Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Trinken VS nachts?

Erstellt von D@RKONQUE, 27.10.2002, 12:43 Uhr · 13 Antworten · 3.383 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    28.10.2002
    Beiträge
    125
    Meine Avi hab ich jetzt 10 Monate und hab sie nur ein einziges mal am Boden beim Wasserschälchen gesehen. Sonst ist es, wie die anderen es auch schon beschrieben haben: Sie saugt an den Wassertropfen auf Blättern oder an der Scheibe. Meine Iheringi seh ich aber ziemlich häufig am Wassernapf. Ob sie jetzt wirkich trinkt oder nur frisch verdunstete Luft aufnimmt weiß auch ich nicht. Auf jeden Fall geschiet das auch tagsüber.

    Gruß Angie


  2. #12
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402
    Zitat Zitat von D@RKONQUE
    Aber wesshalb soll man dann das Wasser alle 2 Tage wechseln?
    Nachdem die Frage ja bis jetzt ignoriert wurde - damit immer frisches Wasser zur Verfügung steht falls mal Bedarf besteht...

    LG, Ferdinand

  3. #13
    Registriert seit
    09.07.2002
    Beiträge
    367
    meine kleine smithi ist zwar noch recht jung aber stark genug ist sie um den Cola Deckel durch die Faunabox zu tragen.
    hab auch gelesen das smithis das als hobby haben! :lol:
    soll ich den Deckel rausnehmen oder kann ich ihn drin lasen (sonst hat sie ja garnix zu spielen )?

  4. #14
    Registriert seit
    24.04.2002
    Beiträge
    369
    Hey,

    wenn man bei seinen Terrarien auf sehr gute Belüftung setzt, kann man den Bodengrund auch sehr feucht (den Bedürfnissen der Spinne angepasst) machen, da es ja nicht so leicht zur Staunäse kommt. Meiner Meinung nach benötigt man in solchen Behältern keine zusätzliche Wasserschale, da die Spinne ihren Wasserhaushalt durch die Luftfeuchtigkeit und das Futter regeln kann. Eben wie in der Natur.

    Wenn aber eben, wie in den meisten Terrarien, keine gute Belüftung vorhanden ist, sollte man die Tiere auch trockener halten und eine Wasserschale anbieten, damit das Tier trinken kann, wenn der Bedarf herrscht. Ich halte sogar einige Arten sehr trocken, obwohl sie mit 70-80% rLF angegeben sind. Ich bewässere dann einmal alle 1,5 Wochen und auch nicht viel, eher wenig. Ich spritze auch eher ein paar Tropfen ins Gespinst! So kommt es aber zu keiner Staunässe und die Tiere gehen nicht ein und können dennoch trinken, wenn sie wollen. Bei Spiderlingen habe ich garkeine Schale drin und wende das Wässern wie zuvor beschrieben an. Bei größeren Tieren habe ich immer eine Wasserschale drin.

    Grüße, Lars

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Vogelspinnen beim Trinken...
    Von Schmiddi11 im Forum Bilder
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 26.06.2017, 13:21
  2. Beheizung nachts - Wärmestein?
    Von katalina im Forum Technik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 17:15
  3. Hab sie noch NIE trinken gesehen...
    Von NightForce im Forum Haltung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 20.03.2008, 23:44
  4. Grammostola Rosea - nur am trinken oO
    Von Goliath- im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.12.2005, 01:02
  5. Avi. Avi. + trinken
    Von Wonko im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.03.2004, 18:31