Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Probleme bei der Häutung bei gleichzeitiger Haltung von Jungspinnen und (Sub)adulten?

Erstellt von Scotchtrinker, 31.07.2007, 07:52 Uhr · 7 Antworten · 2.395 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    18.04.2006
    Beiträge
    118

    Probleme bei der Häutung bei gleichzeitiger Haltung von Jungspinnen und (Sub)adulten?

    Hallo,
    ich weiß, dass der Threadtitel etwas gestelzt, wenn nicht gar holprig klingt, aber ich hab versucht, mal kurz zu umreißen, worum es mir bei meiner Frage geht.
    Ich hab seit ein paar Jahren diverse Vogelspinnen, wobei mir in den letzten Monaten ein paar merkwürdige Dinge aufgefallen sind. Da ein Teil meiner Tiere subadult bis adult ist (B. boehmei Bock subadult 6cm KL, A. bicegoi adult 5cm KL, usw.) andere hingegen noch unbestimmte Zwerge sind (P. ornata bspw. knapp 2 cm KL, L. difficilis 1,5 cm KL) sind die Häutungsabstände dementsprechend ungleichmäßig. Während sich meine ornatas knapp alle ein bis zwei Monate häuten, sollten der Literatur nach und meinen bisherigen Erfahrungen die Häutungen der adulten bzw. subadulten Tiere dementsprechend seltener sein.
    Kurz und gut, das ist nicht wirklich so.
    Mein b. boehmei Kerl hat sich nun innerhalb eines Vierteljahres zweimal gehäutet, meine B. smithi (mittlerweile 3 cm KL) verfärbt sich knapp einem Monat nach der letzten Häutung schon wieder, meine P. cambridgei (knapp 5 cm KL) hat sich innerhalb eines halben Jahres drei mal gehäutet usw...

    Ich weiß ja, dass die Häutung durch flüchtige Hormone ausgelöst wird, aber ist es nicht schädlich, wenn sich (biologisch gesehen) recht alte Tiere so oft häuten? Kann das zu Nachteilen führen wie bspw. Missbildungen? Dass der Alterungsprozess durch Temperatur und Futterangebot beeinflusst wird, ist mir bekannt, aber ich wüsste nicht, dass dies auch durch unterschiedliche Häutungsintervalle der Fall sein könnte....

    Meine Zwerge stehen übrigens mittenmang in der Sammlung, kann es auch damit zusammenhängen?

    Ich bin einigermaßen ratlos, kann mir da mal jemand weiterhelfen?


    Gruß,
    Arne


  2. #2
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    645
    Hi Arne,

    Ich sehe, ausser den nicht angegebenen Haltungsbedingugen, keine Zusammenhänge auf evtl. Häutungsintervalunterschiede oder der Anordnung Deiner Zuchtbehältnisse.

    Überfütterung und/oder Temperaturerhöhungen können bei adulten Tieren zu, sagen wir zu "abnormalen" Häutungsintervallen führen. Da gibt es soweit ich weiss sogar eine Studienarbeit darüber.

    Gruss

    X.

  3. #3
    Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    147
    Hallo,
    auch wenn ich dir nicht weiterhelfen kann...

    Bei mir stehen 3 Spinnen im Zimmer, davon sind zwei noch kleine Spiderlinge.
    Beide haben sich bereits gehäutet und die ca 4cm Albopilosum nebenan
    zeigt keinerlei Zeichen, die auf eine baldige Häutung hinweisen würden..
    obwohl diese "Hormone" ja vorhanden sein müssten.

    Deshalb kann man vielleicht nicht davon sprechen, dass sich die Tiere
    willenlos häuten.

    Das einzige Problem einer erneuten Häutung ist mir nur bei adulten Böcken
    bekannt, die mit den Bulben steckenbleiben.

    Ansonsten habe ich nur gelesen, dass die älteren Tiere trotz Häutung kaum
    wachsen, sondern sogar etwas schrumpfen können.

    Also.. würde ich mir an deiner Stelle keine Sorgen machen (zumal hier
    so viele Leute viele Spinnen halten und bisher nichts gepostet haben).
    Werde das Thema aber weiterverfolgen, da ich das ziemlich interessant finde.

  4. #4
    Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    88

    Häutungsintervalle

    Hi,

    also bei mir stehen vier VS zusammen auf einem Regalboden. Bisher haben sie sich immer unterschiedlich gehäutet. Sind aber alles Spiderlinge. Trotzdem konnte ich dieses Phänomen der gemeinsamen Häutung nicht beobachten. Die machen das alle schön unregelmäßig. Die A.metallica steht bei meinem Sohn im Zimmer die hält sich da ganz raus. Interessant finde ich das aber schon.Wäre mal nett zu beobachten wenn sich alle innerhalb kürzester Zeit häuten.

    Heik

  5. #5
    dly
    Registriert seit
    07.10.2005
    Beiträge
    17
    hi ihr,

    mh also als ich noch meine 7 zusammen auf meinem großen kornibecken stehen hatte,haben sie sich auch recht kurzfristig hintereinander gehäutet...

    zwar nich alle aber 4 der 7 auf jedenfall,da gings reihum...

    nun habe ich noch 4 und seitdem die anderen weg sind haben meine sich nichmehr reihum gehäutet...also who knows worans nu genau liegt.aber davon ab sind meine "zwerge"mittlerweile auch recht groß geworden,vielleicht stecken die kleinen die großen mit an

    greetz

  6. #6
    Kali Gast
    Morgen

    Häutungen können durch Hormone ausgelöst werden, müssen aber nicht.
    Bei mir stehen auch adulte neben Zwergen und subadulten und trotzdem häuten sich nicht alle gleichzeitig, oder kurz hintereinander. Einzige Ausnahme ist eine adulte B.smithi (6cm KL) die sich bis zu 2 mal im Jahr häutet, obwohl sie genau wie alle anderen Futter bekommt und die Werte auch normal sind.

    Bei dir sind die Abstände aber doch recht klein. Könnte es evtl. an Überfütterung liegen?

    Der einzige Nachteil könnte sein, dass sie nicht so alt, wie normal werden. Missbildungen sind mir nicht bekannt, allerdings hab ich von so extremen Fällen noch nix gehört, bzw. erlebt.

    @Nunduun
    Wo hast du gelesen, dass die Tiere sogar schrumpfen können? Kenne ich so nur von Menschen :P Schließlich häuten die sich doch nur, wenn ihnen die alte Haut zu eng wird.

  7. #7
    Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    147
    Zitat Zitat von Kali Beitrag anzeigen
    @Nunduun
    Wo hast du gelesen, dass die Tiere sogar schrumpfen können? Kenne ich so nur von Menschen :P Schließlich häuten die sich doch nur, wenn ihnen die alte Haut zu eng wird.
    Hallo,
    wo ich das genau gelesen hab, weiß ich leider nicht mehr.
    Auf jeden Fall steht was dazu hier:
    Adult = ausgewachsen?

    Bzw hier:
    http://vogelspinne-ev.de/web/viewtop...ght=schrumpfen

    lG

  8. #8
    Kali Gast
    Zitat Zitat von Nunduun Beitrag anzeigen
    Hallo,
    wo ich das genau gelesen hab, weiß ich leider nicht mehr.
    Auf jeden Fall steht was dazu hier:
    Adult = ausgewachsen?

    Bzw hier:
    http://vogelspinne-ev.de/web/viewtop...ght=schrumpfen

    lG
    Also ist es doch nicht bewiesen. Denn da steht ja nur, dass sie evtl auch gar nicht mehr wachsen und sich nur wegen der Flüssigkeitsverlagerung häuten oder nur in so kleinem Maße wachsen, dass man es nicht erkennt... Allerdings weiß ich auch nicht, was in dem Buch steht, aber so viel soll da ja auch nicht drin stehen

Ähnliche Themen

  1. Probleme bei der Häutung!
    Von Svoton im Forum Krankheiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.05.2011, 20:36
  2. Trockene oder feuchte Haltung bei adulten Avis ?
    Von rotbarker im Forum Avicularia
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 10:09
  3. Häutung eines adulten Bockes G. rosea/porteri
    Von BlackSun im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 23:33
  4. Probleme mit der Häutung
    Von soltron im Forum Haltung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.10.2004, 20:10
  5. Häutung bei einem adulten Geni Bock
    Von cybercorp im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.05.2003, 21:13