Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 12 von 12

Ausbruchgefahr?

Erstellt von Meister, 10.08.2005, 14:17 Uhr · 11 Antworten · 3.056 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    07.06.2005
    Beiträge
    85
    die Spinne kann das 100 %ig aufstemmen
    na dass ist doch ma ne aussage!
    hab jetzt einen gummi über diesen holzgriff gespannt, der unten in eine öse eingehängt ist, die wiederum mit tesa powerstrip an der scheibe hängt. das hält jetz ziemlich fest. lüftungsschlitz habe ich auch gelassen.
    mit dem terrarium bin ich auch nicht so zufrieden - besonders die maße sind einfach net ausreichend...
    aber was will man machen wenn man als anfänger von einem züchter auf der messe zugequatscht wird, (:cry dass das terrarium völlig ausreichend wäre. naja beim nächsten mal weiß ich bescheid und mache alles besser. aber ich behaupte ma, dass das ganze halb so schlimm ist. wenn wieder ne messe in der nähe is muss ich mir glaub ich sowieso noch eine spinne kaufen

    hmmm... wenn ich es mir recht überlege wäre das teil (das terrarium) ja dann ideal um die futtertiere etwas "artgerechter zu halten! was meint ihr?
    vermehren die sich da von selber oder wie läuft das?[/quote]


  2. #12
    Registriert seit
    10.03.2004
    Beiträge
    481
    Hallo Jonas,

    also eine Futtertierzucht für 1 bis 2 VS ist wirklich nicht sinnvoll. Du wirst nachher mehr haben als Du verfüttern kannst.

    B. dubia (Arg. Waldschaben) vermehren sich recht schnell und sind einfach zu halten. Ich wollte sie eigentlich gar nicht züchten. Bei mir haben sie sich sogar ungewollt in einer HD vermehrt.

    Zum Thema ausbrechen. Ich denke auch, dass Deine B. smithi den Deckel anheben könnte. Konnte mal beobachten, wie ein C.c. Bock mit Leichtigkeit ein Schiebescheiben-Terrarium geöffnet hat und rausspaziert ist. Seitdem habe ich überall Schlösser an meinen Terrarien....

    Gruß

    Ingo

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Ausbruchgefahr / Spalt Falltüre
    Von josepe45 im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 12.08.2012, 15:10