Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Hysterocrates Hercules

Erstellt von [GNC]_Lighth@mmer_[PN], 01.12.2002, 16:08 Uhr · 10 Antworten · 3.880 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    20.11.2002
    Beiträge
    95

    Hysterocrates Hercules

    Hi @ all!

    Ich will mir vieleicht demnächst ne Hercules zulegen. Aber da ich sie nur auf Bildern gesehen hab würd ich gerne euere Meinung dazu hören wie die VS im allgemeinen so ist!

    Schon mal vielen dank für die Posts!!


  2. #2
    Registriert seit
    23.01.2002
    Beiträge
    33
    Hi!

    Über Geschmack lässt sich ja besonders gut streiten ;-)
    Für mich jedenfalls zählen die Hysterocrates mit zu den "schönsten" ihrer Gattung! Ob´s jetzt an ihrer größe liegt, oder vielleicht an den dickeren Hinterbeinen....? keine Ahnung! Geht´s aber um´s Fressen, ist meine
    Hercules total Zielstrebig...da kommt kein Zweifel auf, was sich bewegt, wird auch gefressen
    Man sollte allerding bei der Anschaffung daran denken, das sie sehr groß wird und ja eigentlich IN der Erde lebt! Also sollte es schon ein tiefes Terri mit genügent Bodenstubstrat sein. Außerdem mag es die Hercules ehr feucht als zu trocken! Sonst ist sie recht anspruchslos, soll heißen, frißt gut lässt sich oft auserhalb ihres Unterschlupfes sehen und ist beim Klima nicht ganz so empflindlich.
    Im allgemeinen werden H.Hercules, wie fast alle Afrikaner, nicht unbedingt als Anfängerspinnen bezeichnet. Allerdings könnte man auch sagen, das eine "lebhafte" Spinne eher den Respekt fördert, als den leichtsinn!
    Ich hab ja schon erwähnt, für mich ist sie eine der schönsten, genau wie meine H.Gigas oder die H.Ederis die ich ebenfalls halte.

    mfg Gerhard

  3. #3
    Registriert seit
    20.11.2002
    Beiträge
    95
    Danke für deine Antwort!!

    Hat mir sehr geholfen!! Aber eine Frage hätte ich da noch: Wie groß wird die H. Hercules???

    Nochmals Danke

    Ciao
    Lighth@mmer

  4. #4
    Registriert seit
    23.01.2002
    Beiträge
    33
    Tagchen,

    wegen der größe der Tiere...So ne ausgewachsene Hercules wird ca.
    8 cm lang und gehört damit schon zu den größeren Exemplaren!

    mfg Gerhard

  5. #5
    Registriert seit
    20.11.2002
    Beiträge
    95
    HI Gerhard!

    Ok, danke!
    Aber ich hab schon von größeren Arten wie die Kenianische Riesen-VS gehört. Die wird an die 18cm groß

    Ciao
    Lighth@mmer

  6. #6
    Registriert seit
    23.01.2002
    Beiträge
    33
    Aloha!

    wahrscheinlich liegt hier ein kleines Missverständniß vor
    Die 8 cm beziehen sich auf die Körperlänge! Gemessen ohne
    Beißerchen und Spinnwarzen! Den Radius des Tieres, also mit Beinen,
    ermittelt man pie mal Daumen Körperlänge x 2. Macht bei der h.hercules
    doch schon ca 16 cm Spannweite! Ich möchte mich allerdings nicht auf
    diese Formel festlegen lassen...könnte gut sein das es Tiere giebt,
    die sich nicht an diese Mathematik halte ;-)
    Wenn du jetzt noch bedenkst, daß die größte zur Zeit bekannte v.Spinne,
    nämlich t.blondie, ca 10 cm Körperlänge aufweißt, kann man guten Gewissens behaupten, die h.hercules ist eine große Spinne!

    mfg Gerhard

  7. #7
    Registriert seit
    03.11.2002
    Beiträge
    14
    Habt ihr gewußt, daß manche Hysterocrates-Arten anscheinend gerne ein Bad nehmen? Ich habe hier eine witzige Fotoserie einer H. hercules gefunden:
    http://www.spiderpix.com/articles/hy...tes-diving.htm

  8. #8
    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    321
    Naja, hat vielleicht nicht unbedingt etwas mit einem freiwilligen Bad zu tun, oder? Eher eine Art Überlebensstrategie :wink:
    Gruß,
    Annika

  9. #9
    Registriert seit
    20.11.2002
    Beiträge
    95
    Also der Typ der mir das mit den 18cm gesagt hat, hat auch noch gesagt das sie eine Essteller-Größe bekommmen kann. Aber Baden?? Mein G.Rosea wenn die nur an die nähe von ihrem wasserschälchen geht bekommt die schon Panik!!!

    Ciao
    Lighth@mmer

  10. #10
    Registriert seit
    03.12.2001
    Beiträge
    203
    Zitat Zitat von [GNC
    _Lighth@mmer_[PN]]Also der Typ der mir das mit den 18cm gesagt hat, hat auch noch gesagt das sie eine Essteller-Größe bekommmen kann.
    Davon abgesehen, dass "der Typ" Dir ein paar Ammenmärchen erzählt hat (oder Du das falsch aufgefasst hast, je nachdem) bezieht sich das auf die Beinspannweite. Aber wohl auch dazu kommt es nur in wenigen Fällen, z.B. bei Böcken von großen Arten.

    Zitat Zitat von [GNC
    _Lighth@mmer_[PN]]Aber Baden?? Mein G.Rosea wenn die nur an die nähe von ihrem wasserschälchen geht bekommt die schon Panik!!!
    Ist ja auch irgendwo logisch, wenn Du bedenkst, dass Grammostola rosea in eher trockeneren Habitaten vorkommt. Bei Hysterocrates ist es aber so, dass viele (alle?) Arten der Gattung in Gewässernähe vorkommen und dort ihre Wohnröhren haben. Das heißt auch, dass diese Röhren teilweise unter Wasser stehen können. Und dort hinein flüchten sich, quasi als Überlebensstrategie, die Spinnen bei Gefahr.
    Vielleicht meldet sich der Besitzer genannter Website ja noch zu Wort...

    Gruß, Tobi

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hysterocrates cf. hercules
    Von janet im Forum Andere Vogelspinnen Gattungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.04.2016, 12:54
  2. H.hercules 1.0 ??
    Von Dome01 im Forum Geschlechtsbestimmung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 21:39
  3. H. Hercules
    Von Fala im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.06.2006, 23:59
  4. Hysterocrates hercules' auf dem Gewissen!
    Von clear_type im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 25.06.2005, 20:59
  5. HYSTEROCRATES HERCULES
    Von Akima im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.09.2004, 14:01