Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 26

Blaptica dubia - Halbe Schabenzucht über Nacht tot

Erstellt von Flow, 03.09.2005, 08:44 Uhr · 25 Antworten · 6.574 Aufrufe

  1. #1
    Flow Gast

    Blaptica dubia - Halbe Schabenzucht über Nacht tot

    Morgen,

    als ich heute morgen in Wohnzimmer kam, musste ich feststellen, dass meine halbe Schabenzucht auf dem Rücken liegt und mit den Beinen zappelt.
    Gestern wurde erst die Fauna Box gereinigt und mit neuem Bodensubstrat ausgestattet (Mischung aus: Haferflocken, Matzinger Vollkornflocken mit Gemüse & 5-Korn-Flocken, Schnucki Katzentrockenfutter mit Fisch, Fischflocken).
    Ich hatte die Schabenzucht nun gut ein halbes Jahr und bis jetzt ist noch nie so etwas aufgetreten.
    Das einzige, was gestern anders war, ist, dass ich eine Kiwi als Feuchtfutter reingetan habe. Kann es sein, dass diese gespritzt war? Aber sterben die Schaben dann bereits nach wenigen Stunden?
    Bei einigen der Schaben trat auch hinten eine gelbe, dickflüssige Masse aus.

    Temperatur tags: ca. 28° C (am heißen Tagen bis zu 30° C), Heizmatte an der Seite befestigt
    Temperatur nachts: ca. 20°C (Zimmertemperatur)


    Bilder:







    Noch ne Frage: Was mache ich mit den noch lebenden Schaben? Einfach in den Müll schmeissen kann ich sie ja nicht, die kommen da bestimmt irgendwie raus..


  2. #2
    Registriert seit
    02.03.2003
    Beiträge
    1.249

    Re: Blaptica dubia - Halbe Schabenzucht über Nacht tot

    Zitat Zitat von Flow
    Das einzige, was gestern anders war, ist, dass ich eine Kiwi als Feuchtfutter reingetan habe.
    Wenn es die einzige Änderung war, dann würde ich das natürlich als Ursache vermuten.
    Vielleicht kamen die Schaben auch nicht mit der Fruchtsäure klar.

  3. #3
    Flow Gast
    Kann natürlich sein, dass es an der Fruchtsäure liegt. Trotzdem werde ich nicht versuchen die noch lebenden Schaben zu retten. Kann ja auch sein, dass es was anderes ist..

    Da ich trotzdem weiterhin Schaben züchten will, und mir die Zucht mit Blaptica dubia zu lange dauert, würde ich gerne wissen, ob es noch andere Schabenarten gibt, die sich ähnlich einfach wie B. dubia züchten lassen.

    Also es sollte eine Art sein, die so gut wie keine Feuchtigkeit braucht (wegen Schimmelbefall).
    Hab bei Shelfordella tartara z.B. gelesen, dass diese ihre Ootheken nur bei Feuchtigkeit ablegen.

    Jeweils eine Schabenart für Bodenbewohner und eine für Baumbewohner wär auch gut, weil meine Baumbewohner fast nie an die B. dubias gegangen sind.

  4. #4
    Registriert seit
    29.08.2003
    Beiträge
    839
    Hallo Flo,

    bei den Sherfordella ist das Problem, dass die Ootheken eintrocknen, wenn es zu trocken udn warm ist. Wenn die Heizmatte anner Seite ist, dürfte das gehen. Die vermehren sich dann reichlich schnell.
    Nachteil bei denen: größere Spinnen bekommste nicht satt.

    Ich kann dir Nauphoeta cinerea empfehlen, die legen keine Ootheken und vermehren sich schnell. Diese klettern gerne und vergraben sich nicht, so dass deine Bazumbewohner die auch nehmen.

    Einziger Nachteil: N. cinerea kann Glas hochklettern. Ich halte die in einem Eimer mit Deckel. Oben habe ich ca. 5cm mit Vaseline beschmiert, da klettern die nicht rüber. heizmatte ist drunter. Klappt prima.

