Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 33

Haplopelma lividum für Anfänger geeignet ???

Erstellt von Kirschenwerfer, 05.12.2008, 14:45 Uhr · 32 Antworten · 17.159 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    3

    Haplopelma lividum für Anfänger geeignet ???

    hallo an alle,
    ich bin neu hier und muss als erstes mal sagen das diese seite wirklich klasse ist.ich habe bisher keine spinne und konnte mir hier sehr nützliche tipps holen.
    wie ihr also aus dem ersten satz lesen könnt,bin ich quasi also noch ein vogelspinnen noob.aber ich habe viel gelesen und mich sehr über arten,haltung,fütterung etc. informiert.so langsam soll es dann mal losgehen mit dem erwerb einer spinne.hierfür war ich diese woche in einem zooladen und hab mir einige arten angeschaut und mich informiert.dort habe ich eine haplopelma lividum gesehen und mich in deses tier verliebt.liegt warscheinlich daran,weil blau meine lieblingsfarbe ist
    der verkäufer hat mir aber eigentlich abgeraten,da er meinte diese art ist für anfänger eigentlich nicht geeignet,weil viele tiere dieser art sehr aggressiv sind.
    nun wollte ich hier einfach mal nachfragen,da hier sicherlich bestimmt auch einige diese art haben und hier eh sehr viele spinnenprofis sein müssten.
    ist diese art wirklich so ungeeignet für anfänger und sind sie wirklich so aggressiv ??? und wie äußert sich diese aggression ???
    schon mal danke an alle die mir helfen können !!!


  2. #2
    Zizou Gast
    Moin,
    ist diese art wirklich so ungeeignet für anfänger und sind sie wirklich so aggressiv ??? und wie äußert sich diese aggression ???
    Weißt du, ich bin kein Freund von "anfängergeeignet", da meist die vermeintliche Aggressivität der Spinne auschlaggebend ist, nicht aber, wie (ich finde, das wichtigere) schwer die Haltung der Spinne ist! Also ob einer Spinne Anfängerfehler (wie z.B. Temperatur-, Luftfeuchtigkeitswerte nicht optimal stimmen) was ausmachen oder sie relativ resistent dagegen ist (was nicht heißen soll, dass man sich keine Mühe zu geben hat, nahezu perfekte Werte zu erzielen)

    Haplopelma lividum ist deswegen nicht so für Anfänger geeignet, da man die Spinne teilweise wochenlang nicht sieht, was für einen Anfänger ja nicht unbedingt das Gewünschte ist. Bodenbewohnende Spinnen sind aber oft relativ resistent gegen Fehler.
    Eine weitere Schwierigkeit in der Haltung einer H.lividum besteht in der Nachempfindung des Monsuns (-> Terrarium "fluten").

    Aggressivität: Wenn man H.lividum richtig (also mit ausreichendem Bodengrund, Höhle/Loch usw.) hält, so verzieht sie sich bei Gefahr für gewöhnlich sehr schnell in ihre Höhle, sodass auch der Anfänger beruhigt im Terrarium händeln kann. Man bleibt ja auch nicht ewig im Terrarium, sondern sollte sich vielmehr ein weing bewegen.
    Falsch gehalten, kann aber fast jede Spinne aggressiv werden!

    Wenn du einfach eine blaue Vogelspinne suchst, guck doch mal hier!

    Andere, z.T. als "Anfängerspinne" betitelten Arten, bleiben bei einer Störung einfach in ihrer Position sitzen und bombardieren dann (was wohl auch nicht so angenehm sein soll).

    mit freundlichen Grüßen,
    Jan Helge

  3. #3
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    26
    Hallo,

    also solls eine lividum sein, toll. Wie du sicher schon gelesen hast ist dies eine VS die Hölen bewohnt. wann auch immer die Spinne sich bedroht fühlt wird sie sich dorthin zurückziehen, für den fall das sie mal außerhalb sein sollte. Also aggressiv evtl. jedoch stellt sie sich erst auf und "schlägt" wenn es kein zurück mehr gibt kann auch ein biss erfolgen.

