Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Welche Futtertiere eignen sich am Besten???

Erstellt von Spinnengirlandi, 14.01.2003, 14:54 Uhr · 5 Antworten · 2.230 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    26.12.2002
    Beiträge
    204

    Welche Futtertiere eignen sich am Besten???

    Hallo an alle
    Welche Futtertiere sind am Besten für meine süße Smithi???
    Denn Heimchen fressen ja meine Spinne während der Häutung an...und das gefällt mir nicht,das macht mir Angst...denn gestern hat sie sich mal wieder gehäutet und ein Heimchen saß da drin...aber ich hab es noch raus gekriegt ohne das meinem Baby was passiert ist...
    Gibt es Futtertiere die meiner Spinne nichts tun während der Häutung und die alle Nährstoffe besitzen die sie benötigt...???
    jetzt nochmal ne Frage wegen der Häutung...
    Mein Baby hat etwas geknickte Beine!!!Ist das normal???Also gestern hat sie sich gehäutet...
    Würd mich über Antworten freuen...


  2. #2
    Registriert seit
    16.01.2002
    Beiträge
    4.402
    Hallo !

    ich glaube Drosophilas sind gänzlich ungefährlich aber wahrscheinlich ist Deine smithi dafür schon zu gross ?!?

    Alle anderen gängigen Futtertiere (Heimchen, Grillen, Heuschrecken, Schaben) sind sehr wohl in der Lage eine sich häutende Spinne anzuknabbern - es bleibt Dir also nix anderes übrig als die Futtertiere immer herauszufangen wenn sie nicht gefressen werden !

    Was verstehst Du unter "geknickten" Beinen ? VS nehmen kurz nach einer Häutung schon mal die absonderlichsten Haltungen an - das hat etwas mit dem "Synchronisieren" der Beine mit dem zentralen Nervensystem zu tun. D.h. die Spinnen machen absonderliche Verrenkungen die manche auch als "Dehnungsübungen" bezeichnen.
    Grundsätzlich kein Grund zur Sorge, ausser Du meinst mit "geknickten" Beinen, dass sie die Beine unter den Körper zieht. Das ist ein Zeichen für event. Wassermangel und dass die Spinne bald eingeht. Wenn Du ihre Wasserschüssel aber nach der Häutung frisch gefüllt hast (viele VS trinken nach einer Häutung ganz gern mal), brauchst Du Dir eigentlich keine Sorgen zu machen !

    LG, Ferdinand

  3. #3
    Registriert seit
    12.08.2002
    Beiträge
    80
    Hi,

    also ich hab noch nie erlebt, dass ein Heimchen oder eine Grille eine sich häutende Spinne anknabbert. Klar Drosophilas sind total ungefährlich, aber die kann man ja nur Spiderlingen geben. Also wird dir wohl kaum was anderes übrig bleiben, als auch in Zukunft mit Heimchen oder Grillen zu Füttern. Falls du jedoch mal Heuschrecken füttern solltest, würde ich aufpassen, da die einen sehr starken Kiefer haben.

    MfG
    Jakob

  4. #4
    Registriert seit
    30.12.2002
    Beiträge
    150
    Hallo,
    mich wundert das du noch ein Heimchen drin hattest. Spinnen stellen eigentlich Wochen vorher die Nahrungsaufnahme ein wenn sie sich häuten wollen. Und was die Verrenkungen angeht solltest du mal meine Lasiodora (Beinspannweite 18 cm) sehen. Sie hat sich Samstag gehäutet und seitdem spielen wir Tabu-Body Talk . Also keine Panik!
    MfG Rico

  5. #5
    Registriert seit
    24.04.2002
    Beiträge
    369
    Zitat Zitat von Rico
    Hallo,
    mich wundert das du noch ein Heimchen drin hattest. Spinnen stellen eigentlich Wochen vorher die Nahrungsaufnahme ein wenn sie sich häuten wollen.
    So kann man das doch auch nicht sagen. Bei Spiderlingen ist es garantiert nicht so, dass sie "Wochen davor" die Nahrungsaufnahme stoppen. Und in dem ersten Posting ist ja die Rede von einem "Baby".

    Grüße, lars

  6. #6
    Registriert seit
    24.04.2002
    Beiträge
    369
    @Spinnengirlandi:

    Bei meinen größeren Spinnen füttere ich fast ausschließlich große Heuschrecken, da sie sich nicht wie Schaben oder Grillen vergraben oder verstcken. Die Heuschrecken sieht man eigentlich sofort und kann sie, falls sie nicht angenommen werden, auch schnell und einfach wieder rausfangen.

    Erst heute hat sich mein adultes Avi. purpurea Weibchen gehäutet und hatte sogar noch eine Heuschrecke drinnen. Es ist aber nichts passiert, da meine Avicularien ihre Wohnröhre eigentlich immer zuspinnen vor einer Häutung.
    Ebenso konnte ich dies bei meinen röhrenbewohnenden Bodenbewohnern beobachten.
    Und ebenfalls bei einigen Bodenbewohnern.
    Besonders dicht werden die Eingänge zugesponnen, wenn sich noch ein Futtertier im Terrarium befindet :wink:

    Bei Spiderlingen ist es aber nochmal ungefährlicher wenn ein Futtertier im Terrarium ist, da sich diese relativ (im Gegensatz zu größeren) schnell häuten und auch wieder zügig auf den Beinchen sind.

    Grüße, Lars

Ähnliche Themen

  1. Wie nimmt man Futtertiere am besten aus der Packung?
    Von TequilaSunrise im Forum Futter
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 13:36
  2. Neue Vs welche einrichtung ist am besten
    Von Dekal´s nhandu vulpinus im Forum Einrichtung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.02.2009, 07:47
  3. Welche Spinne wär am besten???
    Von Lasiodora im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.02.2009, 01:25
  4. Welche Spinne ist am Besten für Anfänger geeignet?
    Von Jessy im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 09.10.2003, 10:17
  5. Welche Temp. und LF am besten für Brachy Anitha?
    Von Bäumchen im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.2002, 18:19