sie dadurch reinkönnen aber nicht mehr einfach raus Schuldigung auf jeden fall

  8. #8
    Registriert seit
    10.08.2002
    Beiträge
    142
    Hallo Zero-Cool

    Geniale Erklärung, möchte ich fast mal selber ausprobieren, jedoch gibt es in der Jahreszeit fast keine Drosos mehr! :roll: Hast du evtl. noch einen Tipp, wie sich das ganze auch im Winter machen lässt??

    Im übrigen verfüttere ich meinen Spiderlingen: Buffarlowürmer, Microheimchen, und aus meiner eigenen Schabenzucht Pycnoscelus surinamensis. Letzteres sind klein bleibende sich sehr schnell vermehrende Schaben die etwa ausgewachsen 2,5 cm groß sind und der Nachwuchs so klein, dass er sich auch mühelos an Spiderlinge verfüttern lässt. Habe allgemein sehr gute Erfahrungen mit Schaben machen können, zumal sie nicht springen und beim Füttern wesentlich einfacher zu handhaben sind. Züchte ferner noch Birsotria fumigata, Totenkopfschaben und Fauchschaben. Die Fauchis sind mir allerdings zu schade zum verfüttern 8) :lol:

    Wäre nett, wenn du noch etwas dazu weist wegen der Wintermonate

    Nette Grüße

    Didi

  9. #9
    Registriert seit
    24.04.2002
    Beiträge
    369
    Hey,

    erstmal würde uns wohl alle interessieren, wie groß die Spiderlinge überhaupt sind, dann kann man nämlich entscheiden!

    Ich füttere meinen Spiderlingen lieber etwas größere Futtertiere, die meistens (fast) so groß wie der Spinnenkörper sind.
    Wie schon gesagt, kann man Drosophila für sehr kleine Spinnen, Micro- oder kleine Heimchen für etwas größere Spinnen benutzen.

    Gruß, Lars

  10. #10
    Zero-Cool Gast
    zu der Winterzeit is des schwer mit Drosos da sie da alle gestorben sind und die Eier gelegt haben...
    Aber was du auch sehen musst ist das aus 4(:! Drosos innerhalb von 1 Woche 40 werden können das heißt du brauchst eigentlich kaum drosos um ne vernünftige Zucht zu bekommen.
    Naja falls es nicht klappt mit den Drosos im Winter probiers einfach mal später im Frühling oder im Sommer.
    Gruss Zero

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fressen
    Von Einfachich38 im Forum Brachypelma
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 09:43
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.12.2008, 08:42
  3. Wie oft fressen Eure Spiderlinge?
    Von MatthiasC im Forum Haltung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.05.2008, 12:01
  4. Fressen?
    Von Onkmail im Forum Haltung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 08.12.2003, 18:17
  5. Fressen
    Von Freakus im Forum Haltung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 08.08.2003, 13:57