    Jedoch denke ich das du da keine Problem mit haben solltest, denn wenn die Spinne einmal im Tank ist, hast du fast keine Arbeit mehr damit und es ist bestimmt nicht so das sie angreift oder so was wnn du den tank öffnest zum füttern oder so.

    Wenn jemand andere erfahrungen hat, verbesser mich bitte, danke.

    mfG

  4. #4
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    348
    Hallo...

    Zitat Zitat von Zwitscho Beitrag anzeigen
    Jedoch denke ich das du da keine Problem mit haben solltest, denn wenn die Spinne einmal im Tank ist, hast du fast keine Arbeit mehr damit und es ist bestimmt nicht so das sie angreift oder so was wnn du den tank öffnest zum füttern oder so.
    Das würde ich so pauschal nicht sagen. Auch ruhige VS können durchaus mal einen "Pin im Kopf" haben. Und dieses "oder so" finde ich etwas bedenklich.

    @Kirschenwerfer

    Du kannst auch hier mal schauen: Haplopelma lividum - Vogelspinne - Arachnophilia.de - Vogelspinnen im Terrarium
    Weiter unten kannst du einige Erfahrungsberichte nachlesen.

    Zu Bedenken ist auch, dass sie in einem Haplo-Tank gehalten werden (sollten). Oder täusche ich mich da?
    Hier mal ein Link... http://www.dearge.de/arachne/doc/2002_11_7.pdf ...in der Ausgabe der DeArGe e.V. (Heft 11, Nov 2002)
    sind einige Praxis-Tipps zur Haltung von Haplopelma Arten und anderen Röhren bewohnenden Vogelspinnen.

    Liebe Grüsse
    Suse

  5. #5
    Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    3
    hallo schon mal danke für eure antworten.da sieht man aber das verkäufer auch nicht so viel ahnung haben.das einzige gegenargument von ihm war das sie halt sehr aggressiv sein könnte.ansonsten nur positives.davon das man sie wochenlang manchmal nicht sieht,oder das man das terrarium "fluten" muss,davon hat er nichts erwähnt.ich werde jetzt mal dem link von zisou folgen und mich da etwas einlesen.vielleicht finde ich auch eine andere spinne die mir gefällt.ansonsten werde ich mich noch mal ausführlich über eine lividium informieren.aber besser nicht in der zoohandlung.
    es eilt ja nicht mehr bei mir.schließlich möchte ich eine spinne finden die zu mir paßt und vor allem möchte ich ihr optimale haltungsbedingungen bieten.

  6. #6
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    26
    Hallo

    Zitat Zitat von Isis69 Beitrag anzeigen
    Das würde ich so pauschal nicht sagen. Auch ruhige VS können durchaus mal einen "Pin im Kopf" haben. Und dieses "oder so" finde ich etwas bedenklich

    Ja da hast du recht, jede VS ist anders im Verhalten, daher kann man es nicht verallgemeinern.

    "oder so" --> war nicht gemeint das man nur aus langeweile den Tank öffent (macht man doch nicht), wie soll ichs sagen??? Überlest einfach "oder so"

    mfG

  7. #7
    Registriert seit
    24.01.2008
    Beiträge
    399
    Moin! und Salut!

    Aggressiv würde ich nicht sagen.
    Defensiv wie ´s auch im Artenteil steht triffts eher.
    Vom Wort " Die Anfängerspinne " halte ich auch net so viel.
    Ich finde das Verhalten einer Spinne sollte dich nicht von ihr abschrecken - wenn man sich informiert hat

    Schwierigkeiten könntest du aber bei der Haltung haben.

