Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 41

T. blondi hat Probleme bei der Häutung

Erstellt von Damil, 24.04.2009, 10:16 Uhr · 40 Antworten · 8.910 Aufrufe

  1. #1
    Registriert seit
    24.04.2009
    Beiträge
    39

    T. blondi hat Probleme bei der Häutung

    Hallo

    Mein T. Blondi Spiderling c.a. 3Fh hat sich gehäutet allerdings nicht komplet
    sie läuft Heute denn 2. Tag mit ihrer alten haut unterm Körper rum.

    Die haut hat sich oben kompket gelost
    Nura am unternen Teil des Körpers nicht auch die Zähne nicht

    Kann mir bitte jemand sagen was ich jetzt machen soll

    mfg. David Miller


  2. #2
    Registriert seit
    03.01.2008
    Beiträge
    1.753
    hi!

    setz das tier in eine HD mit feuchtem zewa...sprüh noch ein paar mal rein und mach nen deckel drauf.
    die alte haut weicht so auf und wenn du glück hast, kann die spinne loskommen.
    eventuell kannst du auch etwas nachhelfen, doch das gestaltet sich bei einem sling meist schweirig, weil man sehr schnell was kaputtmachen kann.
    laß sie erstmal in der HD..abwarten und schauen.

    das sie mit den chelizeren feststeckt wird sich wohl nicht mehr ändern.
    ich weiß nicht, ob sie so noch normal fressen kann..wenn nicht...zur ernährung findest du dann in der suchfunktion etwas..
    hier mal ein link, damit das mit dem füttern auch ohne chelizeren klappt...wenns denn sein muß:

    B.klaasi hat sich die Zähne abgebrochen

    viel glück..gruß, nicole

    PS: schreib doch mal, wie du die kleine hälst.

  3. #3
    Registriert seit
    24.04.2009
    Beiträge
    39
    Danke schonmal für die schnelle Antwort.

    Ich habe die Kleine jetzt in einer HD Dose und Werde dafür sorgen das zewa feucht bleibt.

    Zur Haltung

    Da sie ja noch recht klein ist halte ich sie in einer BraPlast Dose 1.3l, 185 x 125 x 75mm
    Die Temperatur is Tagsüber ca. 28°C und geht nachts bis auf ca 20-22°C runter
    Die Lufttemperatur müsste so um die 80% sein.

  4. #4
    Registriert seit
    03.01.2008
    Beiträge
    1.753
    hi!

    der bodengrund sollte feucht sein,..feucht, nicht nass.
    und achte auch genügend belüftung.

    viele grüße, nicole

  5. #5
    Registriert seit
    24.04.2009
    Beiträge
    39
    ja der Bodengrund is Feucht
    und Belüftung habe ich eigendlich auch genug

    Wie is das denn jetzt mit denn chelizeren?
    könnte es echt passieren das die alte haut nicht mehr davon abgeht?

  6. #6
    Registriert seit
    03.01.2008
    Beiträge
    1.753
    hi!

    ja, möglich ist es schon, dass die alte haut an den chelizeren nicht abgeht.
    ich hatte neulich solch einen sling (baumbewohner), dem es ebenso ging und der nicht fressen wollte..egal was, er nahm es nicht...und er hat es nicht geschafft.

    wie hoch die überlebenschancen sind, wenn die chelizeren nicht gehäutet sind, kann ich nicht sagen.
    wenn die beißwerkzeuge ganz fehlen, sind die chancen nicht schlecht, dass tier bis zur nächsten häutug durchzubringen....wenn es denn futter annimmt.

    ich denke schon, dass deine kleine gute chancen hat, so wie sie ist..also, mit nicht gehäuteten chelizeren, bis zur nächsten häutung zu überleben.

    laß uns bitte wissen, wie es mit deiner blondi weitergeht.

    viele grüße, nicole

  7. #7
    Kahless Gast
    Mahlzeit!

    Zitat Zitat von Damil Beitrag anzeigen
    Zur Haltung

    Da sie ja noch recht klein ist halte ich sie in einer BraPlast Dose 1.3l, 185 x 125 x 75mm
    Die Temperatur is Tagsüber ca. 28°C und geht nachts bis auf ca 20-22°C runter
    Die Lufttemperatur müsste so um die 80% sein.
    Du meinst wohl Luftfeuchtigkeit mit den 80%?

    Ansonsten wird hier immer wieder empfohlen, T.blondi eben nicht so warm zu halten. Und wenn man sich die Reihe derer ansieht, die das empfehlen, sind das Leute mit recht viel Ahnung.

    Schönes Wochenende
    Andreas

  8. #8
    Registriert seit
    14.03.2009
    Beiträge
    280
    Hallo David,


    bei meiner Acanthoscurria geniculata hatte ich damals auch das Problem mit den fehlenden Chelizeren nach einer Häutung.
    Da meine feine Dame aber nur lebendes Futter angenommen hat, war es gar nicht so einfach ihr die Futtertiere zuzuführen.
    Ich habe dann den Hinterleib bei den Heimchen mit einem Skalpel angeritzt (somit gehen sie nicht gleich ein) und sie mit einer Pinzette meiner VS gereicht.
    Dadurch konnte meine geniculata auch ohne Chelizeren die Innereien aus dem Hinterleib des Heimchens pressen

    ^^ Eventuell eine Möglichkeit !? ^^


    MfG,

    Michel

  9. #9
    Registriert seit
    22.04.2002
    Beiträge
    157
    Gibt es die Möglichkeit davon Fotos zu posten?

  10. #10
    Registriert seit
    24.04.2009
    Beiträge
    39
    also die Sache mit denn Heimchen und dem Skalpel hört sich gut an

    Ich habe ihr gestern Abend ein Heimchen gegeben was sie noch nicht gefressen hat.
    Ich denk ma das ich jetzt noch bis morgen abwarten werde und wenn sie biss dahin immernoch nicht gefressen hat werde ich es ausprobiern.

    Ja und das mit denn Foto is sone sache.
    Ich habe zwar ne digi Cam aber die is wohl nicht gut genug um Scharfe bilder in der Größe zu Schießen.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. T. blondi macht Probleme
    Von feuergeist im Forum Krankheiten
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 22:50
  2. Theraphosa Blondi Probleme bei der Verpaarung
    Von the_moom im Forum Zucht
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 28.02.2006, 13:43
  3. Probleme bei Häutung von T.Blondi
    Von cuddlecat2584 im Forum Haltung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.11.2005, 08:43
  4. blondi probleme !!!!
    Von litlesmartie im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.04.2005, 19:29
  5. Häutung Blondi - Probleme?
    Von Doc Plato im Forum Andere Gattungen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.12.2004, 10:10