Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

Welche Spinne ist die "richtige"?

Erstellt von Tanja1208, 19.05.2005, 01:39 Uhr · 17 Antworten · 4.123 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    15.04.2005
    Beiträge
    124
    hallihallo...

    tu dir nicht so viel an wegen anfängerspinne, ich kann dir sagen dass es sicher nicht nur bei einer bleiben wird...
    habe mir mein erstes tierchen mitte februar dieses jahr gekauft und habe nun 10 spinnchen (siehe signatur)...

    aja, meine erste war eine smithi...
    ansonsten kann ich dir sehr c. cyanopubescens raten, is ein sehr schönes tier die viel spinnt und einfach wunderschön ist !!

    und eine erfahrung die ich noch gemacht habe ist,
    dass du dir schon ein größeres tier kaufen solltest, denn ich sehe meine kleinen (<2cm KL) nur ein mal im monat oder so, wenn überhaupt !!

    lg und viel spaß an deinem neu entdeckten hobby
    FoRtUnE


  2. #12
    Registriert seit
    29.12.2004
    Beiträge
    134
    Hallo,

    ich hab auch mit ner Albo angefangen im März 2004, die nächsten waren Spiderlinge von A.metallica dann kamen Versis und, und, und...
    Jetzt hab ich 27 stck...

    Wobei ich sagen muß, daß meine Albo eigendlich die langweiligste ist, obwohl sie schnell gewachsen ist.
    Meine Lieblinge sind mittlerweile die Avicularien, weil man sie öfter sieht und sie insgesamt die friedfertigsten sind, die ich besitze. Besonders die metallicas...
    Ich persöhnlich finde A.versicolor und B.boehmei am schönsten.
    Na ja, aber alles Geschmackssache und wie die anderen ja auch schon sagten, es bleibt meistens nicht bei einer!
    Ausserdem: Je mehr man hat, desto mehr bekommt man zu sehen...

    vlg. und viel Spaß, wie auch immer du dich entscheidest!

  3. #13
    tex
    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    24
    Hallo Tanja,

    die Frage habe ich mir vor etwas mehr als einem halben Jah rauch gestellt. Damals habe ich mich für eine Grammostola rosea entschieden. Inzwischen habe ich mir noch zwei Spiderlinge zugelegt (Brachypelma smithi und Chromatoplema cyaneopubescens).

    Die rosea kann ich als Anfängerspinne nur insofern empfehlen, dass meine sehr ruhig ist, überaus selten droht wenn ich etwas im Terrarium richte und so gut wie immer zu sehen ist. Ansonsten ist sie sehr faul und wechselt überaus selten ihrer "Sitzplatz". Derzeitig verschmäht sie seit gut 4 Monaten Grillen, wobei sie sich erst vor 6 Monaten gehäutet hat, also eine neue Häutung nicht anstehen kann. Sowas kann einen schon wahnsinnig machen...

    Die Chromatopelma ist da wesentlich interessanter. Sie sieht toll aus, spinnt sehr schön, ist häufig beim Sonnenbaden zu sehen und ansonsten einfach aktiver.

    Aber wie alle anderen schon geschrieben haben, bei der einen bleibt es wahrscheinlich sowieso nicht...

    Gruß
    Marco

  4. #14
    Registriert seit
    27.11.2003
    Beiträge
    814
    Hi Tanja,

    die als Anfängerarten häufig empfohlenen Arten mögen in den meisten Fällen zwar eher ruhig sein, sind meiner Meinung nach aber häufig auch die langweiligsten, weil inaktivsten.

    Meine Tipps für attraktive, unkomplizierte und in der Regel etwas aktivere Arten:
    - Chromatopelma cyaneopubescens
    - Acanthoscurria geniculata (ist meistens zwar etwas aggressiver, aber wenn man mit einem Jungtier beginnt, sollte das kein Problem sein. :wink: )

    Auch A. versicolor würde ich empfehlen. Allerdings sollte man sich gerade bei Avis bezüglich der Haltungsbedingungen gründlich vorher informieren.

    Beste Grüße
    Sabine

  5. #15
    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    866
    long story short:

    alle spinnen sind "richtig".

    man muss nur geduld und respekt haben (bei allen/vor allen).

    jede spinne ist anders und aussagen wie: "die ist voll langweilig oder die ist zu aggressiv" treffen nicht auf jede einzelne spinne der selben gattung und art zu.

    suche dir eine aus die dir gefällt, informiere dich über ihre haltungsbedingungen + allgemeine vogelspinnen lebensweise & have fun.

    lg

  6. #16
    Registriert seit
    06.07.2003
    Beiträge
    830
    Hi

    ohne den ganzen Mist oben durchzulesen stimme ich delta zu und empfehle Pterinochilus murinus. :wink:

  7. #17
    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    4
    Hallo noch mal!!!
    erst mal vielen dank für die netten Reaktionen auf meine Frage und die tollen tipps.Dieses Forum ist an Freundlichkeit echt nicht zu übertreffen.War gestern in einem Terraristikladen/Züchter meines Vertrauens und hab mich mal umgeschaut.Lebende Tiere sind doch schöner als Bilder.....
    ich hab mir sehr viel Zeit gelassen,denn die Auswahl war doch schon beeindruckend.Ich denke es wird eine B.Smithi werden,die meiner Meinung nach kaum an Schönheit zu überbieten ist(Geschmacksache).Aber als ich dann fertig war mit schauen hab ich mir erst mal 2 neue Bücher über Vogelspinnen eingepackt,denn mein Wissensdurst über diese Tiere ist schier Grenzenlos.....
    Ich werde mir noch Zeit lassen mit der Anschaffung.
    Liebe Grüße an alle!!!

  8. #18
    Registriert seit
    10.03.2004
    Beiträge
    481
    Hallo Tanja,

    ich kann mich auch nur Sabine und Karol anschließen. Such Dir eine VS aus die Dir am besten gefällt. Und wenn es eben eine B. smithi ist dann besorg sie Dir.

    Ich habe auch erst vor über einem Jahr angefangen. Zuerst mit einer C. cyaneopubescens, einen Monat später mit einer A. geniculata und einen weiteren Monat später (Du wirst schon sehen, es wird nicht lange bei einer bleiben) folgte eine P. ornata. Gerade vom Pözzis wird Anfängern in der Regel abgeraten, weit sie ein potenteres Gift besitzen und recht schnell sind. Ich hatte aber bisher nie Probleme mit den oben genannten Arten.

    Nur eine meiner P. murinus ist seit der letzten Häutung sehr selbstbewußt geworden. Aber nach dem Umsetzen von der Heimchendose ins Terrarium (was auch recht heikel war) hat sich das auch wieder gelegt.

    Wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß mit Deiner Neuerwerbung, egal für welche Du Dich letztendlich entscheiden wirst.

    Gruß

    Ingo

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Welche Art verbirgt sich hinter der Bezeichnung "nhandu spec. red"?
    Von snake-234 im Forum Vogelspinnen Bestimmung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 21:28
  2. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 15:52
  3. Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 06.08.2008, 13:36
  4. Woran erkenne ich eine "richtige" avi metallica
    Von spawn4ever im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.01.2007, 18:31
  5. Welche Gattung ist in "Kevin allein zu Haus" zu se
    Von TheUnforgiven81 im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.01.2004, 15:49