Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Fastenzeit

Erstellt von jarhead, 03.03.2007, 11:20 Uhr · 12 Antworten · 4.043 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    03.03.2007
    Beiträge
    1

    Fastenzeit

    Meine Spinne (Grammostola rosea) hat sich zurückgezogen zum Fasten, nehme ich an. Sie hat sich in ihre Höhle zurückgezogen und den Eingang mit Spinnenweben verschlossen. Ich nehme an das dass die Anzeichen sind zu dem sogenannten "Futterfasten".
    Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Wie lange dauert dieses Fasten? Bis jetzt dauertes schon zwei Wochen.

  2. #2
    Benutzername Gast
    Wenns ein frischer WF ist kann es sein, dass Deine rosea sehr lange wenig bis gar nichts frisst, je nach dem wie gut oder schlecht sie sich eingewöhnt.
    Ansonsten: bei mir fressen einige adulte Tiere auch ab und zu mal länger nichts, meinen Grammostolen (den wenigen die ich habe) hebe ich seit knapp 2 Monaten nichts mehr zu fressen gegeben wegen Winterruhe. Bei den meisten Brachypelmen siehts bei mir so ähnlich aus.
    MfG, Thomas

  3. #3
    Registriert seit
    07.10.2004
    Beiträge
    133
    Also meine Spinnen fasten auch schon ziehmlich lange.
    Meine Davus Fas. (Cyclosternum fasciata) habe ich bestimmt seit nem halben Jahr nicht mehr gefüttert. Bzw. es ist auch nicht möglich wenn sie nicht rauskommt. (lebt aber noch, habe geschaut).
    Meine Smithi hat auch seit ein paar Monaten keinen Hunger und der Rest ist auf Zwangsdiät. (Gibt erst am Mittwoch wieder Futterlieferung.)

    Also du musst dir wegen langer Fresspausen keine Sorgen machen. Die wird sich schon zeigen wenn sie wieder Hunger hat.
    In der freien Wildbahn kommt auch nicht jeden Tag, zur selben Zeit, jemand der ihnen was zum Fressen vorbeibringt, da müssen die auch mal ne Weile ohne Futter auskommen. Solange sie nicht sichtlich abgemagert ist, wird sie nicht gleich umkommen.

  4. #4
    Registriert seit
    12.07.2006
    Beiträge
    1
    für mich hört sich das nicht nach einer fastenzeit an - hungern können sie schließlich auch draußen. viel wahrscheinlicher ist, dass sich deine rosea auf eine häutung vorbereitet.

    wichtig ist, sie in dieser zeit auf keinen fall zu stören - wenn du den falschen moment zum 'nachschauen' wählst, kann das in einer misglückten häutung enden. außerdem sollte sie immer wasser zur verfügung haben, falls sie doch nochmal zum trinken rauskommt.

    wenn es ein adutes tier ist, kann es recht lange dauern, bis es aus der häutungsvorbereitung in die häutung geht. eine meiner g. pulchra hat sich 4 monate lang versteckt...

    nach der häutung braucht das tier je nach größe wenige tage bis wochen, bis es wieder ausgehärtet ist und die höhle verlässt.

  5. #5
    Registriert seit
    08.03.2006
    Beiträge
    436
    Hallo xxx?

    Also, ich denke auch, dass sie sich eher häuten wird! Weißt du wann die letzte war?

    MAch dir mal keine Sorgen! Es ist bekannt, dass roseas sehr lange Fresspausen einlegen können! Liegt in deren Natur!

  6. #6
    Registriert seit
    14.02.2007
    Beiträge
    2
    Definitiv Häutung, war bei meiner genauso.. bzw. is doch eigentlich immer so oder nich? Meine G.Rosea hat sich 3 monate vorbereitet, 25min gehäutet, kurz raus in die sonne für 3 tage und jetzt hab ich sie seit 2 wochen nich mehr gesehen, bin mal gespannt wann sie wieder aus ihrer höhle kommt...



    MFG, Siggi

  7. #7
    Registriert seit
    22.08.2005
    Beiträge
    1.066
    Zitat Zitat von Siggi Beitrag anzeigen
    Definitiv Häutung, war bei meiner genauso..
    Sicher? Nur weil deine es so macht, muss es jede VS so machen??

    Zitat Zitat von Siggi Beitrag anzeigen
    bzw. is doch eigentlich immer so oder nich?
    Nein! Ich habe eine T. blondi die sich auch 5 Monate eingegreben hatte und danach ungehäutet wieder auf Lauer lag.......

    Mfg Stefan

  8. #8
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402
    @jahrhead (Name wäre nett...)

    Es ist bekannt, dass roseas sehr lange Fresspausen einlegen können! Liegt in deren Natur!
    ...vor allem wenn man den Tieren keine Winterruhe gönnt - hatte mal ein Tier das fast ein ganzes Jahr(!) nix gefressen hatte ! Dann hat sie ein(!) Heimchen gefressen und wieder für ein halbes Jahr jegliche Nahrung verweigert....

    Also stell' Dich darauf ein, dass bei Deiner rosea die Futterkosten recht niedrig bleiben werden....

    LG, Ferdinand



    P.S.: ist es eigentlich ein WF ?

  9. #9
    Registriert seit
    10.12.2003
    Beiträge
    371
    Also meine Rosi frist gerne schonmal so für 3-4 Monate nichts.
    Komischer weise frist sie aber so 1 Woche vor der Häutung gerne nochmal. Aber was ist bei einer Rosi schon komisch

  10. #10
    firefox Gast
    Zitat Zitat von Ferdinand Beitrag anzeigen
    ...vor allem wenn man den Tieren keine Winterruhe gönnt - hatte mal ein Tier das fast ein ganzes Jahr(!) nix gefressen hatte ! Dann hat sie ein(!) Heimchen gefressen und wieder für ein halbes Jahr jegliche Nahrung verweigert....
    ey.. dann habe ich ja richtig Glück mit meiner rosea, meine futtert nämlich alles was ihr in die Quere kommt

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wann ist die Fastenzeit meiner Vogelspinne vorbei?
    Von Spinni-an-der-Wand im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.12.2016, 10:54