Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Hi, ich bin der Neue :)

Erstellt von Thomas Ziebarth, 23.01.2006, 16:11 Uhr · 13 Antworten · 4.187 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    23.01.2006
    Beiträge
    43

    Hi, ich bin der Neue :)

    Hallo allerseits,

    ich bin "der Neue" und wollte mich nur mal vorstellen... Das "neu" bezieht sich allerdings nur auf dieses Forum, denn ich habe schon seit 1990 intensiv mit Vogelspinnen zu tun. Aber da man ja nie auslernen kann, fand ich, es wäre gar nicht schlecht hier mal mitzumachen - sind offenbar laute nette Leute hier :lol: :lol:

    Ich habe natürlich auch gleich mal eine erste Frage...

    Bei meinem Vorhaben, meine uralten Hygro/Thermometer zu ersetzen, musste ich feststellen, dass offenbar die Qualität der neuen Messinstrumente stark nachgelassen hat!

    Kennt jemand einen Hersteller ZUVERLÄSSIGER (!!) analoger Thermo- und Hygrometer und die dazugehörige Bezugsquelle?
    Ich habe jetzt drei verschiedene Typen probiert und alle zeigen was anderes an!

    Die "JBL"-Geräte (Metall, grün) verklemmen ständig an der Zeigerachse und solche mit der Aufschrift "Hobby" (Kunststoff, weiß) zeigen Werte an, die nicht möglich sind, z.B. bei beschlagenen Scheiben LF 30%...

    Die von "ExoTerra" (Kunststoff, schwarz) machen den besten Eindruck, da die Zeigernadel direkt auf der Messfeder sitzt und so nicht durch Achsen behindert wird. Leider sind sie sehr träge und die Hygro's zeigen NIE mehr als 75% LF an - auch wenn sie komplett mit Schwitzwasser bedeckt sind! Die Thermometer sind aber OK!

    Also was tun?? Digitalgeräte kommen für mich nicht in Frage...

    Ich würde mich freuen, wenn mir jemand einen Tipp geben kann, welche Geräte ich kaufen soll. Meine "alten" waren Kombi-Geräte (Kunststoff/Messing) - Hygro- und Thermometer in einem Gehäuse mit etwa 55 mm Durchmesser. Leider habe ich die bis jetzt nicht wieder gefunden. In Zoohandlungen bekam ich auch nur Achselzucken, als ich nach diesen Teilen fragte...

    Also - danke im Voraus

    Tom

    PS: Ach ja - meine "Hausgenossen" sind zur Zeit: P.regalis (1 1/2 Jahre), N.chromatus 1/2 Jahr), A.geniculata (5 Jahre), B.vaganz (11 Jahre) und A.seemanni (2 Jahre)

  2. #2
    Registriert seit
    14.09.2005
    Beiträge
    616
    Tag!

    Herzlich willkommen!

    Also ich hab es mir so beigebracht, dass ich alles nach Gefühl mache (Temp/LF).
    Halte alle meine Spinnen bei den gleichen Temp. (ca.25°C nachts 19°C)
    LF ist je nahc Art unterschedlich... :wink:

    p.s. wenn dir das nicht so behagt, kannst du dir natürlich neue Messgerätew anschaffen (für mich sinnlos ausgegebenes Geld :wink: )

  3. #3
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    2.652
    hi,

    ich würde ganz auf hygrometer verzichten.
    die meisten gehen ungenau oder sind auf eine bestimmte temperatur geeicht sind.

    am besten man hält einfach einen bereich des terrariums etwas feucht(ca1/3) dann kann man sehen was der spinne lieber ist.

    meine A. seemanni z.b. halte ich die größte zeit des jahres über furztrocken, und es geht ihnen gut.

    etwas fingerspitzengefühl ist weitaus besser als ein hygromether.

    gruß karsten

  4. #4
    Registriert seit
    13.08.2005
    Beiträge
    137
    Hallo auch von meiner Seite ersteinmal

    Ich muß sagen das ich auf solche Teile eigentlich ganz verzichte und es eigentlich rein nach Gefühl mache.

    Da ich diesbezüglich noch keine Ausfälle hatte und auch noch keine rotierenden Spinnen in irgendeinen terra denke ich mal das ich es nicht so schlecht mache (ich weiß Eigenlob stinkt).

