Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 33

Haplopelma lividum für Anfänger geeignet ???

Erstellt von Kirschenwerfer, 05.12.2008, 14:45 Uhr · 32 Antworten · 17.156 Aufrufe

  1. #21
    Registriert seit
    14.10.2006
    Beiträge
    1.934
    Zitat Zitat von Kahless Beitrag anzeigen
    Mahlzeit!Sicher. Aber ehrlich gesagt sollte man doch dann vorher ein paar Erfahrungen mit nicht ganz so schwierig zu handelnden Tieren haben.
    Ich vergleiche das eigentlich immer mit einem Fahranfänger, der gerade seinen Führerschein in die Hand bekommen hat:
    Man sollte erstmal mit einem minder PS-starkem Auto übung und erfahrung erlangen, als direkt mit nem Golf R32 zu beginnen. So in etwa sehe ich das bei ner Vogelspinne. Wenn der Vogelspinnenhalter in bestimmten situationen panisch reagiert und die Vogelspinne beim Unsetzen zb auf den Boden fällt, hat da niemand etwas von....

    Gruß!


  2. #22
    Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    822
    [quote=sven power;192901]

    wie Pulchra schrieb zeigte sie dieses Verhalten in Gegenwart von ihr selbst , also des Menschen und bei Störung , wenn sie eine Höhle als Versteck gehabt hätte wäre sie auch nicht bei der kleinsten Störung gegen die Scheiben gelaufen (soll kein Vorwurf an dich sein) [quote]

    Hallo,

    ich sehe das nicht als Vorwurf. Du hast ja völlig recht. Nur damals wusste ich das eben nicht, dass das agressive Verhalten nur von der falschen Haltung kommt. Sondern die lividum war für mich im allgemeinen eine sehr agressive Vs-Art.

    Desweiteren sage ich ja auch immer, dass man es Nicht in zwei Kategorien teilen kann.
    1. Friedliche Arten sind für Anfänger geeignet.
    2. Agressive Arten sind für Anfänger ungeeignet.

    Ich sehe es so, wie bereits vorher schon erwähnt, dass die eher anspruchslosen Arten für Anfänger geeignet sind. Für alles andere muss sich der Anfänger wirklich im Klaren sein, wieviel er sich selbst zutraut. Und ne lividum, habe ich gemerkt, verzeiht einem die Anfängerfehler nicht. Aber eher auf der persönlichen Ebene . Zudem habe ich auch vergessen zu erwähnen, dass sie durch die falsche Haltung kein Futter annahm, trotz dass ich ihr immer wieder etwas angeboten hatte.

    Nur es macht die Sache wesentlich leichter, wenn man an friedlichen Arten erstmal "übt", wie z.B das Handling, das Umsetzen etc.

    LG

  3. #23
    SvensoNic Gast
    Zitat Zitat von sven power Beitrag anzeigen
    sollte sich jemand für so eine selbstbewußte Vs entscheiden , er sich einliest , Erfahrungen mit anderen Vs sammelt und eine gehörige Portion Reskekt aufbringt denke ich kann so eine Vs auch von nicht so erfahrenen Haltern gepflegt werden .
    Hi,

    ich denke mal alles andere währe Harakiri^^

  4. #24
    Registriert seit
    02.02.2009
    Beiträge
    92
    Die H.lividum ist zweifelsfrei eine schöne Spinne.
    Das Verhalten und die Wehrhaftigkeit würde ich in etwa mit dem einer Theraphosa oder einer Poecilotheria gleich stellen. Die sind auch schnell bei der Sache und warten nicht erst ab.
    Meine Haltungserfahrungen in Bezug auf eine H.lividum beliefen sich auf "schwer". Die extreme Feuchtigkeit liess immer wieder Schimmel aufkommen und das hatte meistens die Teilräumung zur Folge. Das war auch der Grund, warum ich sie nach einem halben Jahr wieder abgegeben haben.

