Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

"Rutschen" mit dem Hinterleib?

Erstellt von Rebecca, 06.02.2005, 00:57 Uhr · 7 Antworten · 2.522 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    31.10.2004
    Beiträge
    42

    "Rutschen" mit dem Hinterleib?

    Hallo!

    Ich hab jetzt schon mehrfach gesehen, daß mein junger C. cyaneopubescens manchmal auf einer Korkröhre herumklettert und dann stehen bleibt und heftig mit dem Hinterleib herumrutscht. Dabei setzt er nicht seine Spinndrüsen oder so ein, sondern rutscht einfach eine Weile hin und her, dann klettert er weiter. Zum ersten Mal machte er das direkt nach dem Umsetzen in ein neues Terrarium, da dachte ich noch, es wäre Unsicherheit o. ä. (trotzdem etwas seltsam, oder?) Nun lebt er aber schon einige Zeit dort, hat sich hinter einer Röhre auch ein ordentliches Gespinst angelegt - und rutschte neulich auf derselben Röhre wieder herum?! Juckt ihn da vielleicht was, sollte ich mir Gedanken machen? Oder ist das bloß ein Spleen?

    Liebe Grüße,
    Rebecca


  2. #2
    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    1.351
    Hi!

    Woher willst Du wissen, dass sie ihre Drüsen nicht einsetzt? Die Spinnwarzen sind beim Spinnen nicht immer unmittelbar direkt am Boden.

    Gruß, Mark

  3. #3
    Registriert seit
    31.10.2004
    Beiträge
    42
    Hallo!

    Ich kenns bisher nur, daß die Spinnwarzen bewegt werden (und Spinnseide war danach auch nicht auf der Stelle zu sehen), aber da kannst du natürlich recht haben. Trotzdem sah die (eher schnelle) Bewegung nicht danach aus, als ob er was spinnen würde. Er stand einige Augenblicke auf dem Kork, wischte mit dem Abdomen hin und her und ging dann weiter (den Kork hat er in jedem Fall berührt, das war nicht nur in der Luft). Danach das gleiche dann an einer anderen Stelle wieder...

    Liebe Grüße,
    Rebecca

  4. #4
    Registriert seit
    20.11.2004
    Beiträge
    83
    hallo,
    wenn ich richtig verstanden habe macht deine spinne so als ob sie spinnen will aber es kommt kein gespinnst(wenn das richtig auf deutsch gasagt ist) oder?
    bei mir passiert auch bei manchen spinnen, weiss aber auch selber nicht ob das von irgendwelchen bedingungen abhaengt oder normal ist
    ich meine z.b. mangel an irgendwas oder so
    wenn jemand eine antwort auf die frage hat
    bitte melden

    gruss
    angel

  5. #5
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402
    ich würde nach nicht allzuviel reininterpretieren - also nicht davon ausgehen, dass sie nicht in der Lage ist einen Spinnfaden zu produzieren.
    M. E. setzt sie event. nur Lauffäden die man nur schwer erkennen kann...

    LG, Ferdinand

  6. #6
    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    1.351
    Hi!

    Darauf wollt ich hinaus... :wink:

    Gruß, Mark

  7. #7
    Registriert seit
    31.10.2004
    Beiträge
    42
    Hi!

    Oh, er kann Spinnfäden produzieren, hat sich ein hübsches Gespinst hinter einer Korkröhre angelegt, vehält sich auch sonst normal (Freßteppich etc., häutet sich auch gut). Nur bei der Rutscherei scheint er nicht zu spinnen, sondern wischt eben nur mit dem Hinterleib über die Röhre...

    Aber wenn das noch niemand beobachten konnte, muß ich wohl weiterbeobachten... naja, scheinbar geht's ihm ja nicht unbedingt schlecht...

    Liebe Grüße,
    Rebecca

  8. #8
    Registriert seit
    22.02.2004
    Beiträge
    991
    Servus,

    M. E. setzt sie event. nur Lauffäden die man nur schwer erkennen kann...
    Kann man die nicht durch Sprühen sichtbar machen?

Ähnliche Themen

  1. N.chromatus Hinterleib "geplatzt"?
    Von Zaryne im Forum Krankheiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.11.2012, 15:58
  2. "Erkennt" eine Vogelspinne ihren Halter am "Geruch"?
    Von BenM im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 08:44
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 14:59
  4. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 15:52
  5. Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 06.08.2008, 13:36