Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 30

P. cambridgei auf dem Rücken = Häutung?

Erstellt von Viki, 20.03.2005, 08:12 Uhr · 29 Antworten · 5.341 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    13.03.2005
    Beiträge
    305

    P. cambridgei auf dem Rücken = Häutung?

    Hallo allerseits,

    ich hatte ein P. cambridgei Weib, 5,5cm, NZ. 05/03. Diese lebte seit Mitte Dez. mit einem adulten Bock in einem 20x20x40 cm Terri mit 5cm etwas feuchten Bodengrund, einer Grünlilie und genug Feuchte (Saufnapf). Temperatur war im Schnitt bei 22-24° C.
    Weil ich den Bock für jemand anders brauchte, habe ich diesen am 16.03.05 wieder rausgefangen. Am 18.03. schaue ich morgends, gegen 09.30 Uhr, noch mal nach all meinen Spinnen und sehe, dass meine Cambridgei nicht mehr hinter dem Kork sondern schön vor dem Kork sitzt. Als ich abends gegen 18.00 Uhr nach Hause kam, lag meine Cambirgei unter dem Korkstück auf dem Rücken. Aufgrund von 4 DS-Fällen in meinem Bestand (den letzten habe ich 19.03.05 nach 4 Monaten eingefroren), kam ich leider nur auf die Idee, dass sie krank und tod ist. Ich öffnete die Tür und pustete das Tier an, es kam keine Reaktion. Ich nahm das Terri aus dem Regal und stellte es auf meinen Tisch. Nach einer halben Stunde hatte sich bei meiner Spinne immer noch nichts getan. Ich nahm sie mit einem Spatel aus dem Terrarium und legte sie in eine Heimchendose, weil ich sie zum Behalten und späteren Präparieren behalten wollte. Auch da gab es keine Reaktion von ihr. Ich klappte eine Chelizere nach vorn und dieser ging langsam in seine Ausgangsstellung zurück. Das gleiche machte ich mit einem Bein. Da ich keine Reaktion feststellen konnte, fror ich sie ein.
    Erst bei einem Gespräch einen Tag später kam ich überhaupt auf die Idee, dass sie sich eventuell häuten wollte.
    Dagegen sprach für mich aber, meine Erfahrung mit meinem G. rosea Bock. Als dieser sich zum Häuten auf den Rücken warf, habe ich die Terrischeibe aufgezogen, um besser fotografieren zu können. Er hat mit mehren Beinen gezuckt.
    Die letzte Häutung von meiner P. cambridgei war am 08.10.2004

    Nun wollte ich wissen, ohne das man eventuell zu viele Vorwürfe macht, die mache ich mir selber, ob VS so reaktionslos sein können bei der Häutung.

    Die Suchfunktion von diesem Forum hat mir nicht weitergeholfen.

    Gruß

    Viki

    PS: kann man am toten Tier irgendwie rausbekommen, ob diese sich Häuten wollte? Der Carapax ist nicht aufgeplatzt.

  2. #2
    CKY
    Registriert seit
    03.01.2004
    Beiträge
    240
    hallo !

    es sollte eigentlich so sein das sie keine reaktion zeigen müssen weil bei der häutung lässt man sie in in frieden egal ob bei deiner rosea oder halt in deinem jüngsten fall.

    hättest einfach mal die spinne für 1-2 tage inruhe lassen sollen dann hättest schon gemerkt ob sie sich gehäutet hat oder nicht.

  3. #3
    Registriert seit
    20.04.2004
    Beiträge
    56
    Morgen,

    "Das Aufklappen des Vorderkörpers beginnt mit einer Steigerung der Herzfrequenz. Dadurch wird verstärkt Hämolymphe (Körperflüssigkeit) in den Vorderkörper gepumpt. Dabei erfährt der Vorderkörper eine Gewichtszunahme von bis zu 80% ...." (Buchzitat: Andreas Tinter Vogelspinnen. Dies geschieht vor dem Absprengen des Prosomas. Wenn das deine Frage über die Beweglichkeit der Spinne während der Häutung nicht beantwortet, dann denk mal darüber nach wie es geschehen kann, dass Spinnen von Heimchen während der Häutung angefressen werden können.

    Ich glaub, du willst nur dein schlechtes Gewissen beruhigt kriegen. Dabei kann und will ich dir nicht helfen.

    Isabella

  4. #4
    Registriert seit
    27.04.2003
    Beiträge
    182
    PS: kann man am toten Tier irgendwie rausbekommen, ob diese sich Häuten wollte? Der Carapax ist nicht aufgeplatzt.
    Es gibt da eigentlich nicht viel zu deuteln. Man kann sowas auch an den sehr typischen Verhaltensweisen erkennen:

    http://www.spinnenland.de/
    http://www.spinnen.tk/

    Jeweils unter Häutung.

    Schön beschrieben ist die Häutung z.B. auch in Peter Klaas' Buch "Vogelspinnen" (2. Auflage). Hättest du da vorher mal deine Nase hineingesteckt und z.B. auf Seite 29 gelesen dann würde deine Vogelspinne vermutlich jetzt noch leben.


    Gruß, Bassi

  5. #5
    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    2.590

    Re: P. cambridgei auf dem Rücken = Häutung?

    Zitat Zitat von Viki
    Ich klappte eine Chelizere nach vorn und dieser ging langsam in seine Ausgangsstellung zurück. Das gleiche machte ich mit einem Bein. Da ich keine Reaktion feststellen konnte, fror ich sie ein.
    Als dieser sich zum Häuten auf den Rücken warf, habe ich die Terrischeibe aufgezogen, um besser fotografieren zu können.

    wenn ich sowas schon hör... :evil:

    ich konnte ebenfalls schon extreme regungslosigkeit bei häutungen meiner tiere beobachten nachdem sie auf dem rücken lagen.jedoch habe ich im gegensatz zu dir das jeweilige tier in RUHE gelassen und siehe da am nächsten tag war es gehäutet.egal welches tier sich auf den rücken dreht ich warte IMMER gute 24 stunden um wirklich sicher zu gehn das sich das tier nicht häutet sondern probleme hat....auch wenn man krankheitsfälle hat kann man doch trotzdem gedult aufbringen und klar denken oder...

    ach ja und fotos von einer häutung mache ich ,wenn überhaupt, durch die scheibe.

  6. #6
    Registriert seit
    28.12.2003
    Beiträge
    1.213
    Es ist alles gesagt, ich möchte nur meinen Mißmut äussern.
    So viel Verantwortungsfähigkeit daß man weiß wie eine Häutung abläuft, sollte jeder Halter haben.
    Und daß Du allen Ernstes fragst ob es auch Häutungen gibt, bei denen die Spinne mal ne Zeit regungslos ist, zeigt, daß Du keine Ahnung hast.
    Ich hoffe Dein schlechtes Gewissen bewahrt wenigstens Deine anderen Spinnen. Gott ey, ich könnt kotzen.

  7. #7
    Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    282
    @Viki

    Das was du da schreibst ist wirklich heftig. Unwissenheit ist eine Sache, aber das ist schon grotesk.

    Deine anderen Spinnen tun mir jetzt schon leid.
    Möchte ehrlichgesagt garnicht wissen, was du da damals so hochtrabend als DS gedeutet hast...

  8. #8
    Registriert seit
    31.08.2004
    Beiträge
    1.488
    Hi,

    ich kann es mir nicht verkneifen: dummheit muss betraft werden. Nur wirklich sauschade, dass es auf kosten des tieres ist! Wirklich traurig :x

  9. #9
    Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    360
    also ich bin ein ziemlicher Laie noch im Bereich VS, habe nun 2 dieser wunderschönen Tiere, als meine Geni regungslos aufm Rücken lag war ich mehr als besorgt, hatte auch etwas drang verspürt sie anzustupsen mit irgendwas um zu guggn was passiert, jedoch meine Vernunft hat mir das verboten und gesagt ne lass erstmal, und abwarten was passiert....

    Die Geni dankte es mir, ein Tag später sah sieh mich viel größer und ion voller Pracht an und ich war umso erfreuter...

    da mal das Terri hinstellen und paar minuten guggn was passiert reichen doch ned um sie dann gleich einzufrieren das kann selbst ich als Laie sagen......

    im Fall der Fälle fragt man erst ehe man so nen Mist macht....

  10. #10
    Registriert seit
    09.11.2004
    Beiträge
    64
    Hy Viki,

    mann sollte dich auch einfrieren wenn du reglos auf dem Rücken liegst, das Arme tier!!!!! sowas wie dir gehört bereits das denken an VS verboten. so nun hab ich meinen senf auch mal dazu gegeben.

    Gruss an alle die ahnung haben!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. G. pulchra am Rücken - keine Häutung
    Von xero im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.10.2013, 20:47
  2. Smithi Häutung - wie lange am Rücken
    Von captainneda im Forum Brachypelma
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 14:16
  3. Die Vogelspinne liegt auf dem Rücken - eine Häutung steht an
    Von Spidermum78 im Forum Fragen und Antworten für Anfänger
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.10.2011, 09:45
  4. Brachypelma smithi liegt am Rücken - Häutung
    Von Arachno-Alex im Forum Brachypelma
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 21:20
  5. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.04.2005, 16:00