Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 72

"Sydney trichternetzspinne" für Daheim?

Erstellt von KleinDonny, 30.03.2007, 23:09 Uhr · 71 Antworten · 50.762 Aufrufe

  1. #11
    Registriert seit
    14.04.2006
    Beiträge
    1.479
    Hi Celtic!

    Zitat Zitat von celtic Beitrag anzeigen
    1. Nicht alle Phoneutria spec. sind dermassen giftig.
    Das mag durchaus sein. Dummerweise wird, wenn man sich die Anzeigen auf www.terraristik.com durchliest, schnell klar, dass gerade Phoneutria nigriventer am häufigsten angeboten wird.

    Zitat Zitat von celtic Beitrag anzeigen
    2. Es soll wohl in letzter Zeit durchaus einige "echte" Atrax auf dem Markt gegeben haben........
    Zitat Zitat von TouteLaNuit Beitrag anzeigen
    An Atrax robustus heranzukommen ist übrigens auch nich sooo schwer!
    Das glaube ich erst, wenn die Tiere von einem Fachmann untersucht worden sind. In einem anderen Forum gab es schonmal einen ähnlichen Beitrag: >>Klick mich<<

    Gruß,
    Sven


  2. #12
    Registriert seit
    12.12.2005
    Beiträge
    158
    Hallo TouteLaNuit,

    Zitat Zitat von TouteLaNuit Beitrag anzeigen
    An Atrax robustus heranzukommen ist übrigens auch nich sooo schwer!
    nicht? Kannst du mir die entsprechenden Bezugsquellen nennen?

    Gruß,
    Hendrik

  3. #13
    Registriert seit
    18.02.2003
    Beiträge
    2.590
    Hey!

    Ich verstehe die Aufregung nicht ganz...

    Warum soll man sich nicht so ein Tier nach Hause holen?
    Ich kann die Situation bei besagtem Herren nicht abschätzen aber wenn man sich solch ein Tier holt und weiss was man da vor sich,dieses sicher und verantwortungsvoll hält,nicht versucht dait rumzuspielen o.ä finde ich nichts schlimmes daran.

    Nur als Beispiel..sind denn alle Skorpionhalter die sich Zb einen Leiurus oder Parabuthus (die ihr Gift teilweise soger verspritzen können)zu Hause halten auch nur alles "Coole Typen" die nur angeben wollen?

    Vielleicht nicht der Optimale Vergleich da Spinnen wohl um einiges unberechenbarer sind aber vom Prinzip her das selbe...

    Jürgen

  4. #14
    Registriert seit
    14.04.2006
    Beiträge
    1.479
    Hi!

    Zitat Zitat von Jürgen Beitrag anzeigen
    sind denn alle Skorpionhalter die sich Zb einen Leiurus oder Parabuthus (die ihr Gift teilweise soger verspritzen können)zu Hause halten auch nur alles "Coole Typen" die nur angeben wollen?
    Ich berfürchte einige schwarze Schafe gibt es schon, wahrscheinlich mehr als so manch einer denkt...

    Gruß,
    Sven

  5. #15
    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    103
    Hallo,
    warum heult ihr eigentlich alle so rum? Wenn sich jemand so ein Tier holen soll und sich dem gewachsen fühlt, warum nicht?
    Bezüglich Phoneutria: Die bestimmten Vertreter der Gattung Phoneutria, die derzeit auf dem "Markt" sind, P. reidyi und boliviensis, sollen relativ wenig aggressiv sein. Ich habe noch keine bestimmte P. nigriventer gesehen. Bei den anderen Vertretern bin ich mir sicher, da ich Tiere davon hier in Alkohol habe und diese abgeglichen habe.
    Nebenbei: Mir wurden Atrax (direkt aus Australien) angeboten. Es ist wirklich nicht schwer da ran zu kommen. Ich habe dankend abgelehnt. Mal abgesehen von der Giftigkeit habe ich wenig Lust ein Tier hier sitzen zu haben, dass ich beim Einsetzen mal sehe und danach nie wieder.

    Anmerkung: PNs, Email o.ä. bzgl. Beschaffung von A. robustus etc. werden nicht beantwortet!

  6. #16
    KleinDonny Gast
    Hallo zusammen,

    @Sven:

    Zitat:
    Warum müssen es unbedingt so giftige Spinnen sein, hast du das deinen Freund schonmal gefragt? ....

