Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Röhrenform H. lividum

Erstellt von Wäschespinne, 18.12.2010, 21:52 Uhr · 15 Antworten · 4.236 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    20.10.2009
    Beiträge
    74

    Röhrenform H. lividum

    Hallo, wollte nur mal posten das meine H. lividum keine L-förmige Röhre mehr hat, sondern ein U mit Ein- und Ausgang sozusagen. Hat schon jemand ähnlich kuriose Varianten gehabt?


  2. #2
    Maculata Gast
    Hi,

    die meisten Röhrenbewohner die ich bisher gehalten habe und auch noch halte, haben sich mit zunehmender Zeit regelrechte Tunnelsysteme angelegt.
    Je nachdem wie viel Platz und Bodengrund man ihnen anbietet kann dieses sehr große Ausnahme an Tunnelsysteme haben.

    Meine Haplopelma Lividum Exemplare die in den Fürst-Dosen drin leben, haben am Boden zum großen Teil fast alles leer geschaufelt. Und oben eine Art Gang
    sich gebaut. Was sehr interessant ausschaut.

    LG Donny

  3. #3
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    2.652
    hi,

    das sollte daran liegen, daß sie nicht tief genug buddeln kann.+

    gruß karsten

  4. #4
    Registriert seit
    05.02.2002
    Beiträge
    1.368
    Kenne ich nur von Jungtieren bzw. von Tieren in zu kleinen Becken (Jungtiere werden ja häufig in sehr kleinen Döschen gehalten).

  5. #5
    Registriert seit
    20.10.2009
    Beiträge
    74
    Aha. Ich halte meine ja auch in einer Fürst-Dose, die ist auch fast bis oben hin gefüllt mit Substrat. -> größeren Behälter besorgen!

  6. #6
    pygmaea Gast
    Hi,

    das mit der zu kleinen Unterbringung macht Sinn , ich konnte bei meinen meist immer eine L-förmige Röhre sehen was wahrscheinlich aber eine anpassende Funktion hat um damit entsprechend auf die Gegebenheiten zu reagiere/n sich anzupassen , ab und zu mit größerer Kammer im Anschluss , von einem Röhrensystem würde ich nicht sprechen denn dazu gehören mehrere Tunnelarme mit seperaten Kammern wie man es zb von Ameisen oder Erdhörnchen kennt . . .

    VG

  7. #7
    Maculata Gast
    Zitat Zitat von Wäschespinne Beitrag anzeigen
    -> größeren Behälter besorgen!
    Ich halte meine große Haplopelma lividum Dame (aktuell 5 cm kl) in einem 40 cm hohen Behälter, den sie in wenigen Stunden bis zum Boden durch gebuddelt hat.
    Ich denke man könnte den Tieren auch 60 cm Höhe anbieten und sie würden bis zum Boden sich durch graben.

    LG Donny

  8. #8
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.638
    Hallo,

    ich halte zwei H.lividum von etwa 3,5 bis 4,5 cm; ich denke da kommt es auch auf das Tier selbst an, die verhalten sich ja doch ziemlich unterschiedlich bisweilen.
    Beide Tiere haben nach unten hin 50 cm zum graben.
    Die eine nutzt das voll aus und gräbt bis zum Boden, die andere hat grad mal etwa 25-30 cm tief gebuddelt.
    Die Haltungsbedingungen sind gleich, die Tiere stehen was die Temperatur angeht im selben Raum.

  9. #9
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    13
    Meine H. lividum hat ca. 5cm KL und sitzt in einem 40 cm hohen Haplotank ich habe ihr ein Loch von 10 cm Tiefe vorgestochen in dem sie dauernd nur sitzt Abends gucken dann die Beine raus, oder sie sitzt komplett auf ihrem Loch drauf, komischerweise gräbt sie aber nicht weiter :/ weiss vielleicht jemand woran das liegen kann? Ich war der Meinung das sie voll die Tiefe Wohnröhre graben wird, aber irgendwie kommt es nicht dazu.


    Naja vielleicht hat ja jemand einen Tipp

  10. #10
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    2.652
    hi,

    wie lange ist die spinne schon in dem haplotank?

    gruß karsten

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. H. lividum kaufpreis ?
    Von Spinne 01 im Forum Haplopelma
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.09.2008, 22:46
  2. H. lividum
    Von Caesar im Forum Zucht
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 20:40
  3. H.lividum
    Von Caesar im Forum Zucht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.09.2006, 17:22
  4. H. lividum
    Von illmatic im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.09.2004, 17:06