Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 20

Meine Blondi hat Angst vor Heimchen

Erstellt von TonyMontana, 19.05.2005, 17:26 Uhr · 19 Antworten · 4.274 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    09.05.2005
    Beiträge
    15
    Also meiner B.Smithi geht es jetzt auch über eine Woche nach ihrer Häutung so.

    Heimchen oder Grillen rührt sie nicht an, bzw. wenn sie in deren Nähe kommen, verzieht sie sich ein paar cm, anstatt sie irgendwie zu bedrohen. Nehme die Heimchen/Grillen dann nach etwa 1 bis 2 Tagen wieder aus dem Terri heraus.

    Aber eines habe ich in diesem Forum schon gelernt: Bei VS muss man viel Geduld mitbringen, nur ist dies als ungeduldiger Mensch manchmal nicht ganz leicht


  2. #12
    Registriert seit
    06.05.2005
    Beiträge
    228
    @sesshoumaru

    Hi,

    ich habe es auch vor kurzem zum ersten Mal erlebt, als sich meine B. Emilia häutete. Vor der Häutung hob sie sogar die Beine, um die Grillen durchzulassen (was mich fast verrückt machte). Mittlerweile bin ich ein wenig schlauer geworden. Sie hat erst 10 Tage nach der Häutung wieder gefressen. Du musst halt noch etwas Geduld haben und die Futtertiere immer wieder anbieten. Geduld fällt mir auch manchmal schwer, aber um der Tiere willen ist sie es wert!
    Grüße

  3. #13
    Registriert seit
    07.02.2004
    Beiträge
    1.048
    Hi,
    Sie hat erst 10 Tage .....
    Ihr solltet nicht die Tage zählen...sondern vielmehr auf die Größe des Abdomens achten.
    Spinnen müssen nicht alle 7 Tage fressen. Es ist sogar von Vorteil wenn sie nicht gemästet werden. Also weniger ist mehr.

    Grüsse Ch

  4. #14
    Registriert seit
    06.05.2005
    Beiträge
    228
    @ Christoph

    Hi,
    die 10 Tage beziehen sich nur auf den Zeitraum zwischen Häutung und erneutem Fressen. Vor der Häutung hat sie ca. 5 Wochen nichts gefressen (ich glaube sie war insgesamt ca. 6-7Wochen ohne Nahrung). Ich weiß, dass ihr das nichts ausmacht. Als sie 10 Tage nach der Häutung erstmals fraß war ihr Abdomen logischerweise nicht dick, aber auch nicht übermäßig dünn. Ich denke es war genau der richtige Moment für sie, um wieder mit der Nahrungsaufnahme zu beginnen. Es geht ihr bis heute blendend.
    Grüße

  5. #15
    Registriert seit
    28.05.2002
    Beiträge
    241
    Hallo!

    Ja, da kann man schon ungeduldig werden bei so "langen" Fresspausen... :wink:
    Aber man gewöhnt sich daran!

    @TonyMontana: Ja, das sieht ja sehr nach Häutung aus. Hab zwar keine Erfahrung mit blondi, aber in dem Alter dürfte das noch recht flott gehen.
    Nicht vergessen, die Luftfeuchtigkeit vorher etwas zu erhöhen, bevor sie sich häutet und du ein paar Tage net da bist!

    Wegen dem Heimchen. Also, von der Größe her könnte es ja schon "eierlegend" sein. Schau mal, ob es einen langen "Stiel" hinten hat (die Legeröhre) - das haben nur Weibchen (wenn nicht --> dann auch keine Eier gelegt :lol: ). Aber selbst wenn sie Eier gelegt hat, heißt das noch nicht, dass die überleben. Und außer einem Haufen von Mikroheimchen, die dann herumhüpfen, gibt das auch keine Probleme.. :wink:
    Also, bei mir sind noch nie Junge geschlüpft, obwohl es schon oft so ausgesehen hat, als würde die da Eier legen...

    Viel Glück für die Häutung! Nicht vergessen, das Heimchen raus, LF erhöhen und NICHT stören!!

