Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 31

sind alle blau burmaspinnen (deutschername) so angriffslustig ? Wie meine

Erstellt von kar, 20.03.2010, 14:54 Uhr · 30 Antworten · 11.329 Aufrufe

  1. #21
    Registriert seit
    21.08.2009
    Beiträge
    75
    Zitat Zitat von Seraya Beitrag anzeigen
    Hi,



    oder die Antworten erscheinem einem nur dann blöd, weil man sie nicht versteht.



    Wieso sollte ich den Leuten Honig ums Maul schmieren, wenn sie dazu beitragen, das noch mehr Spinnen in Zoohandlungen unter mieserablen Umständen solange gehalten werden, bis sie verkauft wurden und dann aber die nächste sofort nachrückt? Ich nehme auch an, das dir Wildfang ein Begriff ist oder? Sorry, aber wer sich ernsthaft für die Tiere interessiert informiert sich vorher wo man solche Tiere besser kauft.
    Zum ersten Absatz:
    Das passt wie die Faust aufs Auge. Wie war die Sache mit meinem Link den Du nicht klicken wolltest, ich sag da nur ownd.

    Zum Rest:
    Sorry aber es gibt auch Anfänger die nicht so perfekt sind wie Du anscheindend. Nicht jeder hat einen Züchter an der Hand, für jemanden
    der sich mit sowas nicht auskennt rennt halt schnell mal in einen Zoohandel.
    Wobei es da auch welche gibt die sich gut um die Tier kümmern.

    ciao
    MfG


  2. #22
    xXx
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    989
    Zitat Zitat von Mancon Beitrag anzeigen
    Hi!



    Dass die hohe Sinneseindrücke haben, glaube ich dir sofort.
    Aber - und unter anderem gibts hier zusätzlich einige postings von erfahrenen Leuten, die das mitbelegen - die sagen, dass Spinnen eines nicht sind, und das ist lernfähig. Das habe ich gemeint.
    Sie sind in der Lage Beutetiere u. dessen Größe zu unterscheiden u. sie auch zu meiden.

  3. #23
    Seraya Gast
    Hi,

    Wie war die Sache mit meinem Link den Du nicht klicken wolltest, ich sag da nur ownd.
    Ich brauch den Link nicht anklicken, weil mir solche Links bekannt sind.

    Der Link ist nur für Leute da die zu faul sind zu googlen
    Wozu sollte ich denn bitteschön danach Googlen, wenn ich mir Trivialnamen garnicht erst aneignen möchte, sondern mir die Wissenschaftlichen Namen merke? Das hat nichts mit faul sein zutun.

    der sich mit sowas nicht auskennt rennt halt schnell mal in einen Zoohandel.
    Und? Muss ich das nun gutheißen, das man gleich in das nächste Zoofachgeschäft rennt um sich eine Vogelspinne zu holen? Es gibt übrigens noch andere möglichkeiten sich solche Tiere zu kaufen.

    Wobei es da auch welche gibt die sich gut um die Tier kümmern.
    Das kann ein Einsteiger in das Hobby ja bestimmt beurteilen.

  4. #24
    Mancon Gast
    Hi!

    Ist für mich aber nicht Lernfähigkeit, sondern reiner Instinkt.

    Aber ich will mich jetzt nicht hier über Begrifflichkeiten streiten, es ging ja ursprünglich mal um was anderes.

    So long ...

  5. #25
    Hubi Gast
    Hallo,

    Ich weiß nicht, in wie weit Vogelspinnen lernfähig sind.
    Das abschätzen bzw. ermitteln der Größe von potentieller Beute oder Fressfeinden würde ich jetzt allerdings auch in die Kategorie "angeborener Intstinkt/Fähigkeit" stecken.
    Zumindest mal hab ich noch nie erlebt, dass Spinnen in der ersten 1.FH erst nach meiner Bekanntschaft scheues Verhalten an den Tag gelegt hätten.

