Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Einige Anfängerfragen

Erstellt von Senfglassticker, 21.10.2002, 16:41 Uhr · 23 Antworten · 4.127 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    21.10.2002
    Beiträge
    134

    Einige Anfängerfragen

    Hallo erst mal,
    hab mir jetzt vor kurzem ein Terrarium geholt (40*60*60) weiss schon das es recht gross ist aber ich hab es halt wahnsinnig billig gekriegt und Spinne wird bestimmt ganz gerne ein wenig rumrennen. Also folgendes, 1. ich bin mir noch nicht sicher was ich mir für eine Art zulegen sollte. Überlege noch mit der geniculata, aber bin mir nicht sicher ob ich mir das zutrauen sollte da sie im allgemeinen ja ganz gerne als Bestie beschrieben wird *g* (nicht zu ernst nehmen)
    2. Ob mich das Zoogeschäft meines Vertrauens nicht etwas über den Tisch ziehen will. Die Preise die ich dort gesehen habe liessen mich schon etwas schlucken. Ich weiss es sind exotische Tiere etc. aber 79 Eier und aufwärts (für eine Smithi, bei der ich trotz mangelndem Interesse mal nachgefragt habe, meinten die Herren 120 Euro minimum) ist doch ein recht herber Schlag auf den Geldbeutel.
    3. Ich hab hier hin und wieder mal was von explodierenden Terrariumscheiben gehört (wegen der Hitze), und ich wollt mal fragen ob ich nicht einen Fehler gemacht habe mit meinem Kauf da es recht gross ist werd ich mehr Lampen brauchen ergo mehr Hitze, führt zu grösserer Schadenswahrscheinlichkeit.
    Wäre mal ganz nett wenn mich hier jemand beraten könnte, wenn ich noch mehr nervtötende Fragen habe werd ich sie einfach hier posten.


  2. #2
    Registriert seit
    30.08.2002
    Beiträge
    1.006
    HI

    erstmal dass Terri ist viel zu gross!! 8O
    Du solltest dir überlegen es vielleicht mit Trennscheiben zu teilen!
    Und eine Vogelspinne wird nie den ganzen Raum ausnützen (es sei denn adulter Bock, oder halb verhungert) somit würd ich das schon Platzverschwendung nennen, wenn man an die "normalen" Maße denkt die völlig ausreichend sind!
    Auch wenn eine Geniculata relativ gross wird, reichen 40X40 vollkommen aus!

    1.) Für eine Spinne solltest du dich wirklich selber entscheiden, schau dich einfach mal im Artenteil um!

    2.) Von Zoofachgeschäften würde ich dir ganz stark abraten, da du meistens über den Tisch gezogen wirst! Schau mal ob es Züchter bei dir in der Nähe gibt oder ob mal ne Börse stattfindet!

    3.) Wenn du einen gewissen Abstand zum Glas einhälst ist das kein Problem! Ich würd sagen so ca. 15cm

    Grüsse Kris

  3. #3
    Registriert seit
    19.07.2002
    Beiträge
    72
    Hallo

    @Kris: also mit der Terrariengröße, naja, ich würd nicht sagen dass das viel zu Groß ist. Ich halte meine Versicolor auch in nem 60x40x40 Becken, die fühlt sich darin glaub ich ganz wohl. Außerdem kann ich sie ganz selten mal bei größeren Ausflügen beobachten. Ihr Futter findet sie trotzdem.

    Da so ne Geniculata ja doch etwas größer wird, würde ich sagen, dass das Ok ist. Mit den Glasschäden hab ich bis jetzt noch nicht gehört, ich glaub aber auch nicht, dass das n Thema ist wenn du n anständiges Terrarium besitzt.

    Gruß
    Mars

  4. #4
    tt
    Registriert seit
    14.04.2002
    Beiträge
    53
    Hallo,

    60x40 Bodenfläche habe ich bei meiner L.parahybana. Wäre auch für die geniculata nichz schlecht (bei mir 60x30).
    Aber 60 cm hoch?
    Wenn da ein Bodenkrabbler runterfällt, wirds wahrscheinlich zum saubermachen. Bei mir ist der Abstand bei den Bodenlebenden vom Substrat bis zur Deckscheibe max. 25cm.

    Also Vorsicht

    Thomas

  5. #5
    Registriert seit
    30.08.2002
    Beiträge
    1.006
    @ all: ich bin davon ausgegangen das man Terrarienmasse in HxBxT angibt! Und ne Grundgrösse von 60x60 ist ja wohl ein bischen gross!

