Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Weisse Tierchen! Weisser Schleim! Seltsames Verhalten?

Erstellt von KiIIUAII, 23.07.2006, 02:56 Uhr · 11 Antworten · 4.125 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    34

    Weisse Tierchen! Weisser Schleim! Seltsames Verhalten?

    Hey Ho, Spinnenherrchen...(und Frauchen)...

    ich kann mich überglücklich schätzen endlich auch Eurem Verein anzugehören und mich stolzen Besitzer einer G. Rosea zu nennen.

    ABER: Ich entwickle zunehmend paranoide Gedanken bezüglich des Wohlergehens meiner Kleinen... Wahrscheinlich sind meine Fragen lächerlich, beziehungsweise irgendwo schon beantwortet (konnte aber nichts im Forum entdecken)

    1. Frage: Im feuchten Boden wuseln kleine weisse Tierchen.. sehen aus wie Blattläuse ...nicht wie Milben... gehen aber nicht an meine Kleine... Irgend jemand ne Ahnung?

    2. Frage: Fresskugeln sammle ich ca. einmal pro Woche... aber einmal lag an der "Abwurfstelle" weisser Schleim?!?! Durchfall? Schimmelpilze schliesse ich aus...hatte keine feste Konsistenz, eher wie eine Mehlschwitze... (heh)

    3. Frage: "Vorgeworfene" Heimchen werden immer komplett vernascht, aber gejagt wird nie, so grinste mich nach einer Woche doch tatsächlich ein schon verspeist geglaubtes Futtertier an 8O . Außerdem macht die rosafarbene Achtbeinerin immer "Dehnübungen", mir wurde gesagt, daß das Tier vor seiner Geschlechtshäutung steht, reicht das als Grund, oder muss weiter ein sorgenzerfurchtes Gesicht aufgesetzt werden? :?:

    Thnx im voraus für die Antworten, die mich als Anfänger nicht gleich in der Luft zerreissen oder an die vielen VS Bücher verweisen.


  2. #2
    Registriert seit
    24.05.2006
    Beiträge
    137
    hallo!

    zu deiner ersten frage: sieh sie dir mal ganz genau an oder mit einer lupe. ich vermute, du wirst an ihrem kopf je 2 kleine "hörner" sehen, sieht man auch so gerade eben mit bloßem auge.

    sie sind die gesundheitspolizei deines terrariums und wirklich nur nützlich, weil sie nahrungsreste und schimmel vertilgen.
    manche leute versuchen es lange zeit, welche in ihre terris zu bekommen oder geben sogar geld für sie aus.

    du kannst auch noch weiße asseln hinzutun, die haben denselben effekt, beide arten vertragen sich untereinander.

    mit dem schleim - milben oder pilzbefall vielleicht? das hört sich für mich aber so an, als wäre das terrarium etwas zu feucht.

    wenn dein tier sonst immer alles verspeist hat, mach dir mal keine sorgen wegen dem einen übriggebliebenen futtertier. das zweite was sein kann, wie du auch schon geschrieben hast, ist das eine häutung bevorsteht, dann wird auch nichts mehr gegeßen von deiner spinne.

    greez marco

  3. #3
    Registriert seit
    22.10.2005
    Beiträge
    60
    Hallo KiIIUAII

    zu deiner 2. Frage:

    Für mich hört sich das schlicht und einfach nach Kot an!

    liebe grüsse

    manuel

  4. #4
    Registriert seit
    05.02.2006
    Beiträge
    44
    Hallo,

    ich will auch so kleine Saubermänner! :P

    Wo bekommt man die her? :?:

    Gruss Garfield

  5. #5
    Registriert seit
    13.05.2006
    Beiträge
    228
    Zitat Zitat von Garfield55
    Hallo,

    ich will auch so kleine Saubermänner! :P

    Wo bekommt man die her? :?:

    Gruss Garfield
    Ich weiss ned ob man die in DE in Zoofachhandel kriegt, hier in CH auf jedenfall ned.

    Wenn du nix ausgeben willst, kannst du auch auf die Suche nach Kellerasseln gehen. Ansonsten kriegst du Weisse Asseln bei einem besseren Züchter. Wie ich jedoch selber feststellen musste, ist die Ansiedlung dieser nicht ganz einfach. Also versuch die Asseln erst zuhause nach zu züchten, also zu halten bevor du einen Teil davon einsetzt.

    @KiIIUAII
    Der "weisse schleim" hat mich anfänglich auch sehr beunruigt. Ist aber in häufig nur Kot. Siehst du spätestens dann, wenn du eine Spinne hast die gerne an die Frontscheibe Kotet wie in aller regel Psalmopoeus ^^

  6. #6
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    2.652
    hi,

    benuzt lieber weiße asseln als kellerassel, bei schlechter durchlüftung geht euch u.U die spinne kaputt.

    springschwänze bekommt man im zoohandel als futtertiere, weiße asseln auch.
    springschwänze kann man aber auch aus dem garten oder evtl aus blumentöpfen bekommen.

    einfach mal ne kartoffelscheibe auf die erde legen, die sollen sich dadrunter sammeln.

    gruß karsten

  7. #7
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    34

    Danke, an alle

    Vielen Dank an die prompten Antworten von allen...

    also Aufräumtierchen, Kot und keinen Grund zur Sorge...Puh.
    (Irgendwie verhalte ich mich wie ein übervorsichtiger Vater, dauernd am Panik schieben)

    Hoffe alle haben genauso viel vergnügen wie ich an dem wohl besten Haustier der Welt...

  8. #8
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402
    Hallo Kiiiauuu (Name wäre nett !)

    zunächst mal ein herzliches Willkommen im Forum !

