Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Haplopelma Minax

Erstellt von Frechdachs, 14.11.2008, 02:08 Uhr · 13 Antworten · 4.839 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    21.08.2008
    Beiträge
    147

    Haplopelma Minax

    Hallo,

    hab zwar schon die Suche gequält aber nix gefunden Muss ich bei dieser Art irgendwas besonderes beachten? Im Artenteil hab ich auch schon gelesen, aber ich möchte gerne Tipps von Leuten die bereits diese Art zuhause haben. Bekommen würde ich ein adultes Weibchen inkl. Haplotank. Temperatur? Luftfeuchtigkeit? Fütterung? Verhalten? (Ich tendiere das sie sich von der Lividum nicht viel unterscheidet, oder?)

    LG Liane


  2. #2
    Registriert seit
    14.08.2007
    Beiträge
    503
    hi,

    meine wohnt in einem 30er würfel mit 25cm boden komplet feucht diesen nutzt sie auch voll aus. gehalten wird sie bei 22°C und 85% LF. gefüttert wird mit heimchen wenn sie dünn wirkt. ansonsten haltung wie lividum. die spinne ist sehr schnel und auch recht angriffslustig verzieht sich aber meistens bei störung sofort.

    mfg dirk

  3. #3
    Zizou Gast
    Moin,
    Zitat Zitat von Frechdachs Beitrag anzeigen
    (Ich tendiere das sie sich von der Lividum nicht viel unterscheidet, oder?)
    tut sie auch nicht!
    Ist übrigens die Spinne, die am liebsten gegessen wird und, wie die meisten Bodenbewohner, nicht oft zu sehen, wenn dann ist es aber auch ein Genuß.
    Fütterung: ist nicht groß anders als bei andern Spinnen.
    Verhalten: Zieht sich normallerweise sehr schnell zurück, greift bei weiterer Störung aber ebenso schnell an
    Luftfeuchtigkeit: ca.80% und einmal komplett (Monsun) nässen.
    Temperatur: ca.24° im Winter: bis 20°

    Mit freundlichen Grüßen und schönes Wochenende an alle,
    Jan Helge

  4. #4
    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    65

    minax

    Hallo!
    Ich habe bei mir ein Adultes mädel ich habe sie in so einem selbstgebastelten Haplotank bekommen ( Ganz schlecht gemacht mit Ausbruchs gefahr)
    Und als Bodensubstrat is Kokoshumos drinn was ganz unten so einen gelben schimmel oder so entwickelt hat!!!
    Nun möchte ich sie Umsetzen ... Und da sind sie meine Probleme!!!

    1. Wie bekomm ich die Spinne heile und sicher aus dem Haplotank raus????? Vielleicht in der badewanne oda kommt sie wie die Baumbewohner da raus????

    2. Ich habe gelesen das manche diese Art wie einen Bodenbewohner halten geht das ist das gut für die Spinne???? Wäre ja ne erleichterung für mich

    Genau das selbe Problem und die selben Fragen hätte ich bei einer Adulten 0.1 Citharischius crawshayi

    Ich freue mich über jeden Tipp!!!

  5. #5
    Registriert seit
    18.12.2008
    Beiträge
    452
    Morgen,

    ich weiß jetzt nicht ob das bei dir funktioniert. Ich habe eine Selenocosmia, die hab ich folgendermaßen umgesetzt.
    Ich habe eine Heimchendose genommen und oben ein kleines Loch reingeschnitten so das meine Pinzette (30cm) durchpasst. Dann hab ich die Dose über ihr Loch gestellt und dann oben die Spitze der Pinzette reingeschoben. Anschließend nur noch am Höhleneingang am Boden gekratzt und sie kam wie eine Irre rausgeschossen. Wenn sie dann drausen ist musst du gleich einen Deckel darunter schieben bevor sie sonst wieder in ihrem Loch verschwindet.
    Bei mir hat das wunderbar geklappt. Falls du es so versuchst hoffe ich das es bei dir auch klappt.

    Es mag sein dass die Bodenhaltung bei ihr funktioniert. Ich würde sie aber allein dem Tier zu liebe so halten wie es für diese Art erforderlich ist.

    schönen Tag noch
    Andy

  6. #6
    Registriert seit
    24.11.2007
    Beiträge
    585
    moinmoin

    das herrausholen funktioniert nach meinen erkentnissen am besten mit "fluten". habe so auch jetzt erst eine lividum und eine albostriatum ausm tank bekommen.
    wie es funktioniert sollte dir eigendlich die sufu sagen (denke mal das gabs schon)
    und bitte beachte, das die spinne wirklich sehr sehr schnell is!!!


    lg Mel

  7. #7
    Zizou Gast
    Moin
    Zitat Zitat von Triki3 Beitrag anzeigen
    2. Ich habe gelesen das manche diese Art wie einen Bodenbewohner halten geht das ist das gut für die Spinne????
    Das geht vlt., ist aber sicherlich nicht gut für die Spinne. Es verkürzt die Lebensdauer, ist für die Spinne nicht natürlich (und es geht uns doch schließlich darum, die natürlichen Begebenheiten bestmöglichst nachzuahmen) und außerdem macht doch gerade dieser Röhrenbau diese Art von Spinnen aus, und wenn man sich hierdran hält, ist es doch nicht mal schwer. Also versteh ich nicht ganz warum es eine Erleichterung sein soll!?

    mit freundlichen Grüßen,
    Jan Helge

  8. #8
    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    822
    Hallo,

    man muss bedenken, dass gerade diese Arten sehr agressiv und launisch werden können, wenn man ihnen keinen artgerechten (in dem Fall eine Röhre im Boden) Unterschlupf und Rückzugmöglichkeit anbietet.

    LG

  9. #9
    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    65
    Erstmal Danke für die vielen Antworten!

    Das ganze bestätigt meine Meinung also werde ich mir erstmal ein paar vernünftige Haplotanks holen/bauen und dann bekommen die süßen ein Artgerechtes heim!!
    Ich war erstaunt wo ich gelesen hab das einige Leute die Haplopelma minax als Bodenbewohner halten ich wollte nur nochmal zur Sicherheit nach fragen was ihr darüber denkt!
    Einfacher wäre es für mich aus dem Grund gewesen weil ich noch leere Terrarien für Bodenbewohner hier hab und die Haplotanks müsste ich erst besorgen !
    Aber das haben die Spinne verdient.
    wenn man sie nicht Artgerecht halten kann dann sollte man sich die Tiere garnicht erst anschaffen!

    Ich hoffe das ich auch schönes finde!


    ALSO:.... Ich habe mal bei unserem Terrarien Typen gefragt wegen den Haplotanks ... 20x20x40 kosten 34,50 und 20x30x40 kosten 36,90!!!
    Sind die Preise normal / in ordnug???

    ich wollte jetze nochmal schauen ob ich eine andere möglichkeit finde ... z.B Diese Vorratsdosen hat da jemand einen Tipp welche gut sind und wo ich die Kaufen kann??

  10. #10
    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    65

    Huhu?!

    Weiß denn keiner eine Antwort??

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Haplopelma minax
    Von zodi im Forum Haplopelma
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.04.2016, 13:54
  2. H.minax Grösse 1.0?
    Von Dagona im Forum Haplopelma
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 00:48
  3. Haplopelma minax Spiderlinghaltung
    Von cinder im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.05.2007, 12:55