Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 44

Verbandsmaterial bei Verletzungen

Erstellt von Commander M, 10.08.2008, 00:39 Uhr · 43 Antworten · 27.209 Aufrufe

  1. #1
    Commander M Gast

    Verbandsmaterial bei Verletzungen

    Nabends.


    Da hier jüngster Zeit viele Neulinge oder auch ältere Häschen Probleme haben mit Verletzungen ihrer VS, wollte ich mal diesen Thread eröffnen, um zu prüfen, ob man wohl herausfiltern kann, was nun das beste Verbandsmaterial bei Verletzungen ist.
    Hans W. Kothe: Vaseline, Sprühpflaster, Puderzucker
    Werner von Wirth: Puderzucker, Vaseline, Sprühkleber
    Günther Stadler: Babypuder

    Hier selbst benutzen einige dies, andere das, ist ja vom Sekundenkleber bis hin zum Alu-Sprüh-Verband alles dabei. Selbst die Autoren sind sich nicht einig, was man verwenden soll, weil jeder andere Erfahrungen hat. Ich selbst habe die Erfahrung mit Babypuder, als eine große Wanderheuschrecke meine B. smithi am Abdomen durch einen Biss verletzt hatte. Hat damals gut funktioniert, wurde aber auch davon abgeraten. Was ist denn nun das Beste bzw. wie sind die Erfahrungswerte der einzelnen Halter? Wäre mal interessant, diese Frage ein für allemal zu klären bzw. ein paar gute Methoden vorzustellen, was man denn da genau tun kann, ohne die Spinne unnötig zu stressen. Denn Puder o.ä. kann man auftupfen und die Spinne stört sich nur wenig daran, Sprühpflaster kann man (wahrscheinlich?!?) nur auftragen, wenn man die Spinne aktiv ruhig hält, was wiederum Stress bedeutet.
    Was ist eure Meinung/Erfahrung?


    Gruß


  2. #2
    Registriert seit
    12.06.2008
    Beiträge
    65
    Ich bin bis jetzt immer am besten mit Babypuder gefahren. Und bei dir hats ja auch geholfen. ist meiner Meinung nach das beste. Gruß Corey

  3. #3
    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    1.351
    Hallo,

    alle Materialien haben sicherlich Vor- und Nachteile, genau wie auch die verschiedenen Wunden unterschiedliche Ansprüche haben. Ich hab mal alle Materialien, die mir eingefallen sind miteinander verglichen:

    Sprühpflaster/Aluminium-Sprühverband:
    + elastische Schutzschicht, schnelles Trocknen
    - Lösungsmittelhaltig
    => kleinere Wunden an beweglichen Teilen

    Sekundenkleber/Cyanacrylatkleber:
    + schnelles Trocknen, polymerisiert mit dem Wasser aus der Hämolymphe
    - nach dem Polymerisieren sehr hart
    => kleine Wunden an beweglichen Teilen, größere Wunden an steifen Stellen (Carapax, Sternum, nicht bewegliche Beinteile)

    Zwei-Komponenten-Kleber:
    + gut zu verarbeiten, schließt die Wunde schnell
    - wird sehr hart
    => nur auf steifen Segmenten anwendbar (Carapax, Sternum, nicht bewegliche Beinteile)

    Vaseline:
    + gut zu verarbeiten
    - verschließt die Wunde schlecht
    => bei rezidivierenden, also "wieder aufgehenden" Wunden/Krusten

    Honig:
    + antiseptische Eigenschaften
    - verschließt die Wunde schlecht
    => bei rezidivierenden, also "wieder aufgehenden" Wunden/Krusten

    Babypuder/Talkum:
    + Flüssigkeitsabsorption
    - verklumpt, evtl. Fremdkörperreaktionen
    => ungeeignet

    Mehl/Puderzucker:
    + immer Zur Hand, Flüssigkeitsabsorption
    - verklumpt, Nährboden für Mikroorganismen
    => ungeeignet

    Alleskleber:
    + fast immer zur Hand
    - Lösungsmittelhaltig, schwierig zu verarbeiten, lange Trockenzeit
    => ungeeignet

    Gruß
    Mark

  4. #4
    Registriert seit
    10.12.2005
    Beiträge
    4.635
    Hallo Mark,

    danke für Deinen Beitrag.

    Wie schauts Deiner Meinung nach mit Wundpuder (antiseptisch) aus der Apotheke aus?

    Gruss
    janet

  5. #5
    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    1.351
    Hallo,

    ich halte von Pudern bei höheren Tieren generell nicht so viel. Bei Arthropoden hast Du noch das Problem mit dem offenen Kreislauf, d.h. alles, was Du anbringst, verteilt sich schön gleichmäßig im Körper, wenn es nicht sofort anzieht.

    Wundpuder/antibiotisches Puder:
    + antiseptische Eigenschaften
    - Verklumpen, Fremdkörperreaktionen
    => nur an abgetrennten Gliedmaßenstümpfen verwenden

    Gruß
    Mark

  6. #6
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    645
    Hi Mark,

    Thx für die 1A-Auflistung!

    Möchte dennoch nicht kleinlich erscheinen... hatte mich neulich da mal sehr zurückgehalten. Spühkleber am ausseren Ende d. Opsithosoma (Region Spinnwarzenbereich) würde ich auch tunlichst unterlassen wollen, da IMO die Gefahr bestehen könnte den Analhüglelausgang zu verkleistern.

    Gruss

    X.

  7. #7
    Registriert seit
    05.12.2003
    Beiträge
    252
    Hallo,

    wie wäre es hiermit http://www.maralan.de/

    Wer ist Werner von Wirth?

    Gruß Andreas

  8. #8
    Registriert seit
    27.02.2007
    Beiträge
    645
    Hi Andy,

    ein Mittel für alle Wunden der gesamten Tierwelt klingt wie Coca Cola in den Anfangszeiten...

    Werner von Wirth kenn ich nich... aber dafür Volker von Wirth

    Gruss

    X.

  9. #9
    Commander M Gast
    Zitat Zitat von x-ecutioner Beitrag anzeigen
    Hi Andy,

    ein Mittel für alle Wunden der gesamten Tierwelt klingt wie Coca Cola in den Anfangszeiten...

    Werner von Wirth kenn ich nich... aber dafür Volker von Wirth

    Gruss

    X.

    Nabends.


    Den meinte ich auch....


    Gruß

  10. #10
    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    1.351
    Hallo,

    PVP-Jod ist eine gute Sache. Aber passt meiner Meinung nach nicht in die Schublade "notfallmäßiges Verbandsmaterial für Verletzungen". Wenn wir mit Behandlungsmöglichkeiten von Wunden anfangen, müssen wir viel größer ausholen. Die bekannteste PVP-Jod-Salbe ist Betaisodona(R), im Tiermedizinbereich Vet-Sept (R).
    Lieber notfallmäßig mit dem oben genannten behandeln und zügig einen Tierarzt aufsuchen.
    Exotentierärzte in der Nähe findet man der Vollständigkeit halber hier.

    Gruß
    Mark

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Spenglersan bei DS und Verletzungen
    Von Devilcat im Forum Krankheiten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.01.2010, 20:56
  2. Grammostaola Rosea (Verletzungen Fehlende Beine)
    Von MartinaLipfert im Forum Haltung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.06.2007, 10:29
  3. Verletzungen bei der Häutung??
    Von Globi im Forum Haltung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.08.2005, 16:54
  4. Fotos gesucht - Verletzungen und Krankheiten
    Von mickoe im Forum Allgemeine Themen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.11.2003, 10:12
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.07.2002, 18:17