Umfrageergebnis anzeigen: Bei welcher relativen Luftfeuchtigkeit haltet ihr eure Spinne mit Kl 8cm+?

Teilnehmer
31. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • 30-40%

    3 9,68%
  • 40-50%

    1 3,23%
  • 50-60%

    0 0%
  • 60-70%

    10 32,26%
  • 70-80%

    9 29,03%
  • 80-90%

    4 12,90%
  • mehr...

    4 12,90%
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 45

Größe der Spinne im Verhältnis zur Luftfeuchtigkeit

Erstellt von Areopag, 04.05.2006, 16:51 Uhr · 44 Antworten · 8.405 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    18.09.2004
    Beiträge
    65

    Größe der Spinne im Verhältnis zur Luftfeuchtigkeit

    Hi!


    Es könnte auch möglich sein, dass die RLF eine Rolle bei der Größe von Spinnen spielt, um das zu bestätigen oder auszuschließen, Frag ich dann mal nach....

    Bei welcher relativen Luftfeuchtigkeit haltet ihr eure Spinne mit Kl 8cm+?

    Ich bin neugierig, ob wir eine Antwort finden....

    lg Alex

  2. #2
    Registriert seit
    07.09.2003
    Beiträge
    77
    Hi also,

    dann bin ich erstmal auf die Spinne mit 8cm KL gespannt :P

    Mal davon abgesehen(sollte es ein paar Arten geben) kann man das dann doch nicht pauschal sagen. Jede Art kommt wo anderst vor(Habitat). Wie willst du das allgemein sagen?? Bin ich zu blöd für die Frage?

    Grüße
    /Edit
    Ich versuch das Tier so zu halten, wie es hoffentlich am optimaltsten ist(Naturnahe...)

  3. #3
    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    133
    Also das muss man nach Arten bestimmen, so muss man z.B. Theraphosa blondii bei einer höheren LF halten als etwa Lasiodora difficilis.
    Und ich glaube kaum das der Wassergehalt der Luft auswirkung auf das Wachstum hat, denn Wasser ist die chemische Bindung von Hydrogenium und Oxygenium und keiner dieser beiden Stoffe fördert oder hält den Wachstum auf. Höchsten das derjenige der zu viel Wasser trinkt dickleibeiger wird, durch eventuelle Wasserablagerung im Gewebe oder Ausscheidunsproblemen was zwangsläufig zu Wasserablagerungen führt, aber ich glaube das dieses Phänomen bei Vogelspinnen gar nicht auftritt.
    *Mfg*
    Ananias

  4. #4
    Benutzername Gast
    Hi
    Wie kannst Du eine Frage so ungenau stellen? Eine Theraphosa oder Pamphobeteus mit 8cm KL hält man ja wohl ganz anders als eine Lasiodora oder Acanthoscurria mit 8cm KL.
    Bei der Umfrage kann man also auch nicht nur einen Wert ankreuzen.
    So pauschal kann man das einfach nicht sehen, genau so wie mit der Temperatur, wie aber auch schon des öfteren erwähnt wurde.
    Aber vielleicht werden blondis bei aderer Haltung auf einmal nur 2cm oder auch 20 cm groß...wer weiß es...probiers einfach aus.
    MfG, Thomas

  5. #5
    Registriert seit
    05.04.2004
    Beiträge
    206
    Hi,

    deine Umfragen sind quatsch.
    Ín den wärmeren Gebieten ist einfach die Artenvielfalt um einiges grösser als in den kälteren Breitengraden.
    Die Artenzahl hängt ja im Grunde direkt von der Umgebungstemperatur ab (schnellere Entwicklung bei höheren Temperaturen(=mehr Energie)).
    Somit gibt es dort vielmehr Insekten jeder Grösse usw....also mehr Futter für die verschiedensten Tiere aller Grössen (Spinnentiere).
    So das ist meine Meinung. :wink:

    Gruss
    Wolfgang

  6. #6
    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    265
    Diese Umfrage kann man so nicht beantworten, ist völlig aus dem Zusammenhang gegriffen...

