Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

was ist los mit ihr?

Erstellt von PoloJacky, 12.06.2013, 18:23 Uhr · 14 Antworten · 2.855 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    30

    was ist los mit ihr?

    Hallo,

    Meine H. lividum habe ich nun knapp 3 Jahre. Seid 5 Monaten hat sie sich weder blicken lassen noch etwas gefressen. Alles ist so wie immer, Temperatur Luftfeuchtigkeit etc.
    Heute kam sie erstaunlicher weise doch mal wieder raus, wie ich finde ist das abdomen sehr klein?! Oder ist das noch i.O.? Letzte mal gehäutet im April 2012, was könnte noch mit ihr sein? Gehäutet hat sie sich jetz definitiv nicht.
    Danke schonmal
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken


  2. #2
    Registriert seit
    13.03.2012
    Beiträge
    705
    Ja sie könnte mal was zu Fressen gebrauchen.
    Ist sie sicher als Weibchen bestimmt?

    Aber mal Zum Terrarium: hat sie nur die ca 10cm Erde, die das ExoTerra zulässt? Ist das Kokoshumus?

  3. #3
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    30
    Ja ist ein Weibchen.

    Ja aber ich habe nach hinten mehr Erde hoch hinten sind es 18 cm vorne steht auch ein Stück höher da sind es 15 cm, da ich nur von oben ins Terra gehe. KokosfaserHumus mit blumenerde gemischt.

  4. #4
    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    773

    AW: was ist los mit ihr?

    Servus, also ich finde, dass sie unglaublich schön aussieht und keine baldige Häutung bevorsteht, denn meine H. lividum 0.1 färbt sich vor einer Häutung dunkler und man sieht das schöne Blau erst wieder danach. Zum Ernährungszustand ist schon alles gesagt und wenn sie genug gefressen hat, wird sie wieder zurück in ihr Versteck gehen.

    Gruß Swen

  5. #5
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    1.005
    Hi,

    sicher, dass keine Häutung statt gefunden hat? Nach einer Häutung ist das Abdomen ja auch meist ziemlich klein und zeitlich wäre es ja auch möglich, wenn die letzte Häutung vor über einem Jahr war. Das Bild ist zwar nicht das Beste, aber sie hat eine schöne Färbung, was ja auch auf eine Häutung in der letzten Zeit hindeuten würde. Wenn sie sich 5 Monate nicht blicken lassen hat, weisst ja nicht, was sie in der Zeit gemacht hat. Auf jeden Fall kannst Du sie füttern und wirst sehen, bald hat sie wieder einen schönen A....

  6. #6
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    30
    Ja leider hat sie sich wirklich nicht gehäutet. Habe heute nachgesehen. Futter nimmt sie leider auch nicht an. Ich warte jetz einfach mal ab bis jetz hat sie sich jedesmal ausserhalb der wohnröhre gehäutet.. Vll macht sie sich ja jetz auf den weg... Dacht eigtl schon das sie sich nun häuten würde schließlich ist das letzte mal 14 monate her. Danke trotzdem. Ach und weger der Färbung ich glaube das kommt so stark rüber durch das Licht hier mal eins mit Tageslicht
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #7
    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    867
    Hey,

    Zitat Zitat von PoloJacky Beitrag anzeigen
    Ja aber ich habe nach hinten mehr Erde hoch hinten sind es 18 cm vorne steht auch ein Stück höher da sind es 15 cm, da ich nur von oben ins Terra gehe. KokosfaserHumus mit blumenerde gemischt.
    Hast du dich mal mit der Lebensweise der Tiere auseinandergesetzt oder sagt dir der Begriff Haplotank was?
    Daher würde ich mal zeitig umrüsten und dem Tier die Möglichkeiten auch eine anständige Wohnröhre anzulegen, wenn du das Terrarium eh nur von oben benutzt, dann füll es auch gleich bis 10cm unter die Decke... Dass man Haplopelma nur seltenst sieht ist übrigens auch strunz normal.

    bis jetz hat sie sich jedesmal ausserhalb der wohnröhre gehäutet..
    Das spricht Bände. Für gewöhnlich verlassen Haplopelma ihre Wohnröhre einmal alle 100 Jahre, aber ganz sicher nicht zum Häuten.

    Gruß,
    Mark

    Edit:
    So hier noch für dich zum Lesen: http://www.dearge.de/arachne/doc/2002_11_7.pdf
    Vom Grundprinzip korrekt, allerdings darf es deutlich mehr Höhe sein als hier in dem Artikel, sprich ein Bodengrund von 30cm (besser mehr) wären angebracht, also ein Haplotank von mindestens 40cm Höhe.
    Falls du das auch noch brauchst, hier könntest du einen in Auftrag geben: http://www.harzer-engel.com/

  8. #8
    Super-Moderator
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    3.638
    Hallo,

    schließe mich Qurk an.......gerade Haplopelma (und auch andere ähnlich lebende Arten) kriegt man fast nie zu Gesicht...falls doch sollte man sich dringend Gedanken machen ob und was nicht stimmt.
    Ich finde sowohl Terrarium als auch Einrichtung inkl.Bodengrund vollkommen ungeeignet für das Tier, auf die 15 cm kackt das Tier auf gut Deutsch einen großen Haufen .....

    Das Anlegen einer gescheiten Wohnröhre ist vom Substrat und vor allem von der Höhe her einfach nicht möglich, ein Fluten ebenso nicht. Kurz gefasst: nichts in dem Terrarium passt zum drin lebenden Tier - die Kunstpflanzen, die Rückwand und der Kork sind ja ganz netter Schnickschnack, dienen der Haplopelma aber in keinster Weise.
    Vielleicht eher mal die natürliche Lebensweise der Spinne ins Auge fassen und umdenken.

    Sorry für die harten Worte, aber Du hast das Tier seit 3 Jahren, und in dem Terrarium würde ich von der Optik her alles vermuten, aber sicherlich keine Haplopelma .

  9. #9
    Registriert seit
    21.04.2013
    Beiträge
    290
    Das Terrarium ist traumhaft. Leider sitzt das absolut falsche Tier darin. Da hättest du auch einen goldfisch reinsetzen können. Wäre genau so effektiv und artgerecht. Aber zumindestens sieht du so das blaue Tier um so besser und nur darauf komts an. Hätte dieses Tier ein richtiges für sie geeignetes Becken bekommen, würden dich die Verhaltensweisen regelrecht schockieren da du so gut wie nichts von deiner blauen thai sehen würdest.

  10. #10
    Registriert seit
    06.03.2012
    Beiträge
    794
    Ahoi.

    Kl. Anmerkung:
    Nur weil sie sich Ausserhalb ihrer Behausung gehäutet hat, heißt es nicht zwingend, dass es immer so sein wird.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte