Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 77

Mäuse verfüttern?

Erstellt von Vanessa P., 23.07.2007, 22:09 Uhr · 76 Antworten · 20.855 Aufrufe

  1. #21
    Kali Gast
    deswegen steht bei der murinus ja auch soll

    hier mal ein paar LD50 Tabellen

    Spinnen
    Skorpione
    Scolopendra

    Hoffe, damit konnt ich etwas helfen


  2. #22
    Registriert seit
    21.07.2007
    Beiträge
    67
    Jetzt müsste man nur noch wissen wie viel Gift so eine Spinne nutzt um ein Tier zu töten.
    Also wie schnell sie diese Menge einspritzt.

    Oh man ich schaue diese Tabelle an und musste jetzt erst mal überlegen wie das noch mal funktioniert...schon peinlich wenn man darüber sogar eine Klausur geschrieben hat und ne 1.0 drunter stand

    Aber schon interessant wie doch das Gift unterschiedlich wirkt.
    Bei den Skorpionen scheint ja bei machen das Gift extrem tödlich zu sein. Spritzt die Doppelte LD50 menge ein und andere der Art erreichen bei einem Biss gerade mal diesen Wert.

  3. #23
    Registriert seit
    24.03.2005
    Beiträge
    54
    Eine Murinus töten keine Maus in 3 Sekunden. Vielleicht einen Pinkie, aber doch keine halbwüchsige oder gar erwachsene Labor- oder Vielzitzenmaus! Das dauert deutlich länger! Wie schon erwähnt, kann es sein, daß sie Maus mehr oder minder sofort stirbt, wenn die Spinne ihr Gift z.B. in das Genick oder den Herzbeutel schießt.

    Im Internet habe ich ein paar Videos gesehen, wo man diversen Spinnen lebende Mäuse zu fressen gegeben hat. Da gab es für mich zwei große Überraschungen:

    1. Offenbar nimmt sich sogar eine Brachypelma Smithi mal eine Maus. Das hätte ich nie gedacht, weil mein adultes Weib ja schon rumzickt, wenn ich ihr mal eine etwas dickere Heuschrecke präsentiere.

    2. Auch die Videos mit Ton waren erstaunlich leise. Ich habe nie eine Maus quieken gehört. Das führe ich jedoch eher darauf zurück, daß die Kameras eher schlechte Mikrofone hatten oder die Komprimierung die hochfrequenten Töne einfach rausgefiltert hat.

    Ein Pandinus Imperator nimmt seinen Stachel praktisch nie zur Hilfe. Das Gilft darin ist ja auch vergleichsweise schwach und würde nur gegen so kleine Tiere wirklich schnell wirken, die er mit den Pedipalpen wesentlich schnell "platt" bekäm. Bei einer großen Maus würde er sein Gift aber denke ich auch einsetzen, ganz einfach, weil er mit den Scheren die Maus nicht richtig packen kann. Festhalten kann er sie zwar, aber nicht zwerquetschen, weil er mit den Scheren nicht um die Maus kommt. Ob's von der Kraft her reicht, weiß ich nicht. Ich jedenfalls habe mehr Respekt vor den Scheren als dem Stachel.

    Gruß
    Christian

  4. #24
    Registriert seit
    21.07.2007
    Beiträge
    67
    Muss mir wohl mal wieder einen Skorption in der Zoohandlung anschauen...die ich bisher gesehen habe waren so klein das ich mir kaum vorstellen kann die Scheren zu was zu gebrauchen sind und mehr als Deko mitgetragen werden.

  5. #25
    Registriert seit
    08.03.2006
    Beiträge
    436
    Also ein ausgewachsener P.imp. . . . der hat seine Pedipalpen sicher nicht zur Decko...da ist der Kleine Finger schnell mal ab..

  6. #26
    Registriert seit
    06.05.2007
    Beiträge
    2.288
    hi,

    damit ich das jez nicht falsch verstehe :

    je höher der LD50 wert, desto ungefährlicher das gift ?
    oder andersrum ?

    lg julian

  7. #27
    Registriert seit
    08.03.2006
    Beiträge
    436
    Zitat Zitat von E-Bastler Beitrag anzeigen
    hi,

    damit ich das jez nicht falsch verstehe :

    je höher der LD50 wert, desto ungefährlicher das gift ?
    oder andersrum ?

    lg julian
    Genau!

    Der LD50 Wert sagt aus, wieviel Milligramm des Gifts von Nöten ist um 50% der Versuchstiere zu töten! (Bezieht sich meist auf 1kg Mäuse)

  8. #28
    Registriert seit
    06.05.2007
    Beiträge
    2.288
    Zitat Zitat von Caesar Beitrag anzeigen
    Genau!

    Der LD50 Wert sagt aus, wieviel Milligramm des Gifts von Nöten ist um 50% der Versuchstiere zu töten! (Bezieht sich meist auf 1kg Mäuse)
    alles klar, aber woher weiß ich denn nun wieviel mg das tier absondert im falle
    eines bisses ?

    lg julian

  9. #29
    Registriert seit
    08.03.2006
    Beiträge
    436
    Gute Frage...müssten mal schauen ob es eine gscheite Liste im Netz gibt..ode rmal fragen zb im DeArGe-Forum...

  10. #30
    Registriert seit
    06.05.2007
    Beiträge
    2.288
    bin kein mitglied ... ist auch erstmal egal, was mich nur grad wundert ist, dass
    die werte bei scolos so hoch sind. ich dachte immer die sind viel giftiger als
    vogelspinnen ? oder sondern die einfach nur viel mehr gift ab und sind deshalb
    so gefährlich ?

    julian

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mäuse füttern?
    Von NeW Wave im Forum Haltung
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 16:39
  2. mäuse als futter
    Von red cala im Forum Terrarium
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.05.2007, 13:46
  3. Geni und Mäuse
    Von Dreado im Forum Haltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.02.2006, 19:46
  4. Mäuse verfüttern. Was haltet ihr davon?
    Von Ephebopus im Forum Haltung
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 20.12.2004, 13:33
  5. Mäuse füttern
    Von axdorfer im Forum Haltung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.07.2004, 14:53