    Wenn du willst, kann ich dir ein paar geben.

    g,
    Philipp

  5. #5
    Flow Gast
    Bezüglich Nauphoeta cinerea:

    kannst du mir vielleicht ein paar Fotos von deinem Eimer schicken/bzw. kann ich mir den mal angucken? Hast du dann Löcher in dem Deckel drinnen?
    Hatte auch schonmal von denen gelesen, aber bei Glasläufern hab ich immer Schiss, dass ich irgendwann die Hälfte in der Wohnung finde ..


    Bezüglich Shelfordella tartara:

    Hab in nem Forum gelesen, dass jemand auf einmal welche in der Wohnung hatte. Da es aber keine Scheibenläufer sind, frag ich mich, wie das sein kann?! Wollte sie dann eigentlich in der Ex-Fauna Box von den B. dubia halten. Oder ist da auch ein Eimer besser?

  6. #6
    Registriert seit
    29.08.2003
    Beiträge
    839
    Foto eines Eimers:

    http://www.tmsv.de/popcorn/popcorn1/...20300g%201.jpg

    Oben habe ich ein Loch in den Deckel geschnitten und da Fliegengitter rübrgemacht. Ist aber aufgrund des Vaaseline Streifens eigentlich nicht nötig.

    . Da es aber keine Scheibenläufer sind, frag ich mich, wie das sein kann?
    Die sind schnell und beim Verfüttern etc. kann man es nicht verhindern, dass mal eine abhaut. Auch sind die Nachkommen ungefähr in der größe eines Mikroheimchens.
    Ich hatte neulich 2 in der Küche entdeckt ( zum Glück keine adulten Weiber ), da habe ich sofort die chemische Keule ausgepackt. Ich bin mir sicher, dass die sich in Wohnungen vermehren können.

    Da die gut springen können, muss nach oben genug Platz sein.

    g,
    Philipp

  7. #7
    Registriert seit
    01.04.2003
    Beiträge
    3.098
    Zitat Zitat von Kumalo
    Ich hatte neulich 2 in der Küche entdeckt ( zum Glück keine adulten Weiber ), da habe ich sofort die chemische Keule ausgepackt.
    ... wie machst du das? Ich hatte neulich einen zirpenden Heimchenbock hinterm Kühlschrank und traute mich nicht das Vieh mit Fliegenspray zu erledigen. Ich habe statt dessen eine Dose Haarlack hinter den Kühlschrank gesprüht. Zum Glück kam der Zirpi darauf hin raus und liess sich fangen.

    Danke & Gruss,
    Claudia

  8. #8
    Registriert seit
    29.08.2003
    Beiträge
    839
    Hallo,

    wieso hast du dich nicht getraut ?
    Einfach Dose runterhalten und draufdrücken.

    g,
    Philipp

  9. #9
    Registriert seit
    13.03.2005
    Beiträge
    305
    Zitat Zitat von Flow
    Hab in nem Forum gelesen, dass jemand auf einmal welche in der Wohnung hatte. Da es aber keine Scheibenläufer sind, frag ich mich, wie das sein kann?! Wollte sie dann eigentlich in der Ex-Fauna Box von den B. dubia halten. Oder ist da auch ein Eimer besser?
    Hallo

    also bei mir kletterten die an der Plastikscheibe einfach hoch. Hatte die auf dem Tisch stehen, nach ner halben Stunde hatte ich schon 5 große Tiere auf dem Tisch zu laufen. Dehalb zählen die Tartaris bei mir zu den Scheibenläufern.

    Gruß

    Viki

  10. #10
    Registriert seit
    29.08.2003
    Beiträge
    839
    Hallo,

    an glatten , sauberen Flächen können Shelfordella tartara definitiv nicht hochlaufen.

    mfg,
    Philipp

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Blaptica dubia FAIL
    Von Basti3 im Forum Laberecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 21:42
  2. Häutung Blaptica Dubia
    Von Fre im Forum Futter
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 18:17
  3. Futter für Blaptica dubia
    Von Basti3 im Forum Futter
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 09:22
  4. Blaptica Dubia - Katzentrockenfutter?
    Von JoeNo im Forum Futter
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 21:33
  5. Blaptica dubia
    Von Julian im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.08.2003, 14:06