Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Gruppenhaltung von Vogelspinnen.

Erstellt von aviculariaklaus, 17.12.2002, 18:19 Uhr · 15 Antworten · 3.499 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    17.12.2002
    Beiträge
    4

    Gruppenhaltung von Vogelspinnen.

    Entgegen der Beschreibungen von Pterinochilus mamillatus als sehr aggressiv, verhalten sich meine Tiere in einer Gruppe zu Elft sehr friedlich. Sie leben seit dem Schlupf aus dem Kokon (05/02) zusammen.
    Bei "Poecis" soll es sogar noch besser funktionieren. Erfolge habe ich auch schon vernommen bei verschiedenen Avicularia - Arten.
    Durch meine Gruppenhaltung möchte ich ganz einfach das Zusammenleben der Spinnen besser kennenlernen, vielleicht sind sie ja sogar zu einem positiven Sozialverhalten fähig. Die Zeit wird es zeigen.
    Ich würde mich freuen, Euere Erfahrungen auf diesem Gebiet kennenzulernen, dann bleiben mir sicherlich Fehler erspart, die andere schon vor mir gemacht haben.
    Gruppenhaltung scheint mir ein noch sehr vernachlässigtes Gebiet zu sein.

    Freundliche Grüße

    Klaus Straka


  2. #2
    HW Gast
    Tapinauchenius gigas




    Schönen Gruss

    HW

  3. #3
    tt
    Registriert seit
    14.04.2002
    Beiträge
    53
    Hallo Klaus,

    lies in diesem Zusammenhang das (die) neue "Reptilia".
    Darin ist ein guter Bericht über die Gemeinschaftshaltung von Poecilotheria subfusca.

    Grüße

    Thomas

  4. #4
    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    761
    ich möchte mir im märz (nächste VS-Börse) ebenfalls noch eine 2. Murinus kaufen, und die gruppenhaltung probieren. bin da mal gespannt, ob das geht, dass man die nachträglihc zusammen steckt.

    wenn jemand in der hinsicht was weiss.. mir bitte bescheid geben. falls es schief geht, denke ich immerhin, es ist ein verusch wert.

    gruss

  5. #5
    Registriert seit
    28.09.2002
    Beiträge
    484
    hi!

    ich hale seit einem halben jahr 2 p.fasciata in einem terri zusammen und hatte bis jetzt keine probleme.
    es ist zwar eine gewisse dominanz des einen tieres zu erkennen aber das wird ,denke ich ,auch an der grösse liegen.das eine tier ist mind. schon doppelt so gross wie das andere und sie sind beide aus einem kokon.

  6. #6
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402
    Zitat Zitat von corvus
    wenn jemand in der hinsicht was weiss.. mir bitte bescheid geben. falls es schief geht, denke ich immerhin, es ist ein verusch wert.
    Also was ich bis jetzt so gehört habe, soll eine Gruppenhaltung nur dann funktionieren wenn die Tiere aus einem Kokon stammen und nie (oder nur kurzfristig) getrennt wurden.
    Ich denke also, dass so ein Versuch wohl scheitern wird und die 2. murinus wahrscheinlich nur ein recht teures Futtertier werden wird....

    Habe Anfang Dezember ebenfalls eine Gruppenhaltung mit 4 P. rufilata am laufen (stammen aus einem Kokon) und das funktioniert bis jetzt sehr gut obwohl sie für ein paar Wochen getrennt waren !

    LG, Ferdinand

  7. #7
    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    761
    mist.. das entmutigt mich jetzt ein wenig... aber ich werde es dennoch probieren, ich finde man sollte es versuchen. danke schonmal für den tipp..

  8. #8
    Registriert seit
    13.08.2002
    Beiträge
    98
    Hi Corvus,

    ich habe auch 2 P. murinus. Habe die zweiter auch erst nach einem halben Jahr im Geschäft gekauft und dann zu der ersten gesteckt. Funktioniert seit einem halben Jahe ohne Problem. Ich glaube nicht, dass beide aus einem Kokoon sind.

  9. #9
    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    761
    na.. sowar hört man doch gerne...

    vielen dank Gonz.

  10. #10
    Registriert seit
    17.12.2002
    Beiträge
    4

    Poecilotheria ornata

    Zu dem Thema Gruppenhaltung von Poecilotheria ornata habe ich in dem Buch "Kleiner Atlas der Vogelspinnen Bd. 2" >H.J. PETERS< folgende Beschreibung gelesen:

    "Poecilotheria ornata ist mit 46 mm eine mittelgroße Art. Sie stammt von Sri Lanka und lebt in sehr feuchten Regenwaldgebieten in der Gegend von Ratnapura. Sie ähnelt in ihrem Erscheinungsbild sehr stark P. fasciata, wie POCOCK schon in seiner Beschreibung eines weiblichen Tieres von 1899 vermerkte. -
    >>> P. ornata kann man sehr gut zu mehreren in einem Terrarium halten, zumal man dies auch in freier Wildbahn beobachten konnte. Hier wurden Höhlen mit einigen Dutzend Tieren verschiedener Generationen gefunden. Hauptsache, die Spinnen haben genug Platz und Versteckmöglichkeiten, sowie regelmäßiges Futterangebot.<<<
    :?:
    Ich werde nächste Woche doch den Versuch der Gruppenhaltung mit 10 P.ornata wagen. Ich halte Euch auf dem Laufenden. :idea:

    Herzliche Grüße Klaus

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gruppenhaltung
    Von Angel2287 im Forum Avicularia
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.07.2011, 19:32
  2. Gruppenhaltung
    Von spinnenundco im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.09.2010, 08:39
  3. Gruppenhaltung
    Von spinnenundco im Forum Psalmopoeus
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 21:46
  4. Gruppenhaltung
    Von t-blondi im Forum Haltung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 12:42
  5. GRUPPENHALTUNG!!!!!!!!!!
    Von Yoshi im Forum Haltung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.06.2003, 20:14