    Falls die Höhe 60 ist und die Grundfläche 60x40 find ich des auch nicht optimal für ein Spinnenterrarium! (wie auch schon tt gesagt hat)
    Zwecks der Absturzgefahr :wink:

  6. #6
    Registriert seit
    21.10.2002
    Beiträge
    134
    Oh mist, das ist natürlich schlecht mit der Höhe. Werde mir wohl was einfallen lassen müssen. Aber wenn ich 20 Kilo Erde reinschmeiss ist wohl auch nicht so doll. Dann find ich das Tier ja nie mehr *g*. Werde wohl irgendwie einen Umbau vornehmen müssen, von wegen Glasplatte irgendwie in der Mitte. Nur dann besteht das Problem, dass das Ding runterfallen könnte. Ausserdem sind die Luftöffnungen weg. Hm naja werd mir was einfallen lassen. Bin ja ein kreativer Mensch. Ich denke mal das klügste ist ich tu noch eine Trennplatte rein, setz die Spinne auf die Trennplatte und kann glücklich sein. Ich kann mir ja ein paar Lego Säulen reinstellen die das ganze tragen. :wink: Mir fällt bestimmt was ein.

  7. #7
    Registriert seit
    19.07.2002
    Beiträge
    72
    Nochmal Hi,

    ich weiß nicht was das Problem sein soll, etwas mehr Erde einzufüllen. Wenn das Terrarium mal an seinem festen Platz steht, seh ich da kein Problem. Tust meiner Meinung deiner ja bodenbewohnenden Art wohl nur n Gefallen, dann kann die wenigstens auch n bissel buddeln.

    Ist meiner Meinung nach auch ganz gut für die Erhaltung des richtigen Klimas. Außerdem würd ich sowieso keine spitzen Gegenstände in ein Terrarium einbringen, sie kann sich dann auch schon im Vorübergehen verletzen.

    Gruß
    Mars

  8. #8
    Registriert seit
    21.10.2002
    Beiträge
    134
    Kommen keine spitzen gegenstände rein. Und etwas mehr Boden ist auf jeden Fall drin. Ich will auf keinen Fall das, das arme Tierchen sich was beim kraxeln tut. Werde wohl nur das Terrarium umbauen müssen. So dass mir dann nicht immer erstmal 20 cm Boden entgegenkommen wenn ich aufmache. Ich glaub aber nicht dass das ein Problem sein wird werde mir einfach eine kleinere Glasplatte zurechtschneiden unter die Falltür einlassen und auffüllen. Wird zwar viel Arbeit beim jährlichen komplettputz aber das ist ja nicht so wild.

  9. #9
    Registriert seit
    09.07.2002
    Beiträge
    367
    wenn du dir ne geniculata anschaffen willst dann halt sie (je nach größe) in einer faunabox!
    3-4 L müssten reichen und schön viel erde rein (wenn du keine korkrinde reinsetzt) und nach hinten höher schichten! diese art gräbt wie bekloppt als wenn du sie hinterher in dein glassteri setzt guck das mindestens 2 monate früher deine pflanzen drin hast sonst buddelt die sie aus!

    also mit der erdmenge bin ich mir nicht so sihcer aber sie gräbt sich fast biss zum grund!
    also fleissig erde rein und das nicht zu knapp!

    PS: nach hinter aufschichten dann hast du eine reelle chance das sie ihren bau richtung tür baut!

    war bei meiner so!

  10. #10
    Registriert seit
    21.10.2002
    Beiträge
    134
    Ja das mit nach hinten aufschichten kam mir auch am geschicktesten vor. Allerdings kann sie dann ja nach wie vor vorne (an der Falltür) hochkrabbeln und sich weh tun. Man sollte da allerdings mit so einer Art zweiten Ebene die nur vorne ist Abhilfe schaffen können. So dass sie quasi nur den halben Abstand fallen kann. Ich werd mich morgen mal an den Terrariumbau machen und dann weiterrumheulen *g*

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einige Anfängerfragen bezüglich Spinnenwahl und Einrichtung
    Von Kristallregen im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 21:04
  2. Smithi. Einige Anfängerfragen
    Von Viruse im Forum Brachypelma
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 19.09.2008, 07:10
  3. Habe einige Anfängerfragen..
    Von fork im Forum Haltung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 06.09.2005, 21:54
  4. Einige Vorüberlegungen ....
    Von IoNsTrEaM im Forum Zucht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.04.2004, 15:16
  5. bitte um einige Tipps
    Von Damonesque im Forum Terrarium
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.08.2003, 12:08