Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

H. Lividum trächtig

Erstellt von Drome, 15.12.2008, 08:46 Uhr · 15 Antworten · 4.647 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    59
    hi,

    ich hab in Hamm mehr doer weniger spontan mir eine lividum zugelegt... Lt. Verkäufer ist sie trächtig. Sieht auch ganz so aus.
    Die Haltungsbedingungen sind mir bei einer lividum soweit klar... Aber lt. Micha S. ändert sich durch den Kokonbau wohl die Haltung. Kann wer helfen, was genau zu tun ist? Hab leider nirgends konkrete Infos finden können.

    Eigentlich Boden feucht halten, aber wegen dem Kokonbau trocken halten? Richtig?

    ähm... Ergänzung:
    Was muß ich bei der aufzucht beachten? Mal angenommen, es klappt wirklich... Ich hab bisher noch keine Spinnen vom Kokon aus aufgezogen.
    Also folgende Fragen:
    - Ab wann trenne ich die Kleinen voneinander?
    - Wie oft fütter ich die Kleinen?

    und was sonst noch zu beachten wäre... Kann da jemand helfen?


  2. #2
    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    148
    Hallo,

    wenn es wirklich klappen soll, dann solltest Du Dir das hier bestellen:

    Huber, Martin; von Wirth, Volker (2008): Haplopelma longipes - Terrarienhaltung und Nachzucht, mit neuen Erkenntnissen zum Verbreitungsgebiet. TERRARIA Nr. 9 - 3(1):21-27.
    Und da H. longipes im Grunde genauso zu behandeln ist wie H. lividum kannst Du dort alles nachlesen wie man H. lividum halten sollte und wie man sie zum Kokonbau anregt.

    LG, Robert

  3. #3
    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    59
    Was sind denn die ersten Anzeichen, daß es "klappt"?

    Und wieviel Zeit hab ich dann noch insgesamt? Wie lange dauert der Kokonbau und die Schlupfzeit?

    Ca. 100 Spiderlinge bringt die Lividum in einem Kokon oder?

  4. #4
    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    148
    Hallo "Drome",

    ich würde Dir wirklich vorschlagen den genannten Artikel zu besorgen & zu lesen - hast ja noch einige Zeit Dich einzulesen wenn Du das "trächtige" Tier erst vor kurzem gekauft hast.

    Die Spinne muss sich ja auch erstmal in ihrem Behälter einleben. Den Artikel aus der Arachne über die Unterbringung von Haplopelmen hast Du ja hoffentlich schon gelesen.

    VON WIRTH, V.; HUBER, M. (2002): Einige Praxis-Tipps zur Haltung von Haplopelma-Arten und anderen Röhren bewohnenden Vogelspinnen. ARACHNE 11(7):14-23
    Im Kokon von H. lividum sind laut Literatur und Angaben von befreundeten Züchtern ca. 50-120 Jungtiere.

    Grüße, Robert

  5. #5
    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    59
    jep. den hab ich schon gelesen.. Dann bestell ich gleich mal die Terraria... Danke für den Tip.

  6. #6
    Registriert seit
    29.06.2008
    Beiträge
    503
    Huhu!!!
    Sonst schreib doch dem Micha mal ne Nachricht....

    LG
    Katja

  7. #7
    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    59
    ich warte jetzte rstmal das Buch ab und dann mal gucken... im notfall nerv ich Micha^^

  8. #8
    Registriert seit
    14.08.2008
    Beiträge
    650
    Hi,

    in der neuesten ARACHNE (6/08) ist ebenfalls ein sehr interessanter Bericht von Philipp Samadi über die Lebensweise der Haplopelma Arten aus Thailand.
    Der Autor war im November (also während der Kokonzeit von H.lividum) in Thailand auf VS Suche unterwegs und hat unter anderem auch eine offensichtlich trächtige und kurz vor dem Kokonbau stehende H.lividum ausgegraben...kurzes Zitat:

    ...in hartem und Knochentrockenem Boden...
    Ich war selbst schon einige male in Thailand unterwegs,hatte zu der Zeit leider noch nicht viel mit VS zu tun,kann aber bestätigen daß es um diese Jahreszeit nur selten regnet und der Boden sehr trocken ist.

    Bei importierten H.lividum die gegen Ende des Jahres hier ins Land kommen,ist ein großer Teil der Tiere trächtig.
    Nach eigener Erfahrung bauen die verpaarten Weibchen bei warmer und trockener Haltung meist direkt ihre Kokons.
    Würde aber empfehlen den Kokon nach 4-5 Wochen zu zeitigen,da die lividum Mädels ihr Bällchen auch öfter mal fressen.
    Die Zahl der Jungtiere deckt sich mit der Angabe von Robert,also 50-120 Slings.

    Viel Erfolg + Gruß
    Micha

    Nachtrag...
    Zitat Zitat von Drome Beitrag anzeigen
    ich warte jetzte rstmal das Buch ab und dann mal gucken... im notfall nerv ich Micha^^
    Hat sich gerade überschnitten...^^

  9. #9
    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    59
    Okay... n relativ trockenen Boden hab ich hier... Also werd ich da kein Wasser mehr dran geben.

    Aber fürs erste ist das schonmal einiges an Input, damit ich schonmal grundlegend nix falsch mache. Den Rest wird mir sicher das Buch sagen, hoffe ich.

    Aber schonmal danke...

  10. #10
    Zizou Gast
    Moin Drome,
    wie war das auf der Terraristika doch gleich: "Bei dem Preis muss man doch zuschlagen!"
    hier ist auch noch ne Anleitung!

    Inwiefern diese stimmt, vermag ich nicht zu beurteilen, da ich mit der Zucht von Haplopelmen (noch) keine Erfahrung habe!
    mit freundlichen Grüßen,
    Jan Helge

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nhandu Tripepii trächtig??
    Von morti im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.02.2010, 14:18
  2. Nhandu chromatus trächtig
    Von Sancho im Forum Zucht
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.04.2009, 17:30
  3. Trächtig oder nicht? Pederseniweib
    Von Erebus im Forum Zucht
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 12:43
  4. P. irminia trächtig ?
    Von FrankTheTank im Forum Zucht
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.04.2008, 10:43
  5. Vagans trächtig?
    Von lybra18 im Forum Haltung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.10.2005, 13:05