Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 23

haplopelma lividum !!!!

Erstellt von Aequitas, 20.04.2007, 23:56 Uhr · 22 Antworten · 6.026 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    20.04.2007
    Beiträge
    3

    haplopelma lividum !!!!

    ich halte meine emily ( H.Lividum) genauso wie ich es lese und und mir es geraten wurde 30cm bodengrund und all das halt...aber sie will und gräbt sich einfach nicht ein ...ich tue sie in eine andere fauna box woe 10cm bodengrund ist ein kleine selbstgebastelte höhle und bisschen eingerichtet halt..sie kriecht da in die höhle ein und fühlt sich da wie es aussieht wohler als in der hohen box wo sie sich ja eig eingraben sollte..
    hm wollte mal euch fragen ich kann ja nix machen wenn sie sich nicht eingraben will...
    warum macht sie das nicht???!!


  2. #2
    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    365
    Hi Aequitas,

    was hat Sie denn für Bedingungen?

    Sprich wie feucht ist der Bodengrund?
    Was hat Sie denn für einen Bodengrund?
    Wie warm ist es denn in dem Terri?

    Gruß Armin

  3. #3
    Registriert seit
    20.04.2007
    Beiträge
    3
    ja der bodengrund ist richtig feut schon nass
    gute LF und zimmertemepratur halt 24-25 C ich hab sie ja lange 4monate oder so
    habe auch keine probleme gesehen das sie nicht fressen wollte oder ähnliches...nur sie will einfach nicht graben

  4. #4
    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    214
    Hallo,
    Wie groß ist denn das Tier? Wenn es zum Beispiel schon adult ist, brauchen die Tiere meist eine lange Eingewöhnungszeit. Hab auch ne adulte H. lividum (gehalten auf ca. 25cm Bodengrund) und als ich sie bekommen habe, hat sie sofort gegraben wie ein Maulwurf (nun ja, wenn man in der Zoohandlung auf gerade mal 2cm Bodengrund gehalten wurde, hatte man wohl auch einiges nachzuholen). Hat sich dann auch nen richtiges Röhrensystem gegraben. Doch dann, später, nach ein paar Häutung, hab ich gesehen, dass sich Schimmel im Boden gebildet hat. Natürlich alles raus aus der Box, ausgewaschen, für ne bessere Belüftung gesorgt (haben unten Löcher reingebohrt) und dann wieder neu eingerichtet (ähnlich wie beim ersten Mal). Und seitdem hat das gute Tier nicht mehr gegraben, bis heute nicht. Sie hat sich jetzt ein Gespinst zwischen ein paar Korkrinden gemacht, wo sie immer drunter sitzt und kommt abends manchmal raus. Sie scheint sich aber auch dort recht wohl zu fühlen. Ich biete ihr auch jetzt immer mal noch vorgebohrte Löcher o.Ä. an, um sie mal wieder zum Graben zu animieren, aber nichts.... kann also wirklich dran liegen, dass sie's jetzt schwerer mit der Eingewöhnung hat, da sie nun auch schon älter ist...
    Nun, das ist meine Erfahrung, vielleicht hilft dir das ja weiter!

    lg
    Bianca

  5. #5
    Registriert seit
    20.04.2007
    Beiträge
    3
    Ja Danke Bianca meine. Ich weiss nun nicht ob ich sie jetzt aus ihrer selbstgebastelten höhle rausholen und in die hohe box reintun soll. Da sie ihre Höhle schon eingespinnt hat und so. Will sie ja auch nicht stören.
    Soll ich sie da raus hoken und in die hohe box tun und abwarten??
    Wollte ja eig. keine H.Lividum aber meine bester freundin hat sie mir geschenkt und ich mag sie jetzt sehr und will auch das es ihr gut geht!
    ist so 2.5KL

  6. #6
    Registriert seit
    14.04.2006
    Beiträge
    1.479
    Hi!

    Stich der Spinne eine Röhre vor z.B. mit dem hinteren Ende eines Besens. Meine Spinne hat diese Röhre angenommen und nun auch erweitert.

    Gruß,
    Sven

  7. #7
    Registriert seit
    31.03.2007
    Beiträge
    24
    Ich denke es wurde schon alles gesagt.
    Was ich noch erwähnen will, ist das ich bei Haplopelma spec. etwa 3x pro Jahr das Terrarium "überflute", dient dem Wohlbefinden der Tiere. Natürlich müssen am Terrarienboden oder unten an der Seite z. B. Lochblech angebracht sein, damit das Wasser auch wieder abfließen kann.

  8. #8
    Registriert seit
    03.02.2007
    Beiträge
    358
    Aequitas: Da du im ersten Beitrag alles in der Gegenwart geschrieben hast blick ich da nicht ganz durch - hast du sie schon umgesetzt oder hast du es erst vor?

  9. #9
    Registriert seit
    19.10.2006
    Beiträge
    3
    Ich halte meine Lividum in einer hohen Vorratsdose mit löchern oben/unten zum fluten. Wie http://www.dearge.de/arachne/doc/2002_11_7.pdf hier beschrieben. Klappt bestens, scheint sich wohl zu fühlen .

  10. #10
    Registriert seit
    14.12.2009
    Beiträge
    11
    Also ich habe ein Lividum Spiderling.
    Habe sie in einen ca. 20 - 25 cm hohen u. ca. 10 - 15 cm breiten Plastikbehälter gepackt.

    Damit die Erde immer schön Nass bleibt, flute ich den Behälter alle 2 Tage. Ist das Ratsam, oder ehr schädlich.

    Ich lese so viele Sachen über die Haltung etc., dass ich jetzt am Ende mit meinem Latain bin. Also ehr fluten, oder besser nicht ?

    Wenn nicht, was gibt es sonst für Möglichkeiten ?

    Ich danke euch für eure Hilfe !!

    Grüße : Manu

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Haplopelma lividum?
    Von Araneola im Forum Haplopelma
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.07.2012, 11:59
  2. Haplopelma lividum tot
    Von Ricky im Forum Haplopelma
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.11.2011, 16:26
  3. Haplopelma lividum
    Von Enslaved im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 17:42
  4. Haplopelma lividum
    Von Drago1610 im Forum Haltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.09.2007, 12:32
  5. Haplopelma lividum
    Von Mike im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.07.2003, 13:48