Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Spinne im Winter??

Erstellt von Zero-Cool, 08.10.2002, 19:33 Uhr · 13 Antworten · 3.522 Aufrufe

  1. #1
    Zero-Cool Gast

    Spinne im Winter??

    Also mir wurde gesagt das Grammostola rosea und andre Artenim Winter bis April ne Temp. von 18Grad ham müssen.
    Nu hab ich meine Rosea in mein 20Grad Zimmer gestellt und sie fühlt sich irgentwie nicht wohl sie ist den ganzen tag in ihrer Hütte sie frißt zwar aber sie kommt nicht mehr raus :!: :!:
    Meine smithi hab ich im Keller bei temp von 25grad gelassen da die es ja wärmer hat.
    Gehts meiner Rosea nu gut oder soll ich sie wieder in den Heißen keller stellen.
    Danke schonmal für Rat!
    Ciao Zero


  2. #2
    Registriert seit
    22.09.2002
    Beiträge
    190
    Ich würde Dir raten sie so zu halten wie immer. So kannst Du nichts flasch machen.

  3. #3
    Registriert seit
    10.08.2002
    Beiträge
    142
    Grüß dich Zero-Cool

    Man geht davon aus, dass man Spinnen die man verpaaren möchte überwintern sollte, bei normaler Haltung ist es daher nicht unbedingt Notwendig. Sprich Tageslicht und Temperatur der jeweiligen Art entsprechend runter schrauben. Ich selbst schraube seit anfang September stückweise das Licht in meiner Terrarienanlage nach unten, genauso wie die Temperatur. Spinnen die ich aufziehe halte ich jedoch normal wie immer. Ich habe sogar vor meine Dame die Tage noch zu verpaaren, daher lasse ich bei ihr die Winterruhe dieses Jahr aus

    MFG

    Didi

  4. #4
    Zero-Cool Gast
    Also meine rosea hat kein Licht da sie sowieso den ganzen tag inna höhle sitzt sie hat jetzt wintertemperaturen von 20Grad abei werd ichs erstma lassen ihr könnt aber gerne noch weitere tips schreiben

  5. #5
    Registriert seit
    10.08.2002
    Beiträge
    142
    Tach auch !

    Dann brauchst du dich auch nicht wundern wenn sich deine Spinne nicht wohl fühlt, wenn sie sich nicht einmal Sonnen kann! Jede Spinne Sonnt sich gerne und ich halte es für einen wichtigen bestandteil ihr eine Lichtquelle zur verfügung zu stellen! Daher wundert es mich nun auch nicht, warum deine Dame so gut wie nur in ihrer behausung sitzt...
    Solltest dich vielleicht doch mal ein bisschen Hinsetzen und Bücher lesen, da nahezu in jedem Vogelspinnenbuch auch etwas über eine Lichtquelle steht!

  6. #6
    Zero-Cool Gast
    jo hab viele bücher gelesen und in jedem stand das G. Rosea kein Licht braucht!!!!!

  7. #7
    Registriert seit
    04.08.2001
    Beiträge
    224
    Tachschön zusammen,

    @zero: ist vollkommen richtig, Spinnen brauchen kein Licht.... warum wären sie sonst nachtaktiv ????

    @Graf: Sorry, aber so was habe ich noch gar nicht gelesen... ich kenne Spinnensammlungen, die einen Kokon nach dem anderen produzieren, die ausser einer Dachluke KEINE Beleuchtung haben, den Tieren geht es prima, die Temperatur wird über Belüftung und Zentralheizung geregelt und gut...

    Wer bitte kann bilogisch nachweisen, dass eine Spinne sich SONNEN muss ??? Ist das gut für den Chitinpanzer ??? Ist das in der Natur nicht sogar gefährlich ??? tagsüber sonnen bei reichlich Fressfeinden ???

    Wenn die Temperatur im Terri stimmt und genug Licht für die Spinne da ist, um wenigstens ungefähr auf einen Tagesrhythmus zu kommen, reicht das vollkommen, die Beleuchtung ist wohl eher nur, weil es uns Menschen so schön gefällt... oder die Pflanzen besser wachsen (und da will ich mich nicht ausnehmen...). (Sorry Didi, da habe ich eine ganz andere Meinung als Du... das mit den Versis ist kein Prob )

