Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Anfänger in Not (B. Smithi vermutlich)

Erstellt von Tequila666, 03.02.2003, 20:25 Uhr · 13 Antworten · 3.160 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    5

    Anfänger in Not (B. Smithi vermutlich)

    Ich bin am Wochenende unter merkwürdigen Umständen Besitzer eines Terrariums geworden. Ein Kolege hat einen Kollegen, der ein Terrarium mitsamt Spinne hatte. Dieser wußte nicht, was für ne Art das ist, mußte das Ding aber schnellstmöglich abgeben (Immer diese Frauen *g*) Da ich eh mit dem Gedanken spielte, mir ein Terrarium zuzulegen, sagte ich zu, ihn von seinem Problem zu erlösen. Nun hab ich das Ding zuhause und konnte mich noch nicht weitergehend informieren.

    Terrariumgröße: ca. 40x40x40

    Bodengrund: Torf, ca. 3 cm hoch

    Ausstattung: Korkrinde (wird als Unterschlupf genutzt, eine Wurzel, Wasserbottich, zwei Plastikefeus

    Heizung: Eine Heizmatte unter dem Torf

    Die SPinne scheint mir eine B. Smithi zu sein, werde noch ein Foto machen und hier mal reinstellen, vieleicht kann mir jemand von euch was näheres sagen.

    Der Vorbesitzer scheint ein SPinner gewesen zu sein, der hatte jedenfalls keine Ahunung von dem Tier und konnte mir auch keine Tipps geben. Ich will aber, das es der Kelinen gut geht, daher bräuchte ich paar Tips, was ich an ihrem jetzigen Zustand verbessern könnte.

    Er sagte mir folgendes:

    Heizmatte immer laufen lassen
    Keine Beleuchtung
    Einmal die Woche mit nem Pflanzensprüher Terrarium aussprühen

    Habt ihr weitere Hinweise?


  2. #2
    Registriert seit
    15.01.2003
    Beiträge
    30
    tag!


    heizmatte wieder weg, spot drüber hängen,weniger sprühen 10std. beleuchten.


    siehe unter suchen: smithi





    mfg.........
    unlovable

  3. #3
    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    5
    Heizmatte komplett weg?

    Ok, mach ich gleich, bzw. werde diese nun ausstöpseln und beim nächten neueinrichten entfernen!

    Sonst gute Tips?

  4. #4
    Registriert seit
    29.01.2003
    Beiträge
    16
    die heizmatte muß weg. 8O

    eine glühlampe mit 15 bis 25 watt,
    sorgt für die richtige temperatur. 8)


    gruß blackrainbow

  5. #5
    Registriert seit
    30.08.2002
    Beiträge
    1.006
    Hi

    wie gross ist sie denn? Ich frag nur wegen der Höhe des Bodengrunds, weil wenn sie schon grösser ist, was ich vermute, kannst ihr ein bischen mehr Raum zum Buddeln spendieren!

    Des mit dem Sprühen am besten schnell wieder vergessen, einfach immer frisches Wasser in die Wasserschale giessen und fertig! Smithis stehen nicht besonders auf nasse Füsse! Also nicht zusätzlich befeuchten!

    Der Rest wurde ja schon gesagt!
    Foto kannst mal eins reinstellen!

    Grüsse Kris

  6. #6
    Registriert seit
    26.12.2002
    Beiträge
    408
    HAI

    Hab auch so nen tolles 40x40x40 mopped mit na smithi drin !
    Also ich habe als bodengrund diese Kokosfasern drin und fahr damit ziemlich gut ! Hab nen 25W Spott drüber der 9-10 stunden am tach leuchtet und die ganze kiste so auf ca.25-28 grad bringt ! Die lf liegt eigendlich konstant bei 60% und die erreiche isch durch ne etwas größere wasserschüssel ! Nachts liegt die temp so bei 20-22 grad und es scheint hr zu gefallen !

    Also , bloß wech mit der heizmatte , außer du willst nicht das die kleine sich kalte füße holt nein , bloß wech damit ! Ähm nochwas ?? Glaube nicht !

    Bis denne dann . . . . .euer tommes :twisted:

  7. #7
    Registriert seit
    28.09.2002
    Beiträge
    484
    hi!

    die heizmatte muß nicht zwingend weg.wenn du die matte an einer seiten oder rückwand anbringst kann sie dort ihren dienst verrichten.
    vs graben,um sich kühlung zu verschaffen,nach unten.wenn es dabei nun immer wärmer wird bringt´s ja nicht viel.

    ansonsten kann ich dir auch nur die suchfunktion des forums empfehlen.....
    oder natürlich google

  8. #8
    Registriert seit
    03.12.2001
    Beiträge
    203

    Re: Anfänger in Not (B. Smithi vermutlich)

    Zitat Zitat von Tequila666
    Der Vorbesitzer scheint ein Spinner gewesen zu sein,
    Nein, die Spinner sind schon wir :wink: .

    Gruß, Tobi

  9. #9
    Registriert seit
    07.09.2002
    Beiträge
    197
    Hei,
    gib dem Tier ruhig noch etwas bodengrund - sollte etwa 10 cm hoch sein, damit sie richtig schön Bagger spielen kann. Feuchtigkeit im Boden? Vergiss es, mag sie nicht. Lass beim füllen der Wasserschale allenfalls mal was daneben laufen.

  10. #10
    Registriert seit
    03.02.2003
    Beiträge
    5
    Hm, 10 cm Bodengrund kann ich meiner Kleinen leider nicht bieten, da das Terrarium nur ca. 5 cm tief ist, dann kommen die vorderen Lüftungsschlitze. Oder soll ich den Grund in einer Ecke stark ansteigen lassen?

    Immerhin hab ich sie heute morgen vorne am Wasserbottich gefunden, nachdem sie seit Sonntag immer nur unter ihrer Rinde saß. Ich denk mal der Transport hat sie doch ein wenig gestresst

    Aber schon mal Danke für eure Tips

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Brachypelma smithi als Anfänger?
    Von PsychoRatte im Forum Brachypelma
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.06.2012, 08:21
  2. Brachypelma Smithi Anfänger Frage
    Von P3P3aux im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.07.2009, 22:22
  3. Anfänger: B. Smithi
    Von Mario1990 im Forum Brachypelma
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 12:54
  4. Anfänger mit Smithi möchte sich orientieren
    Von kYle_ im Forum Brachypelma
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.01.2009, 12:27
  5. Anfängerfragen, vermutlich wirds ne Smithi, CITES?
    Von Bullifahrer im Forum Haltung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.08.2003, 10:32