Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 73

Nach Transport agressiv

Erstellt von jackslater, 07.03.2006, 17:26 Uhr · 72 Antworten · 11.676 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    07.03.2006
    Beiträge
    21

    Nach Transport agressiv

    Hallo!

    Ich hab mir heute eine semi-adulte Brachypelma Smithi gekauft. in der Handlung hat der Händler mit der alles mögliche angestellt, und sie hat sich alles gefallen lasse.
    Dann hab ich sie gekauft und bin mit ihr, und Zubehör mit den Öffentlichen Verkehrsmittel heimgefahren. hat etwa 1 stunde gedauert.

    Wie ich sie zuhause aus der Heimchen Dose nehmen wollte, um sie in ihr neues Zuhause zu setzetn, hat sie sich zuerst zusammengekauert, und dann hat sie mich bombadiert.
    Da ich mich vorher schon schlau gemacht habe, hab ich die Reaktion sofort erkannt und reagiert, so dass ihre Verteidigung nicht zur wirkung kam.
    Ich hab sie jetzt samt Heimchendose in das Terrarium gestellt, und werd heute nix mehr mit ihr anstellen.

    Weiters steht sie kurz vor der Häutung. In etwa 3 Wochen sollte es soweit sein.

    Ich hab den Händler angerufen. Er meinte, dass es sich hier um eine Stresssituation handelte, und sie durch den Transport durcheinander gebracht wurde. Morgen könne ich sie wieder rausnehmen.

    Sie ist 5 monate alt und wurde jeden Tag rausgenommen, und man kann sie direkt auf die Hand, Gesicht, oder sonst wo hin setzen.
    Daher hat mich diese Reaktion ein bisschen verwundert und auch erschreckt, denn ich kann mir nichts dämlicheres vorstellen, als die möglichkeit, dass sie sich für die restliche Zeit weiter so verhält.

    Was soll ich eurer meinung nach tun?

  2. #2
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    329
    Moin!

    Lass die Spinne einfach erstmal in Ruhe. Der Händler hat sicherlich nicht so ganz unrecht in puncto Streßsituation. Und auf die Hand nehmen oder ähnliches solltest Du der Spinne in Zukunft auch weitesgehend ersparen.

  3. #3
    Registriert seit
    09.03.2005
    Beiträge
    301
    Hi Neuer!

    Was du meiner Meinung nach tun sollst?
    Hund kaufen! Oder irgendwas, was sich streicheln lässt!
    'Tschuldige, aber mehr fällt mir dazu nicht ein.

    Ciao
    Chris

  4. #4
    Registriert seit
    07.03.2006
    Beiträge
    21
    hi!

    thx für die schnelle antwort. Wie lange sollte ich denn mit dem "berühren" warten? besonders jetzt wos ans häuten geht.

  5. #5
    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    70
    Hi!
    Oh gott....was du tun sollst?
    Ding Finger von der Spinne Lassen!
    Vogelspinnen werden durch das ständige rausnehmen gestresst!
    Würde sie nur auf die Hand nehmen wenn du sie überprüfen möchtest
    (sprich: Krankheit)!
    Lass das Handling und Kümmer dich lieber um die richtige Haltung!

    mfg
    Johannes

  6. #6
    Registriert seit
    03.06.2005
    Beiträge
    1.013
    Hi.

    Sie ist 5 Monate alt, aber schon semi-adult? Irgendwie passt das nicht zusammen! Wie groß ist sie denn jetzt?

    Sonst kann ich den anderen zustimmen, Vogelspinnen sind keine Kuscheltiere und sollten höchstens in Ausnahmefällen berührt oder auf die Hand genommen werden!

    Gruß, Damian

  7. #7
    Registriert seit
    05.03.2006
    Beiträge
    24
    Dieser beitrag zeigt, wie wichtig foren wie dieses sind!

    eine spinne ist kein Tier das großartig irgendetwas lernt. Sie ist instinktgesteuert! wenn sie nie beißt heißt das noch lange nicht, das es was mit gewöhnung zutun hat. wenn die spinne bombadiert heißt es nicht das sie ein bißchen gestresst ist, oder nur mal keine lust hat, auf die hand genommen zu werden. es ist eine maßnahme zur ferteidigung..

    wenn Du vor hast die spinne häufig auf die hand zu nehmen, entreißt Du sie immer wieder ihrer gewohnten umgebung. das natürliche verhalten wirst Du so kaum beobachten können...

    Spinnen sind und bleiben wilde Tiere. der händler ist nicht gerade als seriös zu bezeichnen, sonst hätte er Dir so etwas erzählt, wie Du hier liest.


    nur mal so am rande
    Vogelspinnen sind verdammt schnell! Denke mal, es ist Deine erste. Ich könnte mir vorstellen das es für Dich ein unangenehmes gefühl wäre, wenn Du die spinne auf der hand hast und sie sich auf einmal erschreckt! die rennt Dir den arm hoch, bevor Du merkst was los ist. Stell Dir mal vor, sie flüchtet auf Deinen rücken....
    Springen können die übrigens auch nicht schlecht. Mit jedem mal rausnehmen provozierst Du ne flucht.

  8. #8
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    206
    Hallo zusammen,
    also ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Laß das arme Tier einfach erstmal etwas in Ruhe und setzte es dann samt geöffneter HD ins neue Terri.
    Und ehrlich gesagt, wenn ich höre: "Sie ist 5 monate alt und wurde jeden Tag rausgenommen, und man kann sie direkt auf die Hand, Gesicht, oder sonst wo hin setzen. " muss ich sagen, dass das zwar sein mag, aber totaler Blödsinn ist. Wenn sie jeden Tag rausgenommen wurde, wundert es mich eh, dass sie noch Haare zum bombardieren hatte.
    Und was hast du denn davon, wenn dir deine Spinne im Gesicht rumkrabbelt?
    Nächste Frage wäre: woher weisst du so genau, dass sie sich in drei Wochen häutet?
    Und zum Schluss kann ich nur sagen, wenn du es dämlich findest, wenn sie sich weiterhin so verhält, hättest du dich mal über dein zukünftiges Hobby informieren sollen und hättest dann wohl festgestellt, das dieses Hobby nix für dich ist, weil Spinnen generell mehr oder weniger unberechenbar sind und sich bestimmt auch nicht ans "Rausnehmen" gewöhnen.
    Sorry, aber meine Meinung ist echt, du solltest das Tier wieder abgeben und dir was anderes suchen oder dir mal ein Buch, Infos oder sonstwas besorgen und dir mal ein paar Gedanken machen.

    Carsten

  9. #9
    Registriert seit
    31.08.2004
    Beiträge
    1.488
    Hi,

    nochmal zum mitschreiben: Leute die propagieren, das man Vogelspinnen auf die hand nehmen kann haben keine ahnung von den tieren. Man sollte eine vogelspinne niemals ohne grund berühren. Auch wenn die tiere scheinbar ganz ruhig sind bedeutet das starken stress für sie. Vogelspinnen haben kaum möglichkeiten stress nach außen hin zu zeigen. Besonders die als friedlich geltenden arten ergeben sich dem schicksal und wehren sich nicht.

    Man sollte akzeptieren, das die tiere sehr gut zum beobachten geeignet sind aber nicht zum schmusen oder sonstwie interagieren. Also finger weg!

    @jackslater: hast du vor dem kauf die nötigen grundinformationen eingeholt? Wenn nicht hol das schleunigst nach! Bücher sind da sehr wichtig. Ein sehr gutes buch, was sich speziell mit Brachypelma smithi beschäftigt findest du hier: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASI...656562-3244240
    Das forum bietet eine sehr gute suchefunktion. gib einfach mal smithi ein. Desweiteren lies dir auf der hauptseite die FAQ durch.

  10. #10
    Registriert seit
    16.02.2005
    Beiträge
    171
    also wenn ich eine spinne einem anfänger verkaufe, so sag ich ihm stehts, dass man den charakter einer vogelspinne mit jeder störung nur versauen kann, nicht zähmen...
    grundsätzlich ist zu der smithi zu sagen, dass diese sehr friedlich werden könnten, wenn sie adult sind. juvenile bis subadulte sind oft nervöser und wehrhafter.
    falls du ein weibchen hast und ihr ein beschwerdefreies leben bietest, hast du mit grosser warscheinlichkeit in ein paar jahren eine gemütliche dame, welche bis über 20 jahre lang leben kann. das bedeutet, sie lässt sich vielleicht allerhöchstens einmal im monat kurz auf die hand nehmen, wenn du das unbedingt willst, ich habe so einige zu hause sitzen und bin voll und ganz befriedigt, wenn ich eine spinne mit der hand umsetzen oder einfangen muss... das anfassen ist da sekundär.
    was mann im leben nicht alles begrabschen möchte... :lol:

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Transport nach Häutung
    Von Sommerfrau im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.09.2013, 17:43
  2. Theraphosa blondi nach Transport krank?
    Von Chucky im Forum Krankheiten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.05.2011, 22:25
  3. Nach Transport agressiv
    Von Martin H. im Forum Haltung
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.03.2006, 18:49
  4. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.03.2006, 16:09
  5. Gramm. rosea nach verpaarung agressiv
    Von missi im Forum Haltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.08.2002, 11:44