    Es hängt doch eindeutig von der Gattung/Art der VS ab, und nicht von der größe, bei welcher rLF oder temp. man sie hält :roll:

  7. #7
    Registriert seit
    18.09.2004
    Beiträge
    65
    Ach schön, jetzt hab ich eine menge Kritiker....

    Nein, das hab ich nicht gemeint, mit : Mehr Wasser(dampf) in der Luft = größere Spinnen.... juhu wir haben das Spinnensubtral

    Nein es geht hierbei um die Spinnenatmung, die bei höherer Luftfeuchtigkeit (vielleicht!!!!!!!!!!!!!!) besser funktionieren könnte und somit größere Tiere erlauben würde....

    Ich halte es druchaus für möglich das meine Umfragen Blödsinn sind, ja für sogar wahrscheinlich, aber es gibt einen direkten Zusammenhang zwischen Temperatur(vielleicht Luftfeuchtigkeit) und anderen hunderten von Werten die für die Ausprägung so großer Tiere verantwortlich sind....

    Überlegt doch selbst, wo kommen die meisten der großen Arten her? gleichmäßige Temperatur, (Luftfeuchtigkeit hab ich echt keine Ahnung) meist Tropen, aber gerade das versuch ich herauszufinden und wo geht das besser als in einem Forum mit vielen Haltern von Exoten die sehr gut bescheid wissen über die Haltungsbedingungen....


    @Benutzername
    Ich möcht gar keine Pauschale Antwort haben, (es sollt eher ein gewisser Bereich sein) toll, wenn du mehrere große Spinnen hast/haltest, dann kreuzel doch für jede den jeweiligen Wert an....

    Macht einfach mit bei den Umfragen und ich schau dann ob sich irgendwas dabei ergibt, werd meine Profs befragen ansonst .... wenn nichts dabei raus kommt, - is ja dann mein Ruf den ich da demolier.....

    lg Alex

  8. #8
    Registriert seit
    03.06.2005
    Beiträge
    1.013
    Hallo.

    Wie wärs denn mit der Evolutionstheorie nach Darwin? Also Mutation und danach Selektion.
    Durch irgendeinen Zufall wurde ein Tier größer als die anderen und hat sich durchgesetzt. Es hat dann seine Gene weitergegeben. So wurden dann seine Nachkommen auch größer und haben sich wieder gegen andere Tiere durchgesetzt.

    So hätte ich mir das jetzt gedacht.

    Gruß, Damian

  9. #9
    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    265
    ich will dich nicht kritisieren, ich will nur anmerken, dass man eine Abstimmung so nicht durchführen kann... zumindest hat es keinen Sinn

    Was soll denn z.B jemand ankreuzen, der eine M.mesomelas, X.immanis, T.blondi, L.parahybana und ne H.herkules hat... :?:

    Der wird sehr warscheinlich ned alle bei gleichen Temperaturen/LF-Werten halten, weil es sich ja um unterschiedliche Arten, mit unterschiedlichen Vorkommensgebieten und unterschiedlichen Lebensbedingungen(LF/Temp) handelt...

    verstehst du jetzt, dass deshalb deine Umfrage keine verwertbaren Ergebnisse liefern kann?

    Michael :wink:

  10. #10
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    206
    Hallo Alex,

    sei mir nicht böse, aber deine Umfragen sind doch langsam etwas merkwürdig. Was kommt denn als nächstes ?
    Wer schliesst eine Vakuumpumpe oder einen Kompressor an sein Terri an, damit die Spinne schön wächst (oder vielleicht auch schön klein bleibt).
    Sorry, aber deine Umfragen sind einfach zu pauschal und werden wohl kein Ergebnis ans Licht bringen.

    MfG

    Carsten

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dubiazucht - Verhältnis m zu w
    Von mad_max im Forum Futter
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.02.2020, 12:03
  2. ist das Terrarium gut von der Größe?
    Von Psychoaxe im Forum Terrarium
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.09.2009, 09:52
  3. größe okay?
    Von mandy-n im Forum Grammostola
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.09.2008, 20:52
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.05.2008, 22:14
  5. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 07.06.2006, 17:37