    Was die anderen sichtlich übersehen habe ist, dass die beiden Begriffe "feuchter Boden" und "G. rosea" in Widerspruch sind ! In einem Terrarium von G. rosea sollte es keine Springschwänze geben denn die brauchen's richtig feucht und das ist etwas was einer G. rosea nun so überhaupt nicht behagt !
    Wenn Du also schon so um das Wohlergehen Deiner Kleinen besorgt bist, dann sieh' zu dass Du das Substrat trocken bekommst (eventl. austauschen) ! Ausserdem würd' ich Dir zu einem Fachbuch rein über G. rosea raten - ist vom Boris Striffler und vor einem knappen Jahr erschienen.

    Den weissen "Schleim" würde auch ich, mangels Foto etc., jetzt mal auf Anhieb als Spinnenkot bezeichnen, ist also kein Grund zur Sorge :wink:

    Wenn Deine Spinne Futtertiere nur tw. auffrisst dann würde ich mal vermuten dass sie ganz einfach satt ist. Gerade G. roses kommt mit sehr wenig Futter aus, d.h. ich würde an Deiner Stelle nur unregelmässig füttern (max. wöchentlich) und dazwischen immer wieder mehrwöchige Futterpausen einlegen !

    Empfehle Dir aber DRINGENDST ein paar Bücher anzuschaffen damit Du auch die Grundlagen vermittelt bekommst an welchen es sichtlich nicht mangelt !?

    LG, Ferdinand

  9. #9
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    34

    Yo, Ferdinand, auch Dir Danke

    Hogla nochmals... :wink:

    Fachbuch über G.Rosea ist eine gute Idee, mein Problem war irgendwie nur, daß ich die Fragen als akut angesehen habe und nicht warten wollte, bis 'ne Fachbuchhandlung meinen Wissensfehlstand auffrischt, bis dahin hätte es ja zu spät sein können (deswegen auch die unverschämte Bitte nicht an Bücher zu verweisen, wie es in diesem Forum anscheinend üblich ist)...warum gibt es eigentlich keine Fachbücher über Spinnen online? Halten die Autoren da die Daumen drauf? Oder macht sich nur keine die Mühe?

    Ok, Substrat wurde getauscht... "Spingschwänze" entfernt...
    Frage nach "zu feucht": Hygrometerwert stimmt laut Büchern!?! Hängt das Messgerät zu hoch, wenn sich die Putzviecher entwickeln? Das Terrarium hatte einen Vorbesitzer...einen Skorpion...sind aus dessen Herrschaftszeiten vielleicht die Tierchen noch drin gewesen?

    Und Frage nach runterkühlen: Manche empfehlen im Forum Eis ins Terrarium zu legen?!?! Spinne und Eis? Ist das nicht ähhh gefährlich, ich mein den "Stoff kennen die Arachnoiden ja gar nicht, wenn sie nun da draufklettern?

    Thanx again...
    KiIIUAII

    PS speziell für Ferdinand: Meine Spinne heißt Adele

  10. #10
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402

    Re: Yo, Ferdinand, auch Dir Danke

    Zitat Zitat von KiIIUAII
    ...daß ich die Fragen als akut angesehen habe und nicht warten wollte, bis 'ne Fachbuchhandlung meinen Wissensfehlstand auffrischt, bis dahin hätte es ja zu spät sein können (deswegen auch die unverschämte Bitte nicht an Bücher zu verweisen, wie es in diesem Forum anscheinend üblich ist)...
    wenn Du Dir wirklich soviele Sorgen machst versteh' ich nicht warum Du 1. nicht VOR der Anschaffung der Spinne entsprechend recherchiert hast und 2. jetzt, wo's "akut" ist nicht die Suchfunktion dieses Forums benutzt hast ?

    ...warum gibt es eigentlich keine Fachbücher über Spinnen online? Halten die Autoren da die Daumen drauf? Oder macht sich nur keine die Mühe?
    weil die Autoren ihre notwendigen Auslagen für entsprechende Expeditionen in die natürlichen Habitate auch -tw.- selbst finanzieren müssen und Bücher eine gute Einnahmequelle sind :idea:

    Und Frage nach runterkühlen: Manche empfehlen im Forum Eis ins Terrarium zu legen?!?! Spinne und Eis? Ist das nicht ähhh gefährlich, ich mein den "Stoff kennen die Arachnoiden ja gar nicht, wenn sie nun da draufklettern?
    sorry, aber es schadet nix wenn man die grauen Zellen auch mal reaktiviert - wenn ich mir Sorgen mache, dass die Spinne auf einen Eisblock eventl. draufklettert dann würde ich das unmöglich machen und denselben AUF das Terrarium drauflegen; Kälte sinkt ja bekanntlich zu Boden, d.h. es ist so eine gewisse Kühlung des Terrariums gegeben :idea:

    PS speziell für Ferdinand: Meine Spinne heißt Adele
    mir ist realtiv wurscht wie Deine Spinne heisst - dachte da mehr an Deinen(!) Namen, denn Kioiiiiauiiii oder so ist auf die Dauer doch recht anstrengend zu schreiben....

    LG, Ferdinand

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. seltsames Verhalten
    Von Enolem im Forum Krankheiten
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.09.2010, 09:28
  2. seltsames Verhalten
    Von adad im Forum Krankheiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 15:57
  3. A. metallica – seltsames Verhalten
    Von makro im Forum Avicularia
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 19:08
  4. kleine weisse tierchen auf dem wasser
    Von kay28 im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.12.2008, 11:16
  5. weisse tierchen
    Von Daniela b im Forum Terrarium
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.10.2006, 13:52