Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Bin neu..

Erstellt von Accuplusultra, 11.01.2006, 21:21 Uhr · 15 Antworten · 3.651 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    33

    Bin neu..

    und habe vorhin auf Grund einer VS -sammlungsauflösung 2 VS gekauft. Die eine ist eine RotknieVs und die andere als eine Unterart der WeißknieVs verkauft. Doch ich kann sie in Bücher nicht so recht finden. Die Spinnwarzen sind richtig schwarz und an den Chelicerenklauen sind deutlich ´knallrote Haare zu sehen.


  2. #2
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    201
    Unter weißknie VS würde ich Acanthoscurria geniculata in betracht ziehen. Aber keine mir bekannte unterart sieht dem abgebildeten Tier ähnlich.
    Die erste an was ich gedacht hab war Grammostola aureostriata was aber vom Carapax eigentlich nicht ganz hinkommt.
    Aber das ist nur eine waage vermutung.

    Mit Rot Knie Vs kann meiner meinung die Brachypelma Smithi so wie auch die Brachypelma boehmei gemeint sein. Hast von der noch ein Pic?

  3. #3
    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    866
    erkundige dich doch bei dem verkäufer was für tiere er dir da verkauft hat

  4. #4
    Registriert seit
    28.10.2003
    Beiträge
    372
    Hallo,

    mit Rotknie dürfte ne B.smithi gemeint sein, B.boehmi ist soweit mir bekannt die so genannte Rotbein Vogelspinne...

    Die Bilder (nicht besonders gute) lassen mich eher auf Homoeomma spec. blau tippen - wie gesagt nur ein Tipp !

  5. #5
    Registriert seit
    10.12.2005
    Beiträge
    4.635
    Ich würd auch dort nachfragen, wo Du sie herhast, und mir die richtigen Namen geben lassen und keine Fantasienamen.

    Könnte sich um ne Aphonopelma seemanni handeln .... vergleich mal die pics hier mit Deiner zu Hause!

    http://www.arachnophilia.de/index.php?action=art&id=6

  6. #6
    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    33
    Die Aphonopelma seemanni kann es nicht sein, da diese orangene Spinnwarzen hätte und das hat meine nicht. Die Spinne war von einem Privatmann, unter welchem Namen er sie gekauft hat, war zumindest weißknie. Das es sich bei der anderen um eine B.smithi handelt ist zu 100% sicher.

  7. #7
    Registriert seit
    30.08.2004
    Beiträge
    494
    Nicht umbedingt, nicht alle seemannis sind gleich gefärbt, hab schon welche mit dunklen warzen gesehen.

  8. #8
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    2.652
    sry doppelpost

  9. #9
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    2.652
    hi,

    Nicht umbedingt, nicht alle seemannis sind gleich gefärbt, hab schon welche mit dunklen warzen gesehen.
    und wenns garkeine seemanni war?
    mir sind bisher nur welche mit braunem "unterboden" untergekommen.

    kaalick

    gruß karsten

  10. #10
    Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    282
    Hi!

    Die "Weißknievogelspinne" ist normalerweise Acanthoscurria geniculata u. brocklehursti.

    Lass dich in Zukunft beim Kauf am besten nicht mit "eingedeutschten" Bezeichnungen abspeisen, denn die sind fast nie wirklich aussagekräftig, und wenn, dann ziemlich schwammig. (siehe z.B. Poecilotheria, wo nahezu alle Arten den selben eingedeutschten Namen tragen).

    Hat man den lateinischen Namen, hat man auch ein gewisses Maß an Sicherheit für die Artenbestimmung. Dadurch kann man das Risiko, sich eventuelle Hybriden zu holen, zwar nicht ausschließen, aber zumindest etwas senken.

    Grüße

    Aistee

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte