Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Wärmequelle Lampe???

Erstellt von stoeber.tom, 25.11.2002, 12:09 Uhr · 8 Antworten · 2.545 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    16.11.2002
    Beiträge
    62

    Wärmequelle Lampe???

    hallo leute, ich brauche dringend rat!
    mit was erwärmt ihr die terris auf 27 bis 30C? und wie lange last ihr dann so das licht an?? und wenn lampe als wärmaquelle, welche benutzt ihr so?
    momentan habe ich eine rose, montag kommt noch die versicolor dazu.


  2. #2
    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    761
    salve..

    ich beleuchte meine terris mit jeweils 60watt birnen.. im mom.. aber möchte (sobald ich meine neuen terris habe) auf 50watt halogen umsteigen. die glühbirenen sind in etwa 5-10cm entfernung ausserhalb über den terris angebracht. damit bekomme ich gute 28-30 grad rein. ich mache sie lampen morgends ca. 7.oo an und abends um ca. 18.oo aus. das ist meiner meinung genung. nachts kühlen die terris dann auf 20-22° runter. also im grossen und ganzen ein guter tages/nacht wechsel.

    gruss
    :corvus:

  3. #3
    Registriert seit
    16.11.2002
    Beiträge
    62
    mit halogenlampen war ich auch am überlegen, wusste nur nicht ob das reicht. hab auch mal was mit heitzkabeln gelesen, die man draußen anbringen soll, ist mir nur irgendwie zu blöd. momentan habe ich eine reflektorlampe (25W), die auf das terri scheint, aber die temperatur will nicht über 24,25C.
    hoffe das das nicht all zu schlimm ist, wenn 3-4C fehlen.

  4. #4
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402
    Also die rosea gibt sich sicherlich mit den 24-25° zufrieden, für die versicolor sollten es aber doch so 27-28° sein damit sich das Tier wirklich wohl fühlt !
    Schraub' doch ganz einfach eine 40W-Birne rein, dann sollte sich Dein Temperaturproblem erledigen !?!

    LG, Ferdinand

  5. #5
    Registriert seit
    16.11.2002
    Beiträge
    62
    danke, so werde ich es erstmal machen, bis ich die halogenlampen hole! :lol:

  6. #6
    Registriert seit
    18.11.2001
    Beiträge
    59
    Hi Stoeber,

    also ich habe bei meinem 60x40x50cm-Terri einen großen 60Watt-Strahler in ca. 10cm Entfernung (da sind versis drin), eine Halogenleuchte für meine rosea, ansonsten einen 40W-Strahler für meine Chromatopelma und meine albo, eine 20W-Halogenlampe für meine boehmei, 20W-Halo für meine metallica und einen 40W-Strahler für meine andere boehmei und eine smithi. Das ist alles, was ich habe und ich denke, das kann man so lassen.
    Außerdem habe ich sie von 10-20 Uhr an.
    Ich habe noch nie mit Heizkabeln gearbeitet, aber ich habe gehört, dass man sie auf keinen Fall für Bodenbewohner benutzen soll, weil die sonst (wenn es denen zu warm wird) nur tiefer in die Erde buddeln, aber es mit Heizkabeln da noch heißer ist....

  7. #7
    Registriert seit
    18.11.2001
    Beiträge
    59
    Hi Stoeber,

    also ich habe bei meinem 60x40x50cm-Terri einen großen 60Watt-Strahler in ca. 10cm Entfernung (da sind versis drin), eine Halogenleuchte für meine rosea, ansonsten einen 40W-Strahler für meine Chromatopelma und meine albo, eine 20W-Halogenlampe für meine boehmei, 20W-Halo für meine metallica und einen 40W-Strahler für meine andere boehmei und eine smithi. Das ist alles, was ich habe und ich denke, das kann man so lassen.
    Außerdem habe ich sie von 10-20 Uhr an.
    Ich habe noch nie mit Heizkabeln gearbeitet, aber ich habe gehört, dass man sie auf keinen Fall für Bodenbewohner benutzen soll, weil die sonst (wenn es denen zu warm wird) nur tiefer in die Erde buddeln, aber es mit Heizkabeln da noch heißer ist....

  8. #8
    Registriert seit
    26.09.2002
    Beiträge
    73
    Hallihallo,

    Zitat Zitat von OliverBarnstedt
    Hi Stoeber,
    Ich habe noch nie mit Heizkabeln gearbeitet, aber ich habe gehört, dass man sie auf keinen Fall für Bodenbewohner benutzen soll, weil die sonst (wenn es denen zu warm wird) nur tiefer in die Erde buddeln, aber es mit Heizkabeln da noch heißer ist....
    entschuldige wenn ich mich hier mal einmische, aber Heizkabel werden in der Regel an der Rueck- oder Seitenwand befestigt, und das ist fuer Bodenbewohner durchaus angebracht.
    Was Du meinst sind Heizmatten, die man nun bei Baumbewohnern auch mal unters Terrarium legen kann.
    Alles klar?
    Natuerlich erst, wenn sie sich entschieden haben, ihr Netz in der Hoehe zu errichten, nicht so wie meine P.cambridgei hier, die hockt noch unten.

    Vielen dank fuer die Beachtung der Sicherheizhinweise
    Olaf

  9. #9
    Registriert seit
    10.08.2002
    Beiträge
    142
    @ bruola

    Bei Baumbewohnern sollte die Heizmatte genau so wenig unter dem Terrarium sein, weis nicht wo du diese Falschinformation her hast! Wenn du sie auf die Oberseite klebst oder legst ist es allerdings nahezu ideal. Ich verwende im übrigen Leuchtstoffröhren die ich auf die Oberseite vom Terrarium ablege ( jeweils eine 1,20m - 36 Watt Röhre für 4 bis 6 Terrarien).
    Ansonsten hast du aber recht mit den Seiten und Rückwänden bei Heizkabeln (Was aber bei Terrarien mit Kunststoffrückwand wie ich sie unter anderem auch verwende fatal sein kann, da sich das Kunststoff mit der zeit verziehen würde...)

    MFG

    Graf

Ähnliche Themen

  1. wärmequelle bzw. beleuchtung!!!
    Von spider-man_07 im Forum Haltung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.01.2008, 00:10
  2. Beleuchtung und Wärmequelle in einem?
    Von StefanF im Forum Terrarium
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.12.2005, 18:46
  3. Wärmequelle für Terrarienregal
    Von A.versicolor im Forum Terrarium
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 20.02.2005, 13:32
  4. ohne künstliche Wärmequelle?
    Von kai59 im Forum Terrarium
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.12.2004, 21:21
  5. Leuchtstoffröhren als Wärmequelle
    Von Björn im Forum Terrarium
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 12.05.2003, 12:16