Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Der richtige Bodenuntergrund?

Erstellt von Timm, 17.11.2002, 17:46 Uhr · 7 Antworten · 2.157 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    22.09.2002
    Beiträge
    190

    Der richtige Bodenuntergrund?

    Hi,

    zur Zeit verwende ich Torf als Bodenuntergrund für meine kleinen, habe ihn auch schon 2x auswechseln müssen, trotz täglicher Befeuchtung, da er mir immer wieder erneut austrockent und danach keine Feuchtigkeit mehr aufnimmt.

    Morgen werde ich meine Terris neu einrichten, deshalb wollte ich fragen wie ich es am besten mache. Ich habe nun den Untergrund gewechselt, morgen werde ich ReptiBark als Hauptuntergrund mit einer Mischung von Kokusfasern nutzen, doch nun zur Frage, für bodenbewohnende VS dachte ich mir, wäre es gut als unterste Schicht eine Torfschicht zu nutzen, da drüber dann das ReptiBark + Kokusfasergemisch. Ich dachte, so trocknet der Torf nicht aus und das ReptiBark Kokusfasergemisch hält die Feuchtigkeit, und trotz alle dem können die VS schöne Tunnelsysteme im unteren Torf bauen, meint Ihr das ist ok so?

    Für baumbewohnende VS reicht ja denke ich nur das ReptiBark + Kokusfasergemisch oder?

    Ich hoffe, das Ihr mir Eure Meinungen dazu mitteilen werdet, da ich hoffe dieses Mal die Einrichtung richtig zu machen.

    Danke!


  2. #2
    Registriert seit
    10.08.2002
    Beiträge
    142
    Hallo Timm B.

    Bei mir hat sich im laufe der zeit am besten ein gemisch aus Kokosfasersubstrat, Pinienborkenhumus (ähnlich wie Reptibark nur das ich ein No Name Produkt verwende von Kerf) und Seramissteinchen bewährt. Das Seramis speichert sehr lange die feuchtigkeit, was mit unter der Hauptgrund ist, weswegen ich es verwende.
    Deine Avis solltest du so oder so nicht zu Feucht halten, daher ist es bei ihr eher Nebensache. Wenn du als oberste Schicht Reptibark verwendest wird das austrocken mit sicherheit nicht verhindert, ausser das es optisch schöner ausschaut

    MFG

    Graf

    PS: Versuche doch mal Pflanzen in die Terrarien unter zu bringen. So musst du so oder so regelmässig Giessen, hast ein gutes Mikroklima und das Substrat ist immer schön locker und Schimmelt nicht so schnell. Futterreste werden wenn du sie nicht siehst, von den Pflanzenwurzeln verwertet und abgebaut. Du kannst auch bei Tieren mit nassem Humus, weisse Asseln ansiedeln die das Substrat auch immer schön locker halten und Futterreste vernichten.

  3. #3
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402
    Hallo Timm,

    ich verwende mittlerweile ausschliesslich Kokosfasern und sowohl meine bodenbewohnenden VS als auch Skolos bauen sich da drin regelrechte Höhlensysteme die auch sehr gut halten.
    Torf hatte ich auch mal in Verwendung, aber eignet sich m.E. nach nur sehr bedingt da er, wie Du richtig erkannt hast, keine Feuchtigkeit mehr aufnimmt wenn er mal ausgetrocknet ist.

    Punkto Bepflanzung kann ich Graf's Meinung nur bestätigen, die Wurzeln sorgen für eine Durchlüftung des Bodengrunds weshalb er immer schön locker bleibt und beugt Schimmelbildung vor; ausserdem verwerten Pflanzen etwaige Futterrückstände die mit dem Giessen in den Boden eingeschwemmt werden - tragen also ingesamt zu einem bessern "Klima" im Terrarium bei !

    LG, Ferdinand

    P.S.: hab' übrigens zusätzlich auch ganz normale Kellerasseln "im Einsatz" die hervorragende Dienste leisten !

  4. #4
    Registriert seit
    22.09.2002
    Beiträge
    190
    Mal ne ganz dumme Frage, werden die Kellerasseln net gefressen?

  5. #5
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402
    Also von den Baumbewohnern sowieso nicht (kommen sich ja kaum in die Quere) und meine Bodenbewohnern lassen die auch in Ruhe - Ausnahme ist (natürlich) A. geniculata die ja alles frisst, was sich bewegt....
    (siehe auch den Beitrag "anfänger" im Forum zur Haltung spez. Arten)

    LG, Ferdinand

  6. #6
    Registriert seit
    22.09.2002
    Beiträge
    190
    Zitat Zitat von ferdinand
    Ausnahme ist (natürlich) A. geniculata die ja alles frisst, was sich bewegt....
    Siehste, da ist schon das Problem, habe ja 2 Geniculatas

  7. #7
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402
    Jaja, die geniculatas..... :lol:

    Dann schreib' mal dem Martin H. ein mail, der hat diese tropischen weissen Asseln "im Einsatz" und der kann Dir sicher weiterhelfen wo man die bekommt bzw. ob die auch für geniculatas geeignet (...) sind !

    LG, Ferdinand

  8. #8
    Registriert seit
    10.08.2002
    Beiträge
    142
    Hossa

    Auch hier noch mal Habe meine bei Kerf bestellt! http://www.kerf.de
    Kann hier im übrigen auch sehr die Futtertiere Empfehlen

Ähnliche Themen

  1. Das richtige Futter
    Von coolflame im Forum Futter
    Antworten: 156
    Letzter Beitrag: 24.01.2015, 09:24
  2. Richtige Abdeckung.....?
    Von Kofla im Forum Terrarium
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 14:41
  3. Richtige Beleuchtung
    Von Polygore im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 19.10.2008, 21:33
  4. der richtige boden???
    Von nico1976 im Forum Haltung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.09.2006, 23:25
  5. Der richtige Bodenuntergrund?
    Von Viscera im Forum Haltung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.07.2002, 08:49