    Einen lieben Gruß Hagen

  8. #8
    Registriert seit
    10.08.2002
    Beiträge
    142
    Hallo Hagen

    So sieht man sich wieder
    Am anfang von meinem Vogelspinnen Hobby, hatte ich die Spinnen auch ohne Beleuchtung stehen, jedoch war merklich zu spüren und zu sehen, dass sich die Tiere nicht besonders wohl fühlen! Allgemein bin ich auch etwas verwundert, weswegen dann vielfach eine Lichtquelle Empfohlen wird in Büchern und auf Internetseiten wie auch von den meisten Haltern dieser Tiere, wenn es nicht von Nöten ist... Bin bisher immer davon ausgegangen, dass es den Spinnen gefällt wenn diese eine Lichtquelle haben, denn von meinen rund 50 Vogelspinnen sonnen sich fast alle bis auf ein paar wenige ausnahmen. Frage mich daher wirklich weswegen sie dies machen, wenn es wie du schon sagst nicht wichtig ist und die Spinne auch ohne Lichtquelle auskommen, was mir eigentlich auch einleuchtet für diese Nachtaktiven Tiere. Dir ist ja sicher auch bekannt, das Poecilotheria Arten sehr gerne Tagsüber auf einem Blatt in der Sonne sitzen, ähnlich wie bei einigen Avicularia Arten. Frage mich daher ernsthaft, warum sie dies dann ihn ihrem natürlichen Umfeld machen, wenn es denn angeblich so gefährlich ist, was ja sogar logisch erscheint!
    Allerdings lasse ich mich gerne eines anderen belehren, jedoch habe ich schon vielfach Lesen können, dass eine Lichtquelle empfehlenswert ist. Für mich ist es nicht ganz nachvollziehbar, weswegen es dann Empfohlen wird, wenn es zudem unnütz ist!
    Mich würde Interessieren ob der Terrarium-Schrank deiner ist, von dem du auf deiner Internetseite berichtest? Wäre ja dann auch vollkommen unnütz oder sehe ich das etwa falsch? Es gibt zu hauf Anleitungen für Terrarienanlagen, Schränken u.s.w. Sind diese dann alle unnötig und falsch?
    Im übrigen baue ich noch am meiner Anlage, zumindest besteht schon die Regalanlage mit jeweiliger Lichtquelle. Ich beheize im übrigen bis auf das Aufzuchtbecken nichts von dem was ich hier stehen habe…
    Da ich dich sehr schätze, wirst du uns dies doch bitte genauer erklären können, da mich diese Aussage in keinster weise befriedigt und ich nach wie vor eine andere Meinung vertrete

    Nette Grüße

    Didi

    PS: Wäre nett wenn du trotz allem noch auf meine Mail antwortest, da ich dir auch ein paar Fragen gestellt habe und mich Interessiert ob das so in Ordnung geht!

  9. #9
    Registriert seit
    04.08.2001
    Beiträge
    224
    Hallo Didi,

    erstmal, damit wir nicht eine unnötige Grundsatzdiskussion anfangen was zu lesen, wo eigentlich fast schon alle Argumente ausgetauscht wurden...

    >>Link1<<
    >>Link2<<

    Ich will mich nun nicht vor einem weiteren Austausch drücken, nur gab es auch im VSIC schon kontroverse Meinungen, Du hast Deine nur als einzig Mögliche aufgestellt und das sehe ich nicht so... besser als die Leutchens in den verlinkten Beiträgen kann ich es auch nicht sagen...

    Ich benutze Licht für Wärme, Pflanzen und schönes Aussehen der Anlage tagsüber... zu sehen bekomme ich dann von meinen Spinnen (fast nur noch Poecilotheria, Psalmopoeus und Avicularien fast nichts ;-(

    Im Sommer, als hier über 25°C im Raum waren habe ich die Beleuchtung auch tagsüber ausgestellt und siehe da, es hat sich auch tagsüber mal eine Spinne ins Terri verirrt... (ca. 1-2 Monate).

    Grüßle Hagen

  10. #10
    HW Gast
    Guten Morgen meine Herren,

    ich gehöre zu jenen Leuten die ihre Spinnen in einem Zimmer unterm Dach halten.
    Beleuchtung: Njet. Lediglich die erwähnten Dachluken bringen Licht.
    Wärme: Über Zentralheizung. Ist m.E. auch sparsamer als wenn man jedes Becken einzeln Beleuchtet. Temperaturen im Winter: 16°C - 26°C.
    Vor 4 Tagen konnte ich meinen 40. Kokon (wobei sich auch einige nicht entwickelt haben) diesem Jahr "feiern" bei ca. 70 adulten Tieren. Also kann meine Haltung so falsch nicht sein.

    Didi: Nächsten März kommst du nach Hamm, dann besuchst du mich mal, hatten wir ja schon drüber gemailt.;-)

    Schönen Gruss

    HW

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Grammostola rosea Winterruhe im Winter?
    Von letti666 im Forum Grammostola
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 18:31
  2. Smithi Slings Temperaturen im Winter
    Von escoo im Forum Brachypelma
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 19:23
  3. B.albpilosum im Winter nicht über 23°?
    Von brachavi 0031 im Forum Brachypelma
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 15:07
  4. Spinne per post im Winter?
    Von David A. im Forum Haltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.09.2002, 17:27