Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Avi steckt in der Haut fest

Erstellt von Alex82, 10.08.2008, 15:27 Uhr · 15 Antworten · 4.845 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    23.06.2007
    Beiträge
    29

    Avi steckt in der Haut fest

    Meine Versicolor häutet sich schon mindestens den zweiten Tag, aber kommt nicht voran. Der Vorderleib ist schon rausgehoben, der Hinterleib ist frei und zwei Beine sind auchz schon komplet draußen. Aber 6Beine stecken noch komplet drin und sie bewegt sich nicht mehr so sehr. Das Herz schlägt und wenn ich sie berühre bewegt sie sich langsam, aber sie versucht sich nicht zu befreien.
    Habe versucht ihr zu helfen, aber sie steckt richtig fest und eher reiße ich ein Bein aus bevor ich die alte Haut abstreifen kann. Gesprüht habe ich auch schon.
    Was kann ich noch tun, oder woran mag das liegen?

  2. #2
    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    640
    Ahoi Alex,

    keine pers. Erfahrungen; nur Quercheck in der Literatur - einzige Auskunft auf das Problem gibt Rafn: kann vorkommen das die Spinne nicht aus Ihrer Haut 'rauskommt und dann ist die finale Erlösung im Tiefkühlfach empfohlen (S. 112 oben rechts).


    Zitat: "Wenn die Spinne sich nicht richtig aus der alten Haut befreien kann und in dieser fest eingesperrt ist, ist das Töten des Tieres die humanste Lösung."

    Quelle: Rafn, Soren; "Vogelspinnen" (2007); S. 112; Texteil oben rechts; Kirschner & Seufner Verlag; Auflage unb.; ISBN 978-3-9808264-9-5

    Du sagst die Vs ist seit mind. 48 h mit der Häutung zugange... lt. Literatur (nicht nur Rafn) sollte das Ganze nach ca. 24 h erledigt sein.

    Ich persönlich würde erstmal nix machen, Spinne total in Ruhe lassen, ev. nochmal sprühen (in anderer Ecke des Terras)... und ne' Kerze im nächstliegenden Gotteshaus anzünden *sarkasmus*

    Drück' Dir weiterhin die Daumen!

    ahoihoi,

    Eurmal

  3. #3
    flauschi Gast
    hi,

    wie groß ist denn die avi?
    wenn sie sich noch bewegt, sollte man ihr zuerst einmal versuch noch zu helfen, einfrieren wäre da erstmal die letzte lösung.
    es steht hier im forum z.b. auch das man die spinne in eine hd mit feuchtem zewa packen soll, meistens hat das schon geholfen.
    ansonsten evtl. versuchen das tier selber aus der alten haut zu "befreien", das wiederum erfordert geschick und etwas fingerspitzengefühl.
    ich wünsche deiner kleinen dennoch alles gute.

    Grüße
    jule

  4. #4
    NightAngel Gast
    Hi,

    wenn se noch leben sollte, versuch die LF hoch zu bekommen,
    indem du warmes wasser ins terri giesst

  5. #5
    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    640
    Ahoi,

    bevor's mißverständlich wird: ich hab' meinen Bücherschrank "geforstet" und das war der einzige Literatur-Hinweis den ich gefunden habe (Post#2).

    Spiegelt nicht meine pers. Meinung wieder - stimme mit Flauschi überein; "frieren" nur als letztes Mittel. Der Tip mit dem Zewa hört sich gut an, beißt sich aber mit der allg. Empfehlung die Spinne völlig in Ruhe zu lassen.

    Hat ein "Spinnenflüsterer" oder jemand der bereits Erfahung mit einer derartigen Situation hat irgendwelche Ideen?

    @Alex: Zwischenstand?

    ahoihoi,

    E.


    EDIT: Post #4 schneller als mein Post #5

    Ahoi nochmal,

    um die rLF noch schneller hochzukriegen (Tip aus Post #4) einfach warmes Wasser sprühen, nicht gießen.
    Kleinere Tröpchenform des Wassers - weil geringere Oberfläche - verdunstet noch schneller.

    ahoihoi,

    E.

  6. #6
    NightAngel Gast
    Hi,

    Zitat Zitat von Eurmal Beitrag anzeigen
    Ahoi nochmal,

    um die rLF noch schneller hochzukriegen (Tip aus Post #4) einfach warmes Wasser sprühen, nicht gießen.
    Kleinere Tröpchenform des Wassers - weil geringere Oberfläche - verdunstet noch schneller.

    ahoihoi,

    E.
    giessen hält aber länger

  7. #7
    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    640
    sprühen wirkt aber schneller

    gerne auch öfter sprühen

  8. #8
    Registriert seit
    29.06.2008
    Beiträge
    503
    Hallo...
    das mit der Heimchendose und dem feuchten Zewa habe ich auch schon gelesen und wollte es vorschlagen. Klar, beisst sich dami, dass man sie in Ruhe lassen soll....aber andererseits stirbt sie evtl und so hat man es doch versucht.
    Ich drücke ganz fest die Dauemn. Fühle echt mit dir. Ich glaube, ich würde die Wände hoch gehen....

    Gruss
    Katja

  9. #9
    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    101
    Hi,
    hab zwar keine Ahnung von Häutungen, aber lieber reißt du ihr ein Bein aus(regeneriert sich ja wieder) als dass sie in der Haut stirbt. Hört sich arg an, ich weis.

    Noch viel Glück!

    Gruß, Harry

  10. #10
    Registriert seit
    10.12.2005
    Beiträge
    4.635
    Moin,

    es kommt echt auch auf die Grösse vom Tier an.

    Ich hab ne kleine P. irminia hier, die steckte in der 2. Häutung fest und hat 6 Beine abgeschmissen. Trotzdem hat sie überlebt, ist sogar rumgeklettert, gefressen und hat sich bei der nächsten Häutung komplett regeneriert.

    Wenn sie echt nur noch mit den Beinen steckt, würde ichs so versuchen, bevor Dir das Tier vor sich hin stirbt. Weil ich denke nicht, dass sie nach 48 Stunden noch raus kommt. Bleibt nur zu hoffen dass sie dann noch die Kraft hat die Verletzungen zu überstehen (LF anfangs schön hoch).

    Viel Glück!
    janet

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meine Spinne steckt in ihrer Haut fest. Hilfe
    Von MiriOo im Forum Grammostola
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.06.2019, 08:31
  2. Spinne steckt in Haut fest
    Von Black_Death_29 im Forum Poecilotheria
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.11.2015, 13:32
  3. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.11.2013, 07:53
  4. versi steckt fest
    Von Newcomer im Forum Avicularia
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 30.10.2008, 16:43
  5. geni steckt in haut fest
    Von chamaeleon im Forum Haltung
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 18.04.2008, 12:24