    ° Du siehst sie kaum bis garnicht (das kann nem Anfänger schon die Nerven rauben ^^ -hab ich schon durch lol - )

    Wenn du einen Haplo-Tank hast ist auch das Fluten kein Problem -find ich-

    Eine Chromatopelma Cyaneopubescens ist auch schön blau an den Beinen
    http://www.arachnophilia.de/de/art/19/C
    Machs gut.
    Jokkel

  8. #8
    Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    3
    ja die tatsache das man sie selten sieht ist sicherlich nicht so schon.aber ich habe gesehen es git auch sehr viele andere wunderschöne arten.
    z.b: chromatopelma cyaneopubescens,poescilotheria metallica und noch viele mehr.muss mich jetzt nur noch mal schlau machen wo der unterschied ist zwischen baum-und bodenbewohnend (auch wenn ich es mir denken kann)
    eine frage würde ich gerne noch hinterschieben.wie alt wird eine vs eigentlich ??? sicher es hängt bestimmt von der rasse ab,vom geschlecht etc. aber son ungefährer durchnittswert würde mich mal interessieren

  9. #9
    Registriert seit
    03.05.2008
    Beiträge
    499
    Huhu,

    welche "Voraussetzungen" Deine Spinne erfüllen sollte, musst Du natürlich für Dich selbst entscheiden. Zur Haplo wurde Dir ja nun schon einiges erklärt. Wobei ich der Meinung bin, dass man mit jeder Spinne anfangen kann, denn um alle sollte man sich gut kümmern und über alle, die man halten möchte, sollte man sich gut informieren.

    Vorsicht zählt bei allen VS, egal ob als aggressiv geltend oder nicht. Ich habe unter anderem eine B. Boehmei, soll ja eine friedliche Art sein, naja... dann hab ich wohl die Zicke erwischt.

    Tu Dir selbst auch noch einen Gefallen und schaue nicht in einem Zoohandel nach einem Tier, dass Du evtl. erwerben möchtest. Dort gibt es fast nur Wildfänge. In Deiner Nähe gibt es bestimmt auch Terraristikbörsen. Auf diesen wirst Du viele Nachzuchten finden. Der Vorteil bei solchen Börsen ist auch, dass Du fast immer eine Visitenkarte vom Züchter bekommst und Dich bei Fragen immer an ihn wenden kannst, was in einem Zoohandel nicht so einfach ist, denn das Personal hat oft nicht wirklich Ahnung.

    Viel Erfolg bei der Suche!

    LG Lamia

    Edit: VS-Böcke leben nach ihrer Reifehäutung meist nicht mehr so lange.... wenn es hoch kommt 1 - 2 Jahre... ich denke mal 7 Jahre sind für einen Bock schon viel. Die Weiber können durchaus recht alt werden... grob gesagt zwischen 20 und 25 Jahren.

  10. #10
    Registriert seit
    14.01.2008
    Beiträge
    299
    Hola,

    meine H. lividum ist für mich die schönste Spinne die ich habe. Jedoch würde ich sie dir als erste Spinne nicht empfehlen. Du siehst sie einfach nur wenn sie Hunger hat oder am späten Abend mal kurz. Aggressiv ist sie nur wenn man sie falsch hällt oder wenn sie gestört wird und sich nicht zurück ziehen kann. Dann macht sie sich schon bemerkbar das du sofort aus ihrem Reich abhauen sollst. Meine musste vor kurzem umziehen. Keine Ahnung warum aber sie hat die vorgestochene Röhre noch nicht angenommen und lebt zur Zeit auf dem Boden und nicht im Boden. Ein wenig zickig ist sie zur Zeit schon aber ich lass sie in Ruhe und wir beide sind glücklich. Sie wird schon nach unten gehen wenn sie Lust dazu hat.

    Saludos
    Miguel

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Haplopelma lividum
    Von Enslaved im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.09.2010, 17:42
  2. Anfänger: Welche Spinne ist geeignet für mich?
    Von Octavius im Forum Haltung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 22:12
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 08.08.2009, 16:15
  4. Haplopelma Lividum als Anfänger?
    Von Redstar im Forum Haltung
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 27.07.2004, 13:12
  5. Welche Spinne ist am Besten für Anfänger geeignet?
    Von Jessy im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 09.10.2003, 10:17