    LG, Babsi

  6. #16
    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    27
    Also seitdem ich mein Problem geschildert habe sind nun 7 Tage vergangen und mein Blondi-Spiderling hat sich nicht gehäutet. Sie sitzt in ihrem Versteck und winkelt ihr linkes Vorderbein nach oben.
    Sie müsste jetzt seit ungefähr 2 Wochen nichts gefressen haben (Ihr Abdomen ist aber dick).
    Ich habe es vorhin mal mit einem Heimchen probiert aber sie will immernoch nicht fressen. Das Heimchen hat es sich in der Höhle der Spinne nun gemütlich gemacht.

    Was soll ich von der Situation halten ?
    ist es normal ,dass ein 3-4 Monate alter Spiderling 2 Wochen lang nichts frisst?
    Oder hat sie sich immernoch nicht an ihr neues Terri gewöhnt ?

    Gruss
    Jannis

  7. #17
    Registriert seit
    27.05.2002
    Beiträge
    2.335
    Hi,

    wenn ihr Abdomen noch dick ist dann lass sie doch einfach in Ruhe.

    Ich habe zwar aktuell kein Bild einer meinen schlanken Poecis hier, aber die vertragen schonmal auch die ein oder andere Woche ohne Futter

  8. #18
    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    27
    Ok dann gebe ich ihr ne weitere Woche bevor sie wieder was zum futtern kriegt. Ich hoffe bis dahin hat sie mal langsam etwas Hunger bekommen.

    Oder lohnt es sich vielleicht sie wieder in die kleine FloraBox (in der ich sie bekommen habe) zu stecken.

    Soll ich versuchen das Heimchen wieder aus dem Terri zu holen ?

    Ach so eine Frage noch.... benutzt die kleine Blondi eigentlich ihren Wassernapf ? sie hat den glaube ich noch nie betreten. Sollte ich den direkt vor die Höhle stellen ? Immerhin ist sie ja noch sehr klein.


    Danke für dein Interesse

  9. #19
    Registriert seit
    27.05.2002
    Beiträge
    2.335
    Hi,

    wenn sie nicht fressen will das Heimchen wieder raus.

    Erneutes umsetzen halte ich für unnötig - ich habe meine T.blondii in der ersten FH. auch in ihr endgültiges Terri gesetzt - kein Problem mit Futter.

    Wasserschale brauchst du nicht vor die Höhle zu stellen. Wenn sie Wasser braucht nimmt sie es entweder über die Erde auf oder aber geht zur Schale.
    Also Erde ruhig feucht (nicht nass) halten.

  10. #20
    Registriert seit
    19.04.2005
    Beiträge
    25
    Hallo,

    meine Blondi habe ich direkt nach dem Kauf in ein 60x30x30 Terri gesetzt und bisher hat sie noch jedes Heimchen in ihre Fänge bekommen. Bereits in der zweiten Nacht hat sie angefangen sich ihre Korkhöhle einzurichten und kräftig tiefer gegraben. Zur Zeit baut sie mal wieder um und ich gehe von einer anstehenden Häutung aus, da die letzte bereits 2,5 Monate her und es noch ein Spiderling (KL 2,5cm) ist.
    Sie hat die letzten zwei Male auch am Tag vor der Häutung noch gefressen und so rationiere ich momentan weil ihr Abdomen doch recht prall ist.
    Bei meiner kann ich allerdings am Verhalten sehr gut erkennen ob sie hungrig ist - sie wird dann agressiv und kommt mir entgegen, sobald ich die Scheibe öffne. Wenn sie satt und zufrieden ist, hockt sie einfach da und läßt sich auch von Arbeiten im Terri nicht im geringsten stören.

    Gruß

    Dirk

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. meine Blondi frisst keine Heimchen mehr!
    Von Mitsch21 im Forum Theraphosa
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.12.2010, 15:03
  2. Meine Rosea hat Angst vor ihrem futter ?
    Von bLaZe im Forum Futter
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 22:00
  3. Angst um meine Smithi
    Von lisa_babe im Forum Brachypelma
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.06.2008, 23:33
  4. Hilfe ! Meine Spinnen haben Angst vor Futtertieren
    Von cybercorp im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.05.2003, 07:17
  5. Angst vor Heimchen
    Von *Maus* im Forum Haltung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.02.2003, 11:26