    Auf der anderen Seite habe ich aber auch den Eindruck, dass sich das Jagdgeschick und der Jagderfolg bei jungen Spinnen teilweise nach und nach mit jeder Beute entwickelt.

    ciao
    Hubi

  6. #26
    kar
    Registriert seit
    20.03.2010
    Beiträge
    4
    ich dachte hier wären leute die sich aus kennen aber wenn ihr nicht mal den (deutschennamen) von H.lividum - blaue burmaspinne kennt ist es schon erschreckend

  7. #27
    Registriert seit
    14.10.2006
    Beiträge
    1.934
    Zitat Zitat von Ridley Beitrag anzeigen
    Hallo, die kannste alle hier nachlesen wenn Du willst.

    http://www.arachnophilia.de/forum/se...archid=2075223

    Ich bin der Meinung.....
    Und da h.lividum nun mal gerne in Tierhandlungen unter dem Trivialnamen
    "Blaue Burma-Vogelspinne" verkauft wird kann und muss man auch nicht verlangen dass jemand der das Tier unter dem Namen gekauft hat sich für den wirklichen Namen interessieren muss.
    ...
    Aber das ist eben nur Deine Meinung...
    Der großteil der anderen User ist da sicherlich anderer Meinung, denn hier (und in anderen Foren auch), ist es üblich, den richtigen Lateinischen Artennamen zu gebrauchen, und nicht einen Fantasienamen aus ner Tierhandlung...sonst haben wir bald Threads a la " Habe mir eine Blaubaumspinne gekauft" oder " Was frisst meine Mexico-Rotschwarz-Spinne"...

    Somit muß man nicht gleich losheulen, wenn man jemanden darauf aufmerksam macht....

    Und bevor Du versuchst, andere User schlecht zu machen solltest Du erstmal beweisen, das Du mehr (oder wenigstens etwas) auf der Schippe hast....(ich sag nur "h.lividum...")

    Gerade Surak ist einer der geduldigsten User in sachen Anfängerfragen, andere User antworten da schon gar nicht mehr, weil es ihnen, so wie man hier auch wieder sieht, einfach zu Dumm ist......

    Groetjes!

  8. #28
    surak Gast
    Hi!

    Wieso glaubst du, dass man an der Kenntnis des deutschen Namens sowas festmacht? Es gibt nämlich keinen allgemein verbindlichen deutschen Namen. Wenn jemand das Tier unter "Blaue Vogelspinne", "Blaue Röhrenspinne" usw. anbieten würde, wäre der Name genauso aussagekräftig wie "Blaue Burmaspinne". Und genauso richtig oder falsch.

    Aus genau diesem Grund gibt es als eindeutigen Namen den wissenschaftlichen.

  9. #29
    Sue Gast
    Hallo!

    Zitat Zitat von kar Beitrag anzeigen
    ich dachte hier wären leute die sich aus kennen aber wenn ihr nicht mal den (deutschennamen) von H.lividum - blaue burmaspinne kennt ist es schon erschreckend
    Du Verwechselst da was: blaue Burmaspinne wird sie nur von denen genannt, die sich NICHT auskennen...

    Zitat Zitat von kar Beitrag anzeigen
    (deutschennamen)
    Gesundheit!

    Grüße.

  10. #30
    Registriert seit
    20.03.2009
    Beiträge
    316
    Hey,
    ich dachte hier wären leute die sich aus kennen aber wenn ihr nicht mal den (deutschennamen) von H.lividum - blaue burmaspinne kennt ist es schon erschreckend
    Glückwunsch, du hast dich gerade selbst als unwissender,ignoranter Trottel abgestempelt...kein Mensch, der auch nur den Ansatz eines Hauches von Ahnung hatt, verwendet die Trivialnamen, es gibt nähmlich beispielsweise bestimmt 10 verschiedene Brachypelmaarten, die alle als Rotknievogelspinne bezeichnet werden Schon beeindruckend, was komplettes Unwissen in Verbindung mit Ignoranz und Dicke-Lippe-mentalität für Stilblüten treiben können.
    Mein ernstgemeinter Rat: Kauf dir ein Buch, wenn möglich nicht das von Karin Manns, und les dich ein...wenn du etwas mehr Ahnung hast und zumindest dir Grundbegriffe kennst, komm wieder. Noch besser wäre es wenn du die Spinne abgibst und in Zukunft einen großen Bogen um alle Tierarten machst, für deren Haltung ein Mindestmaß an wissenschaftlichen Interesse vonnöten ist.
    Lg Jonathan

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Endlich sind meine Spinnen da !
    Von mikadee81 im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.02.2011, 03:26
  2. Meine beiden ersten VS sind da!
    Von *Sarge* im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 15.07.2008, 06:57
  3. Hier sind endlich meine Pix!
    Von Masterjim im Forum Haltung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.05.2007, 17:35
  4. meine geni und ich sind neu hier
    Von geni2005 im Forum Mitglieder-Vorstellung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.02.2005, 21:11
  5. Wie weit sind jetzt meine Spiderlinge?
    Von Poof im Forum Zucht
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.04.2004, 16:45