    Aus meiner Sicht kann nicht von einer Anfängerspinne im Sinne der Haltung gesprochen werden, denn der Aufwand und die zu beachtenden Dinge sind recht hoch. Vom Tier selbst her würde ich es halten wie bei anderen etwas "mutigeren" Spinnen: Nichts zum Anfassen und bischen aufpassen bzw. Reflexe trainieren

    Gruß, Sven

  5. #25
    Registriert seit
    02.02.2009
    Beiträge
    92
    Zitat Zitat von steinie76 Beitrag anzeigen
    Man sollte erstmal mit einem minder PS-starkem Auto übung und erfahrung erlangen, als direkt mit nem Golf R32 zu beginnen. So in etwa sehe ich das bei ner Vogelspinne.
    Man kann auch mit 150ps langsam fahren. Es kommt immer auf den Umgang an und der findet zunächst im Kopf statt.

  6. #26
    Registriert seit
    14.10.2006
    Beiträge
    1.934
    Gruß!

    Zitat Zitat von pulsum Beitrag anzeigen
    Man kann auch mit 150ps langsam fahren. Es kommt immer auf den Umgang an und der findet zunächst im Kopf statt.
    Aber wenn eine H.lividum beginnt, Gas zu geben, sind Führerscheinanfänger sehr schnell überfordert und finden die Bremse nicht....

    Gruß!

  7. #27
    Registriert seit
    24.01.2008
    Beiträge
    399
    hi.
    LoL
    interessanter Vergleich mit dem Führerschein lol

    ALso ich finde mitlerweile -fast- dass es gar keine bessere Anfänger-Spinne gibt als eine Lividum xD
    Die sieht man ja NIE ... also muss man auch keine Angst haben dass sie einen "anfällt" weil sie ja eh sofort abhauen... ^^

    Naja. Aber ein Anfänger will mit sicherheit eher was für´s Auge haben und das hat man bei einer Lividum -meiner Meinung nach nicht - es sei denn man hält sie wie im Baumarkt mit 5 cm Bodengrund

    Und dis wirdn Anfänger bestimmt zur Weissglut treiben

    Die Lividum sieht SUPER AUS...
    Aber davon hast du nix weil du sie SICHERLICH -seeeehr- selten siehst
    Meine z.B. Hab ich beim Einsetzen fix fotografiert... damit ich sie mal gesehn hab (kein witz) und seit dem sehe ich sie sehr (!) selten. Nur unter Rotlicht und absolutem Atem-Anhalten ^^

    ICH WÜRDS MIR ÜBERLEGEN
    Tschaui

  8. #28
    Registriert seit
    04.11.2006
    Beiträge
    390
    Hey ho,

    wie toll man sich freuen kann wenn man ein paar blaue Beine sieht .

    Anfängerspinne hin oder her. !ALLE! VS haben die gleichen Anforderungen was den Respekt, handling etc. angeht. Denn !ALLE! haben 2 unangenehme Chelizeren!

    Ich denke man sollte Anfängerspinnen mit "aktiven" Spinnen gleichsetzen!
    Sprich idR zeigefreudige Tiere wie Genis oder Chromas. Schließlich will ein Anfänger ja was von der Spinne haben und sie sehen und beobachten können!

    MFG
    Michael

  9. #29
    Registriert seit
    02.02.2009
    Beiträge
    92
    Zitat Zitat von steinie76 Beitrag anzeigen
    Aber wenn eine H.lividum beginnt, Gas zu geben, sind Führerscheinanfänger sehr schnell überfordert und finden die Bremse nicht....
    Ok, das passiert beim Auto seltener, dass es von allein Gas gibt ;-)

    Gruß, Sven

  10. #30
    Registriert seit
    14.02.2009
    Beiträge
    41
    Hallo das gehört zwar nicht hir hin aber ich wolte wissen ob H.Lividum meldepflichtig in bayer ist oder nicht?. Habe ein weibchen und ein mänchen geschenkt bekommem. BREUCHT DRINGEN EINE ANTWORT DANKE IN FORRAUS.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Haplopelma lividum
    Von Enslaved im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 17:42
  2. Anfänger: Welche Spinne ist geeignet für mich?
    Von Octavius im Forum Haltung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 22:12
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 08.08.2009, 16:15
  4. Haplopelma Lividum als Anfänger?
    Von Redstar im Forum Haltung
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 27.07.2004, 13:12
  5. Welche Spinne ist am Besten für Anfänger geeignet?
    Von Jessy im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 09.10.2003, 10:17