Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Zeige Ergebnis 71 bis 73 von 73

Nach Transport agressiv

Erstellt von jackslater, 07.03.2006, 18:26 Uhr · 72 Antworten · 11.377 Aufrufe

  1. #71
    Registriert seit
    02.01.2006
    Beiträge
    15
    @jackslater
    Du hast folgendes geschrieben

    DAS IST JETZT SAUWICHTIG:
    Was sein Wissen angeht. So hat er mir gesagt, dass die Smithi eine der umgänglichsten arten ist. Handzam ist sie deswegen noch lange nicht, doch hat er an DIESER ein sehr friedliches Verhaltensmuster beobachten können, während die smithi nebenan gleich die flucht ergriff, wenn man sich dem Behlälter nur näherte und von der hatte er mir abgeraten.
    Die friedlichere wurde potentiellen kunden präsentiert und hatte kein problem damit, öfteres mal rausgenommen zu werden. Daher hat er mir auch nicht die andere in die hand gegeben, da diese seiner ansicht nach unberechenbarer war. zu einer bereits verpackten hat er mir auch nicht geraten, da man von denen noch nicht weiß, wie sie reagieren, und da die noch nie berührt wurden. er hat mir auch gesagt, dass ich sie mit respekt behandeln soll und jetzt nicht glauben darf, bloß weil ich sie so einfach auf die hand setzen kann, heist das automatisch ich können mit ihr machen was ich will, und das zu jeder Zeit.

    Vielleicht ist Deine ja vom vielen rausnehmen schon verhaltensgestört und Du hättest besser eine der anderen kaufen sollen. Schon mal daran gedacht.
    MfG


  2. #72
    Registriert seit
    05.02.2002
    Beiträge
    1.368
    auch kein "Hallo"

    Zitat Zitat von Caesar
    @ freeekster sag mir eine spinne oder einen skorp, der kein gift in sich trägt!!

    sie benötigen es schließlich zum fressen...nur weil es ungefährlich für dich ist, heißt es nicht das sie ungiftig sind...
    Ein Zitat aus dem FOELIX (1993) dazu:
    ...Alle Spinnen – mit Ausnahme der Familie Uloboridae und Heptathela
    ( Liphistiidae) (Haupt, pers. Mitt.) – besitzen ein Paar Giftdrüsen im
    Cephalothorax. Die Spinnen gehören zu den aktiv giftigen Tieren, denn
    sie verwenden ihr Gift meist offensiv, nämlich zum Lähmen bzw. Abtöten
    der Beute. Dabei ist die rasche Immobilisierung sicher die primäre
    Funktion des Giftes, die letale Wirkung eher sekundär (Friedel 1987,
    Friedel u. Nentwig 1989).
    Quelle:
    • FOELIX, R. F. (1992): Biologie der Spinnen; 2., überarb. und erw. Aufl. Thieme Verlag, Stuttgart.


    nebenbei der FOELIX ist ein SEHR informitives Buch!


    Zitat Zitat von Caesar
    ..lass dich mal mit bienenstichallerigie con denen beißen..
    Auch wenn das evtl. als "boshafte" und "nieder machende" Frage ausgelegt werden sollte:
    Könntest Du mir bitte den Zusammenhang zwischen Bienengift und Spinnengiften etwas näher erklären bzw. deine obige Aussage etwas mit Begründung oder Fakten untermauern? – Danke!


    auch keinen Gruß

    --------
    Postings, die die Netiquette nicht beherzigen, animieren oft kaum zum inhaltlichen reagieren.

  3. #73
    Registriert seit
    31.08.2004
    Beiträge
    1.488
    Hi,

    so nun ist denk ich genug! Da jackslater nicht begreifen will, das vogelspinnen keine kuscheltiere sind und immernoch plant sein tier gerne auf die hand zu nehmen halte ich versuche ihn davon abzubringen für verlorne liebesmüh.

    @jackslater: du musst wissen hier schreiben zum teil leute die viel und lange erfahrungen im umgang mit vogelspinnen haben. Du solltest eventuell die vorschläge beherzigen. Vogelspinnen sind nicht dafür geeignet regelmäßig auf die hand genommen zu werden. Dein vorschlag mit dem handhinhalten und anstubsen taugt nicht, da die spinne natürlich der nervigen stubserei ausweichen wird und auch die handgehen wird. Du zwingst die spinne also dazu. Du erzeugst stress für die spinne. Ich halte das gelinde gesagt dann für quälerei.

    Wie es aussiet wird diese spinne aml wieder leiden müssen, weil ein halter nicht begreift, das er sich nach den bedürfnissen der spinne zu richten hat und nicht andersrum.

    Vielleicht überlegst du dir das nochmal.

    Aus oben genannten gründen mach ich das tema nun zu, ehe sich hier noch mehr leute zu ärgerlichen komentaren hinreissen lassen müssen.

    EDIT: Ich nehme hiermit den vorwurf der quälerei zurück. Es war wohl zu hart ausgedrückt. Trotzdem muss ich sagen, das ein umsetzen eine VS mit hilfe einer Hd oder ähnlichem wesentlich sicherer für halter und spinne ist als das umsetzen mit der freien hand.

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Ähnliche Themen

  1. Theraphosa blondi nach Transport krank?
    Von Chucky im Forum Krankheiten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.05.2011, 23:25
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.12.2006, 18:00
  3. Nach Transport agressiv
    Von Martin H. im Forum Haltung
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.03.2006, 19:49
  4. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.03.2006, 17:09
  5. Gramm. rosea nach verpaarung agressiv
    Von missi im Forum Haltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.08.2002, 12:44