    Da ich ja auch in meinen Heimchendosen und alen andren behältnisse (First Plast usw.) ohne dem auskomme geht auch in Terras sehr gut.

    Aber da hat halt jeder seinbe eigenen Meinung darüber.

    Grüße


    Andreas

  5. #5
    Registriert seit
    07.04.2005
    Beiträge
    467
    Hallo an Alle!

    Von mir auch erstmal herzlich Willkommen im Forum! Ich bin ebenfalls der meinung, dass ein Hygrometer nur Geldverschwendung ist. Meist kann man durch Ausprobieren heruasbekommen, was die Spinne braucht. Und dann bekommt man ein Gefühl dafür wann mal wieder gewässert werden muß.

    Ich habe ebenfalls mal versuchsweise einen Hygrometer in das Becken meiner Haplopelma hainanum gestellt, den ich im Keller gefunden habe. Der hat mir eine RFL von 45% angezeigt....ganz klar in einem Haplobecken! :roll:

    Die Dinger sind einfach nur doof!

    Liebe Grüße,
    Dana

  6. #6
    Registriert seit
    30.08.2004
    Beiträge
    494
    Erst mal hallo Thomas, hab die Exoterra in einigen meiner Terris, hab mir aber auch angefangen nach Gefühl zu gehen (nicht wegen den 6€ pro Stück) Speziel bei Humusblöcken kann man die Feuchte der Erde dürch die Farbe von dunkel zu hellbraun sehr gut sehen und wenn du einen Teil feucht und den anderen trocken hältst dann sucht sich deine Spinne schon die richtige LF damit sie sich wohlfühlt und wenn du das mal im Gefühl hast kannst du auch ihre Lieblingsplätze dementsprechend oft bzw. selten gießen und alle werden glücklich sein. Ach ja, hab noch ein digitales wo ich hin und wieder mal die LF messe, finde das reicht.... So nun viel Spaß hiier im Forum

  7. #7
    Registriert seit
    21.12.2005
    Beiträge
    83
    Auch von mir ein herzliches HALLO und viel Spass in dieser Comunity.
    Ich bin mit den Hygrometern von ExoTerra sehr zufrieden.

  8. #8
    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    2.590
    Hey!

    Ich verzichte auch komplett auf solche "Hilfsmittel"....ich denke mir aber das du nach 15(!) Jahren doch ein sehr gutes Gefühl für die Haltung deiner Tiere haben solltest?

    Lg Jürgen

    Ps.Herzlich Willkommen hier im Forum.

  9. #9
    Registriert seit
    31.08.2005
    Beiträge
    264
    Moin moin

    Auch von mir erstmal n herzliches Wilkommen hier im Forum !!

    Teilweise habe ich in meinen Terraren Termo / Hygrometer (verschiedene Hersteller) drin, aber eigentlich kann ich da auch drauf verzichten.
    Mit der Zeit guck man da eh nich mehr oft drauf, da findet man nen Rythmus in dem man gießen / spühen muss um die Feuchtigkeit zu halten.

    Evtl würde es Sinn machen, sich ein gutes Paar (also 1 Thermo 1 Hygro) zu kaufen und die dann immer in das Terrarium zu legen, wo man grade die Daten kontrollieren will.
    So mache ich dass, in den Terrarien in denen ich nicht ständig Messinstrumente drin habe.

    Gruß
    Johannes

  10. #10
    Registriert seit
    02.01.2006
    Beiträge
    15
    Grüß Dich,
    wennst trotzdem ein Hygro willst, schau mal bei conrad. Der hat eigentlich alles, ob analog oder digital. Auch richtig teuere. Da ist bestimmt was dabei.
    Find das die vom Zoofachhandel alle Mist sind.
    MfG

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.08.2014, 09:42
  2. Ich bin die Neue...
    Von Anja86 im Forum Mitglieder-Vorstellung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.09.2012, 20:16
  3. Neue Vs
    Von Gluecksbaerchi im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.11.2008, 17:13
  4. die neue
    Von dePizzamann im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.05.2007, 15:45
  5. Hi, bin der neue
    Von AndyAxx im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.05.2005, 18:19