Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 64

Suche "Einstiegs-Vogelspinne" - Eure Meinung?

Erstellt von Spogelvinne, 17.04.2006, 00:22 Uhr · 63 Antworten · 12.725 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    16.04.2006
    Beiträge
    69

    Suche "Einstiegs-Vogelspinne" - Eure Meinung?

    Hallo zusammen,

    bin der Neue! Habe mich auch brav im Gästebuch vorgestellt... :wink:

    Eigentlich dachte ich an eine Grammostola rosea als meine erste Vogelspinne.

    Es gibt da allerdings einen Händler in meiner Nähe, der oft empfohlen wird. Er hat z.Z. folgende Tiere, und ich würde zu gerne mal von Euch wissen, welche dieser Vogelspinnen für den Einstieg geeignet wäre:


    Brachypelma boehmei NZ 2005

    Brachypelma emilia NZ 2003

    Brachypelma emilia NZ 2004

    Chromatopelma cyanopubescens NZ 2005

    Haplopelma albostriatum NZ 2000

    Lasiodora klugi NZ 2005

    Poecilotheria fasciata NZ 2000

    Poecilotheria regalis NZ 2005

    Psalmopoeus cambridgei NZ 2001

    Psalmopoeus cambridgei NZ 2000

    Teraphosa blondi NZ 2005


    Über Eure Meinungen würde ich mich sehr freuen!

    Vielen Dank und Grüße,
    Markus

  2. #2
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    308
    also ich würde sagen einer der brachys sind als anfänger am besten geeignet.
    fuer'n direkteinsteiger wuerde ich von poecis und psalmos abraten, haplos dito
    also: bleiben brachys =)

    habe selber auch mit einer B.emilia angefangen. schönes tier!

    wobei man das nicht generalisieren kann

  3. #3
    Registriert seit
    20.02.2004
    Beiträge
    646
    Hallo und erstmal Herzlich Willkommen.

    Ich würde Dir auch eine Brachypelma empfehlen . Sind schöne Tiere auch recht oft außerhalb des Unterschlupfes zu finden.

    Doch denke auch an die Haltungsbedingungen , Brachys werden sehr trocken gehalten ,aber ein Trinkgefäß sollte schon hinein.

    Wünsche Dir jetzt schon VIEL SPASS mit deinem neuen Mitbewohner

  4. #4
    Registriert seit
    06.07.2003
    Beiträge
    830
    Hi

    und warum empfehlt ihr die C.cyaneopubescens nicht ?

  5. #5
    Registriert seit
    20.02.2004
    Beiträge
    646
    Ich geh mal von meinen 2en aus.
    Meine 2 C.cyaneopubescens sind etwas agressiv , und die Brachys die ich hatte waren die RUHE in Person.

    Na gut kommt auch auf das einzelne Tier an

  6. #6
    Registriert seit
    28.12.2003
    Beiträge
    1.213
    Ich würd auch sagen, lass die blondi, die poeccis und die haplopelma da raus und such Dir aus dem Rest das Schönste aus.

  7. #7
    Registriert seit
    24.07.2005
    Beiträge
    101
    Hi,
    von der Blondi und der Haplo wirste wahrscheinlich nich viel sehen. Aber wenn sie dir gefallen
    Weiss auch nich warum die Poecis nich empfohlen werden. Also meine 2 Regalis sind sehr schön, oft zu sehen und ich hatte nie Probleme mit denen. Sind zwa schnell, aber verziehen sich bei größerer Störung wie Wasser nachfüllen oder so meist.

    Viel Spass beim kauf
    mfg
    Mitja

  8. #8
    Registriert seit
    28.09.2002
    Beiträge
    484
    hi!

    Zitat Zitat von matjes
    Weiss auch nich warum die Poecis nich empfohlen werden.
    ich würde mir mit 3 kleinen kindern keine Poecilotheria ins haus holen...

    ich denke auch,das die Brachypelma arten die geeignetsten tiere für dich sein dürften.

  9. #9
    Registriert seit
    24.07.2005
    Beiträge
    101
    hallo noch einmal

    ich würde mir mit 3 kleinen kindern keine Poecilotheria ins haus holen...
    Würd mich aber schonmal interessieren was dagegen spricht. Wie gesagt nie Problme ... und die Kinder müssen ja nich ihre Finger ins Terrarium stecken und ne Brachypelma lässt sich auch nicht unbedingt streicheln
    Soll jetz kein Streit oder so werden würd halt nur gern mal wissen warum die so schlimm sein sollen.
    ?
    Nur weil die Gattung angeblich das stärkste Gift hat?

  10. #10
    Registriert seit
    28.09.2002
    Beiträge
    484
    hi!

    Zitat Zitat von matjes
    Nur weil die Gattung angeblich das stärkste Gift hat?
    genau das ist der grund...niemand kann 100%ig garantieren das die spinne nicht irgendwann mal ausbüchst.kleine kinder stecken bekanntlich alles was sie finden mit vorliebe in ihren mund.das risiko wäre mir zu hoch.

    wenn man sich berichte von gebissenen haltern duchliest,wird einem teilweise schon recht warm ums herz.was ein kleiner kinderorganismus zu den auswirkungen des giftes sagt möchte ich gar nicht erst erfahren.

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sind eure Vogelspinnen auch "lustig"?
    Von Sabbirah im Forum Eure Geschichten
    Antworten: 298
    Letzter Beitrag: 03.10.2016, 11:12
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 08.12.2013, 22:30
  3. "Erkennt" eine Vogelspinne ihren Halter am "Geruch"?
    Von BenM im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 07:44
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.09.2011, 10:09
  5. Suche "Riesen" Vogelspinne
    Von Duffne im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.06.2011, 21:23