    Genau das habe ich ihn gefragt, seine Antwort darauf: "Weil es cool ist so eine Spinne zuhause zu haben"

    Mein Kumpel ist jetzt 32 Jahre alt, hat Frau und zwei kinder (2 + 6 Jahre alt)
    Benimmt sich aber in diesen dingen wie ein Kind -_-

    Und mir geht seine "Coolness" voll aufm Sack!!!
    Der brauch keine Tiere, der brauch in meinen Augen eine Therapie. Und dies habe ich ihn mehr als deutlich gesagt ins Gesicht.

    Ich weiß von ihm, das er das Tier wohl aussen Urlaub rüber schmuggeln will. Und ich bin echt am überlegen ihn zu verpfeiffen, sollte er das wirklich machen. Denn dann seh ich für seine Frau und die Kinder keine heile Welt mehr. Der geht mit seinen Schwarzenwittwen um als seien es Kätzchen die ja so garnichts tun. Wie soll das dann erst mit der spinne werden???

    Nein, solche Tiere in verantwortungsvolle Hände, find ich ok, in seine unvorsichtigen und überheblichen hände gehören die eindeutig nicht!

  7. #17
    Registriert seit
    14.04.2006
    Beiträge
    1.479
    Hallo!

    Tja genau solche Leute sollten solche Spinnen eben nicht halten. Verbieten kann man ihnen das aber nicht. Schließlich kann sich auch fast jeder eine Waffe ins Haus holen.

    @Linothele
    Woher willst du wissen ob das echte Atrax robustus waren? Man sollte die Strafen für illegalen Export noch verschärfen um genau solchen Leuten den Wind aus den Segeln zu nehmen.

    Gruß,
    Sven

  8. #18
    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    103
    Hallo,
    selbst wenn es keine A. robustum waren, so sind es immernoch australische Hexathelidae; sprich Hadronyche sp. Die ja nicht weniger giftig sind als A. robustum.
    Ich denke schon, dass die Australier Vogelspinnen und Hexathelidae unterscheiden können.
    Allerdings werden die Atrax da ganz offiziell verkauft (innerhalb des Landes).

  9. #19
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    333
    [quote=TouteLaNuit;109335]Meine Güte Spidy, jetzt halt aber mal den Ball flach!
    Sonst nehm ich mir noch raus dich als 'nich richtig' im Kopf zu betiteln!!

    Hallo zusammen

    wenn Du dich da angegriffen fühlst ...
    dann muss Ich dir sagen TouteLaNuit das Ich weiss das der Kumpel von Donny halt 2 schwarze Witwen hält .... und Ihm davon schonmal eine abgehauen ist ....
    in meinen Augen vollends Unvorsichtig .... daher meine Bezeichnung

    aber Ich werde hier wohl immer missverstanden ....
    aber okay... Ich sage/schreibe was Ich denke

    und das finde Ich so auch gut !

    Gruss
    Jörn

  10. #20
    Registriert seit
    31.03.2007
    Beiträge
    24
    Zitat Zitat von Linothele Beitrag anzeigen
    Hallo,
    selbst wenn es keine A. robustum waren, so sind es immernoch australische Hexathelidae; sprich Hadronyche sp. Die ja nicht weniger giftig sind als A. robustum.
    Ich denke schon, dass die Australier Vogelspinnen und Hexathelidae unterscheiden können.
    Allerdings werden die Atrax da ganz offiziell verkauft (innerhalb des Landes).
    Sie heißt Atrax robustus, nicht A. robustum.
    Außerdem sind Hadronyche-Arten weniger giftig als Atrax robustus!
    Hadronyche ist deshalb nicht harmlos, aber A. robustus ist giftiger!

Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Luftfeuchtigkeit für B.smithi
    Von Muelli im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.11.2002, 15:04
  2. Welche Temp. und LF am besten für Brachy Anitha?
    Von Bäumchen im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.2002, 18:19
  3. Haltungsbedinungen für B.Boehmi ???
    Von Anonymous im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.06.2002, 22:34
  4. Futter für Spiderlinge
    Von better_then im Forum Haltung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.04.2002, 20:54
  5. Luftfeuchtigkeit für B.smithi
    Von DJ NBG im Forum Haltung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.01.1970, 02:06